Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Go: Kassenloser Supermarkt…

Etwas für gedankenlose Nerds...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Etwas für gedankenlose Nerds...

    Autor: Force8 22.05.17 - 10:46

    Im Supermarkt das Verkaufspersonal arbeitslos machen.
    Dafür deren Job kostenlos übernehmen.
    Und dabei vor Amazon & Co. auch noch finanziell die Hosen runterlassen.
    Und dann noch Zuhause Alexa & Co. mithören lassen, was der dumme Kosument sonst noch so treibt.
    Wann wachen die Leute eigentlich auf?

  2. Re: Etwas für gedankenlose Nerds...

    Autor: a.nym 22.05.17 - 11:02

    Willkommen in der Zukunft.

    Aufwachen wird da keiner, auf schreien auch nicht (mehr)
    Der Fortschritt dreht sich weiter, und genau so wird einkaufen aussehen in Zukunft. Falls überhaupt noch "LÄDEN" benötigt werden .... Der neue Kühlschrank weis eh was er (äh sorry DU ) brauchst und bestellt von allein für größeres gibt es dann VR

    VR an und ab ins Möbelstudio und Contana/alexa/SIRI kümmern sich um den Rest

    Und nein die Mehrheit wird es NUTZEN ! und nicht Austeigen wollen

  3. "Die Mehrheit wird es NUTZEN"

    Autor: Force8 22.05.17 - 11:18

    Hier werden genau die Arbeitsplätze wegrationalisiert, die den vielen "Neubürgern" der letzten Jahre und Monate einen geregelten Einstieg in das Erwerbsleben ermöglicht hätten.
    Wundert euch also nicht, wenn sich da etwas richtig Großes zusammenbraut.
    Gesellschaftlich und auch finanziell!

  4. Re: "Die Mehrheit wird es NUTZEN"

    Autor: a.nym 22.05.17 - 11:23

    Force8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier werden genau die Arbeitsplätze wegrationalisiert, die den vielen
    > "Neubürgern" der letzten Jahre und Monate einen geregelten Einstieg in das
    > Erwerbsleben ermöglicht hätten.
    > Wundert euch also nicht, wenn sich da etwas richtig Großes zusammenbraut.
    > Gesellschaftlich und auch finanziell!

    Bin ich bei dir.... aber das werden weder die ersten noch die letzten Jobs sein die "verschwinden" werden.
    Wer braucht bei autonomen fahren noch :
    Taxis-, Bahn- und Flugzeug- "Piloten" ?
    Wie lange brauchen KI-Systeme noch um:
    Anwälte, Richter oder Ärzte z.B. zu ersetzen ?

    Aber hey, versuch doch jetzt einfach mal ein Handwerker zu finden ....

  5. Re: Etwas für gedankenlose Nerds...

    Autor: My1 22.05.17 - 11:26

    wäre eigentlich eine vollarbeitslosigkeit durch automatisierung nicht eigtnlich das ziel? der mensch lässt doch ohnehin immer mehr durch Maschienen machen.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: Etwas für gedankenlose Nerds...

    Autor: a.nym 22.05.17 - 11:37

    Sobald der Mensch:
    Wartung,
    Kreativität/Erfindungen
    Produktionskette (von A wie Abbau der Ressourcen bis Z wie Zahlung des Produktes)

    komplett an Maschinen abgeben kann....

    Ist dein Ziel Erreicht :)

    Nur die Frage was "wir" dann machen ?
    Ala Kapitain Kirk "dahin gehen wo noch nie ein Mensch war" wer weis wer weis ....

    aber Noch ein SEHR weiter weg bis da hin :)

  7. "...vollarbeitslosigkeit durch automatisierung..."

    Autor: Force8 22.05.17 - 11:45

    Dummerweise zahlen Maschinen nicht in die Arbeitslosenversicherung ein.
    Und es dürfte eine ganze Menge Firmen (= Sponsoren von politischen Parteien) geben, die sehr dafür sind, dass das auch so bleibt.
    Gleiches gilt zum Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen", das ja auch irgendwie finanziert werden muss.
    Für die Arbeitnehmer und Erwerbslosen heißt das dann wohl bald: Willkommen zurück im Jahre 1850!

  8. Re: Etwas für gedankenlose Nerds...

    Autor: My1 22.05.17 - 11:50

    da hast du recht aber man kann trotz allem schonmal erste Schritte machen. ich fand die Idee von SB kassen schon früher wo es die mal in nem Saturn gab schon genial als option für wenn die Kassen voll oder einfach mal das Personal grad anderweitig beschäftigt ist, dennich bin im regelfall eher der typ der reingeht, sich das nimmt was er braucht und dann ab an die kasse und weg, ich für Meinen teil brauche den Aufwand mit Personal nicht.

    natürlich sollte es in Läden die nicht amazon go sind auch n paar normale Kassen geben, aber wenn ich bspw im rewe bin und erstmal alle von den paar besetzten kassen nen Stapel familieneinkäufe machen wenn ich bloß relativ wenig habe nervt das schon und da würde ich ne SB kasse wo ich den spaß schnell selbst machen kann schon toll finden.

    Asperger inside(tm)

  9. Re: "...vollarbeitslosigkeit durch automatisierung..."

    Autor: My1 22.05.17 - 11:53

    Force8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dummerweise zahlen Maschinen nicht in die Arbeitslosenversicherung ein.
    > Und es dürfte eine ganze Menge Firmen (= Sponsoren von politischen
    > Parteien) geben, die sehr dafür sind, dass das auch so bleibt.
    > Gleiches gilt zum Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen", das ja auch
    > irgendwie finanziert werden muss.
    > Für die Arbeitnehmer und Erwerbslosen heißt das dann wohl bald: Willkommen
    > zurück im Jahre 1850!


    das wäre dann ja keine arbeitslosen versicherung mehr. aber mMn sollte es schon in richtung grundeinkommen für alle und weitestgehende vollmachinisierung gehen.

    es mag vlt bereiche geben wo das nicht so gut geht wie im Kreativen bereich aber alles andere lässt sich ja gut machinisieren. und im Kreativen bereich arbeitet man ja eig auch eher freiwillig weils einem Spaß macht, als wie dass man vom arbeitsamt dazu gezwungen wird sänger oder so zuwerden.

    Asperger inside(tm)

  10. Re: Etwas für gedankenlose Nerds...

    Autor: plutoniumsulfat 22.05.17 - 11:58

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wäre eigentlich eine vollarbeitslosigkeit durch automatisierung nicht
    > eigtnlich das ziel? der mensch lässt doch ohnehin immer mehr durch
    > Maschienen machen.

    Das ist auch so das Ziel. Dann muss man sich nicht mehr mit diesen lästigen Arbeitnehmern rumschlagen ;)

    In einer idealen Welt wären dann aber nicht 99,99999% aller Menschen dem Tode geweiht, weil sie nichts mehr zu essen haben. Was uns aufhält, scheint ja aus mehreren Faktoren zu bestehen, aber Gier sehe ich da ganz weit vorn. Warum muss es immer mehr sein? Wenn wir mal ehrlich sind, haben die meisten Milliardäre mehr Geld, als sie je ausgeben können, von sinnvoll reden wir da noch gar nicht. Aber es muss immer mehr werden.

  11. Re: Etwas für gedankenlose Nerds...

    Autor: My1 22.05.17 - 12:05

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist auch so das Ziel. Dann muss man sich nicht mehr mit diesen lästigen
    > Arbeitnehmern rumschlagen ;)

    das geht in beide richtungen :-)

    > In einer idealen Welt wären dann aber nicht 99,99999% aller Menschen dem
    > Tode geweiht, weil sie nichts mehr zu essen haben. Was uns aufhält, scheint
    > ja aus mehreren Faktoren zu bestehen, aber Gier sehe ich da ganz weit vorn.
    > Warum muss es immer mehr sein? Wenn wir mal ehrlich sind, haben die meisten
    > Milliardäre mehr Geld, als sie je ausgeben können, von sinnvoll reden wir
    > da noch gar nicht. Aber es muss immer mehr werden.

    ja die Gier ist die Säge die die Menscheit absägt.

    Asperger inside(tm)

  12. Re: Etwas für gedankenlose Nerds...

    Autor: Daem 22.05.17 - 13:27

    Force8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Supermarkt das Verkaufspersonal arbeitslos machen.
    > Dafür deren Job kostenlos übernehmen.
    > Und dabei vor Amazon & Co. auch noch finanziell die Hosen runterlassen.
    > Und dann noch Zuhause Alexa & Co. mithören lassen, was der dumme Kosument
    > sonst noch so treibt.

    Blabla.
    Der Job der Kassiererin ist am besten zu Vergleichen mit der Dame, die einen früher am Telefon mit jemandem verbinden musste. Na, weißte noch? Nicht?

    Der Job der Kassierin ist sehr ineffizient und veraltet. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er verschwindet. Ebenso der Job der Briefzusteller, was aber noch dauern dürfte. Find dich damit ab.


    > Wann wachen die Leute eigentlich auf?

    Wenn elitäre Freigeister wie du uns endlich aufwecken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Etkon GmbH, Gräfelfing
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49