Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Erstmals mehrtägiger Streik…

Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: dabbes 17.06.13 - 11:18

    das wäre jedenfalls ein Hammer.

  2. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: _2xs 17.06.13 - 11:29

    Die verdienen mehr als ich, als Buchhalter wohlgemerkt, und nicht als simpler Lagerheini.
    So sind die Lohnkosten im Osten ebend. Solln froh sein, daß sie ne Arbeit haben.

    ... und nein hab kein Mitgefühl. Ich bin eher dafür, daß die Preise sinken und das kann jeder selber bewerkstelligen mit jedem Einkauf. Dann brauchts auch keine Lohnerhöhung.

  3. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: Genie 17.06.13 - 11:36

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die verdienen mehr als ich, als Buchhalter wohlgemerkt, und nicht als
    > simpler Lagerheini.

    Die haben auch 11:29 Uhr keine Zeit, sich hier auszukotzen, sondern arbeiten tatsächlich hart für ihr Geld. Dementsprechend ist die Forderung berechtigt und Tarif zu zahlen, ist für solch ein Unternehmen überhaupt kein Problem.

  4. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: superduper 17.06.13 - 11:45

    Das wäre natürlich das beste für die Angestellten. Da es ihnen nicht freisteht zu kündigen, sehnen alle eine Schließung ihres einzigen Arbeitsplatzes herbei.

  5. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: s.katze 17.06.13 - 11:45

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _2xs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die verdienen mehr als ich, als Buchhalter wohlgemerkt, und nicht als
    > > simpler Lagerheini.
    >
    > Die haben auch 11:29 Uhr keine Zeit, sich hier auszukotzen, sondern
    > arbeiten tatsächlich hart für ihr Geld. Dementsprechend ist die Forderung
    > berechtigt und Tarif zu zahlen, ist für solch ein Unternehmen überhaupt
    > kein Problem.

    Kann ich nur zustimmen. Ist schon zum Kotzen, was für ein asozialen Verhalten manche User hier an den Tag legen. Die Lagerarbeiter bei Amazon sitzen sich schließlich nicht den fetten A... im Büro breit und surfen nebenbei auf Job-fremden Seiten, sondern müssen im Akkord schuften. Schaut Euch die Filmbeiträge an, die bei denen im Lager gemacht wurden: Dort sitzt keiner herum und hält den Schreibtisch fest.

    Außerdem verdient Amazon Milliarden und kann sich die bessere Bezahlung locker leisten. Dass das Ergebnis letztes Jahr schlecht(er) ausfiel, lag vor allem am Kindle. Aber Management-Fehler sollten nicht die Mitarbeiter ausbaden.

  6. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: Tamashii 17.06.13 - 11:53

    +1

  7. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: Jan.Rainer 17.06.13 - 12:19

    Ist ja überhaupt nicht so, dass geistige Arbeit genauso anstrengend sein kann wie körperliche.

    und he ich habe beides gemacht an einem Fließband gearbeitet und nun setzte ich meinen Fetten Arsch breit und verdiene 6,50 ¤/h ich kann denn Trubel um Amazon nicht verstehen.
    Die Menschen verdienen dort gut im Vergleich zu vielen anderen Branchen in Deutschland.

  8. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: minion1990 17.06.13 - 12:20

    11:29 könnte bereits die Mittagspause sein....

  9. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: Genie 17.06.13 - 12:33

    Jan.Rainer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja überhaupt nicht so, dass geistige Arbeit genauso anstrengend sein
    > kann wie körperliche.
    >
    > und he ich habe beides gemacht an einem Fließband gearbeitet und nun
    > setzte ich meinen Fetten Arsch breit und verdiene 6,50 ¤/h ich kann denn
    > Trubel um Amazon nicht verstehen.
    > Die Menschen verdienen dort gut im Vergleich zu vielen anderen Branchen in
    > Deutschland.

    Es zwingt dich keiner, für das Geld arbeiten zu gehen. Des Weiteren ist es eine ziemlich befremdliche Ansicht, wenn man zu dem Schluss kommt, dass andere - weil sie mehr verdienen als man selbst - bereits genug verdienen, anstatt zur Erkenntnis zu kommen, dass man selbst viel zu wenig verdient und dafür sorgt, dass sich das ändert! Diese Niedriglohnmentalität ist echt traurig! Wehrt euch endlich gegen zu geringe Löhne, anstatt zu jammern und neidisch auf die zu schauen, die den Arsch in der Hose haben!

  10. Wegen mir jedenfalls nicht ...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.06.13 - 12:33

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das wäre jedenfalls ein Hammer.



    Jeder arbeitet hart für sein Geld
    und möchte die verbleibende Zeit bestmöglich nutzen.

    Wenn es ein vergleichbares Angebot von einem anderen Unternehmen gäbe
    würde ich dort bestellen. Gibt es meines Wissen aber leider nicht.

    Also bleibe ich egoistisch und bequem und bestelle weiterhin bei Amazon
    via Amazon Prime (das dieser Tage wohl nicht seinen Namen gerecht werden wird ...)

  11. Re: Wegen mir jedenfalls nicht ...

    Autor: throgh 17.06.13 - 12:38

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bleibe ich egoistisch und bequem und bestelle weiterhin bei Amazon
    > via Amazon Prime (das dieser Tage wohl nicht seinen Namen gerecht werden
    > wird ...)


    Und damit wirst du definitiv nicht dazu beitragen die Situation zu verbessern. Die einzige Sprache die Unternehmen wie Amazon verstehen ist schlicht Geld und Absatzzahlen in Kombination mit Ersterem. Als Kunde wäre es relativ leicht eine deutliche Botschaft zu senden: Einfach nach Alternativen suchen und nicht sich bequem - wie du selbst geschrieben hast - darauf verlassen, dass es irgendwann ein vergleichbares Angebot gibt. Nun, aber das ist deine Entscheidung!

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!
    Immer daran denken: Stereotypen sind keine so gute Idee!

  12. Re: Wegen mir jedenfalls nicht ...

    Autor: jaegerschnitzel 17.06.13 - 12:39

    Doof, dass der von Verdi angestrebte Tarifvertrag nur für Personen mit einer abgeschlossenen Ausbildung gilt. Bei Amazon arbeiten jedoch sehr viele Mitarbeiter ohne Abschluss, die dann davon rein gar nichts hätten!

  13. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: muhkuhmuhkuh 17.06.13 - 12:55

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die verdienen mehr als ich, als Buchhalter wohlgemerkt, und nicht als
    > simpler Lagerheini.
    > So sind die Lohnkosten im Osten ebend. Solln froh sein, daß sie ne Arbeit
    > haben.
    >
    > ... und nein hab kein Mitgefühl. Ich bin eher dafür, daß die Preise sinken
    > und das kann jeder selber bewerkstelligen mit jedem Einkauf. Dann brauchts
    > auch keine Lohnerhöhung.

    Dem kann ich mich nur anschließen. Die Bezahlung ist sehr gut für die zu leistende Arbeit. Gibt weitaus schlimmere Jobs bei denen man nicht mal die Hälfte verdient. Schon unheimlich schlimm wenn man für Arbeit für die jeder Sonderschüler qualifiziert ist, nicht den Lohn von jemandem mit 10 Jahren höherer Ausbildungszeit in den A.. geschoben bekommt. Mitleid habe ich mit vielen.. mit den Arbeitern dort aber sicher nicht.

  14. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: Emulex 17.06.13 - 13:03

    s.katze schrieb:
    >
    > Kann ich nur zustimmen. Ist schon zum Kotzen, was für ein asozialen
    > Verhalten manche User hier an den Tag legen. Die Lagerarbeiter bei Amazon
    > sitzen sich schließlich nicht den fetten A... im Büro breit und surfen
    > nebenbei auf Job-fremden Seiten, sondern müssen im Akkord schuften. Schaut
    > Euch die Filmbeiträge an, die bei denen im Lager gemacht wurden: Dort sitzt
    > keiner herum und hält den Schreibtisch fest.

    Achso und nur weil jemand zwar nix gelernt hat und deshalb körperlich arbeiten muss, soll er mehr oder genausoviel verdienen wie ein Büroarbeiter ?

    >
    > Außerdem verdient Amazon Milliarden und kann sich die bessere Bezahlung
    > locker leisten. Dass das Ergebnis letztes Jahr schlecht(er) ausfiel, lag
    > vor allem am Kindle. Aber Management-Fehler sollten nicht die Mitarbeiter
    > ausbaden.

    Du hast schon garnicht verstanden wie Amazon funktioniert - Gewinne haben sie noch nie hohe gemacht, sondern immer investiert, neue Geschäftsfelder erschlossen, Arbeitsplätze geschaffen, ...
    Nur weil die Gewerkschaften jetzt meinen Geld erpressen zu können (nix anderes ist dieser Streik), ist das noch lange nicht legitim und schon garnicht mit "die können es sich leisten" verargumentierbar...

  15. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: _2xs 17.06.13 - 13:11

    minion1990 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 11:29 könnte bereits die Mittagspause sein....


    Oder man hat einfach nur seinen wohlverdienten Urlaub ;-)

    Aber vielen Dank für die positive Sichtweise.

    @ Genie: Ich würde es gut finden, wenn sie auf meine Argumente eingehen, anstatt mich zu diffamieren (faul).
    Im übrigen war mein Argument, daß "es besser ist wenn man mehr für sein Geld bekommt, anstatt durch die Inflation immer weniger von seinem verdienten Geld hat." Alleine bei meiner Altersvorsorge verliere ich etwa aller 10 Jahre die Hälfte des Kaufwertes meines Geldes.
    Mal sehen, ob Dir Genie das etwas zu denken gibt...

  16. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: Genie 17.06.13 - 13:22

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > minion1990 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 11:29 könnte bereits die Mittagspause sein....
    >
    > Oder man hat einfach nur seinen wohlverdienten Urlaub ;-)
    >
    > Aber vielen Dank für die positive Sichtweise.
    >
    > @ Genie: Ich würde es gut finden, wenn sie auf meine Argumente eingehen,
    > anstatt mich zu diffamieren (faul).
    > Im übrigen war mein Argument, daß "es besser ist wenn man mehr für sein
    > Geld bekommt, anstatt durch die Inflation immer weniger von seinem
    > verdienten Geld hat." Alleine bei meiner Altersvorsorge verliere ich etwa
    > aller 10 Jahre die Hälfte des Kaufwertes meines Geldes.
    > Mal sehen, ob Dir Genie das etwas zu denken gibt...

    Was nun? Siezen oder Duzen? Ich bleib beim Duzen, wenn es dir recht ist. Du hast leider kein Argument vorgebracht, sondern hast die Lagerarbeiter diffamiert und gejammert. Wenn du als Buchhalter wirklich unter 9 ¤ verdienst, bist du selber schuld. Dass die Inflation deine Altersvorsorge auffrisst, ist ein Kreislauf, der mit dem Niedriglohnniveau, welches schleichend in die hohlen Köpfe der Deutschen als normal eingehämmert wird, beginnt.

    Wie auch immer führt das hier am Thema vorbei. Es ist absolut richtig, dass hier Verdi für Tarife sorgen möchte. Ob das nun ein paar Neider anders sehen oder nicht, ist zweitrangig.

  17. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: Emulex 17.06.13 - 13:31

    Mit hohen Löhnen für einfachste Aufgaben wird man sicherlich nicht lange gegen China bestehen.
    Ich empfehle dir, die Globalisierung in deine Überlegungen miteinzubeziehen.

  18. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: s.katze 17.06.13 - 14:02

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit hohen Löhnen für einfachste Aufgaben wird man sicherlich nicht lange
    > gegen China bestehen.
    > Ich empfehle dir, die Globalisierung in deine Überlegungen
    > miteinzubeziehen.

    Da hast Du vollkommen Recht. Es steht wirklich zu befürchten, dass Amazon die Arbeitsplätze komplett nach China verlagert. Dass die Auslieferungszeiten dann per Schiff Monate und selbst im Flugzeug noch Tage in Anspruch nehmen und die Kosten rapide steigern werden... ach was, das spielt überhaupt keine Rolle.

  19. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: throgh 17.06.13 - 14:12

    Meine Bitte an dich: Lies dir nochmals deinen Beitrag durch! Dieser ist vom Inhalt und der Aussage her vollkommen unqualifiziert, da du Mitmenschen auch noch diffamierst. Was ist der Unterschied denn zu einem Sonderschüler, so wie du ihn hier darstellst?

    Es ist wirklich entwürdigend wie hier argumentiert wird, um irgendwie am Schluss in die Richtung zu gelangen, dass Amazon schon korrekt handelt und alles in Ordnung ist. Es scheint nicht in das Weltbild einiger Teilnehmer zu passen, dass hier einfach Menschen für ihre Meinung eintreten. Ob die nun falsch oder richtig ist ... nun das können WIR hier gar nicht beurteilen. Aber wir könnten Rückschlüsse aus den Berichten für uns mitnehmen. Scheinbar bestellt man dann aber lieber weiter trotz der doch zweifelhaften Methoden Amazons!

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!
    Immer daran denken: Stereotypen sind keine so gute Idee!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.13 14:12 durch throgh.

  20. Re: Mal gespann wann Amazon den Laden zu macht

    Autor: throgh 17.06.13 - 14:14

    Entschuldige, aber was meinst du denn macht eine Gewerkschaft? Deine Wortwahl stellt das Ganze eher wie eine Mafia-Vereinigung dar. Meinst du wirklich, dass man so fair diskutieren kann?

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!
    Immer daran denken: Stereotypen sind keine so gute Idee!

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. EDG AG, Frankfurt
  3. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 7,77€
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    1. Deep Speech 0.2: Mozillas Spracherkennung wird kleiner und kann Echtzeit
      Deep Speech 0.2
      Mozillas Spracherkennung wird kleiner und kann Echtzeit

      Mit Deep Speech will Mozilla ein freies System zur Spracherkennung bereitstellen. Die aktuelle Version 0.2 ist nun deutlich kleiner und ermöglicht Echtzeitanwendungen für die Spracherkennung, wie das automatische Erstellen von Untertiteln.

    2. Portégé X20W-D-145: Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
      Portégé X20W-D-145
      Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor

      Skylake-CPU und DDR3-RAM? Mit recht alter Hardware ist Toshibas neues Convertible Portégé X20W-D-145 bestückt. Allerdings stehen dieser eine lange Akkulaufzeit, ein matter 12,5-Zoll-Touchscreen und genügend Anschlüsse entgegen - zu einem für Toshiba recht wettbewerbsfähigen Preis.

    3. Google: Chrome OS verteilt Linux-App-Unterstützung
      Google
      Chrome OS verteilt Linux-App-Unterstützung

      Die aktuelle Version 69 von Chrome OS bietet nun auch ganz offiziell Unterstützung für übliche Linux-Anwendungen, die in einem Container laufen. Noch ist die Liste an unterstützten Geräten aber recht kurz.


    1. 13:05

    2. 12:50

    3. 12:20

    4. 12:03

    5. 11:47

    6. 10:56

    7. 10:21

    8. 09:42