1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Go: Kassenloser Supermarkt…

Selbst scannen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbst scannen...

    Autor: III 16.11.17 - 14:28

    ...würde doch schon reichen. Ein Scanner am Wagen der manuell oder vielleicht auch automatisch Dinge im Einkaufswagen scannt. Dazu noch ein halbwegs schlanker Bezahlprozess mit Handy, paypal etc. und das Einkaufen wäre schon deutlich angenehmer. Dieses permanente Scannen von Personen und Waren muss doch nicht sein.

    Ehrlichkeit und Diebstahlprävention könnten Stichproben oder verdammt gute Scanner verbessern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.17 14:29 durch III.

  2. Re: Selbst scannen...

    Autor: Dwalinn 16.11.17 - 15:36

    So wie Stichproben Schwarzfahren verhindert?

    Außerdem was müssen das für Scanner sein die das erkennen können ohne simpel getäuscht zu werden?

  3. Re: Selbst scannen...

    Autor: III 16.11.17 - 16:29

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie Stichproben Schwarzfahren verhindert?
    >
    > Außerdem was müssen das für Scanner sein die das erkennen können ohne
    > simpel getäuscht zu werden?

    Diebstahl gibt es jetzt doch auch und eine gewisse Hemmschwelle besteht natürlich auch beim Schwarzfahren, wenn man erwischt werden kann,

    Ich bin kein Techniker, aber wenn Scanner und Kameras einen ganzen Supermarkt samt mehreren Personen und Dutzenden Produkten erfassen können, sollte das doch mit einen Einkaufswagen auch funktionieren.

  4. Re: Selbst scannen...

    Autor: katze_sonne 16.11.17 - 18:26

    III schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...würde doch schon reichen. Ein Scanner am Wagen der manuell oder
    > vielleicht auch automatisch Dinge im Einkaufswagen scannt. Dazu noch ein
    > halbwegs schlanker Bezahlprozess mit Handy, paypal etc. und das Einkaufen
    > wäre schon deutlich angenehmer. Dieses permanente Scannen von Personen und
    > Waren muss doch nicht sein.
    >
    > Ehrlichkeit und Diebstahlprävention könnten Stichproben oder verdammt gute
    > Scanner verbessern.

    Ich glaube so einen Scanner am Wagen gibt es teilweise bei Coop in der Schweiz. Weiß jemand genaueres dazu? Hab das nur mal kurz gesehen und darauf geschlossen, das so ist. Ist also nur ne Vermutung...

  5. Re: Selbst scannen...

    Autor: My1 16.11.17 - 22:59

    einkaufswagen mit waage reicht für einige sachen schon. sodass sobald man etwas reingelegt hat scannt man das dann während es im korb ist (das kann der scanner ja prüfen) und fertig.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: Selbst scannen...

    Autor: miku86 17.11.17 - 14:27

    III schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...würde doch schon reichen. Ein Scanner am Wagen der manuell oder
    > vielleicht auch automatisch Dinge im Einkaufswagen scannt. Dazu noch ein
    > halbwegs schlanker Bezahlprozess mit Handy, paypal etc. und das Einkaufen
    > wäre schon deutlich angenehmer. Dieses permanente Scannen von Personen und
    > Waren muss doch nicht sein.

    Interessanter Gedanke.

    Mein Wissen dazu durch Einsicht in die Daten eines großen Lebensmittelkonzern:
    ~ 40% der Kunden kaufen ohne Wagen ein.
    Rein, 3-5 Artikel eingepackt, raus.

  7. Re: Selbst scannen...

    Autor: Dwalinn 17.11.17 - 15:39

    III schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So wie Stichproben Schwarzfahren verhindert?
    > >
    > > Außerdem was müssen das für Scanner sein die das erkennen können ohne
    > > simpel getäuscht zu werden?
    >
    > Diebstahl gibt es jetzt doch auch und eine gewisse Hemmschwelle besteht
    > natürlich auch beim Schwarzfahren, wenn man erwischt werden kann,
    Klar Hemmschwelle gibt es immer aber man sagt ja auch gelegenheit macht Diebe.

    > Ich bin kein Techniker, aber wenn Scanner und Kameras einen ganzen
    > Supermarkt samt mehreren Personen und Dutzenden Produkten erfassen können,
    > sollte das doch mit einen Einkaufswagen auch funktionieren.
    Vorteil bei den Kameras im Supermarkt ist das die nicht direkt ersichtlich sind und aus jeden Winkel Filmen könnten, beim Scanner am Einkaufswagen gibt es nur 4 Seiten.

    Klar kann das klappen aber ich schätze mal man fährt mit den Kameras im Supermarkt an sich besser.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Rail Power Systems GmbH, München
  4. SCHOTT AG, Mitterteich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Nitro VG270Ubmiipx 27-Zoll-IPS WQHD 75Hz für 199€, Acer Predator Cestus 330 Gaming...
  2. (u. a. BenQ GL2780E 27-Zoll-LED FHD für 127,84€, Lenovo IdeaPad Flex 5 15,6-Zoll-FHD-IPS-Touch...
  3. 333€ (Vergleichspreis 388€)
  4. 49,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
    iPad Air 2020 im Test
    Apples gute Alternative zum iPad Pro

    Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor