Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon-Go-Konkurrenz: Microsoft…

Warum muss so ein System auf Kameras basieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum muss so ein System auf Kameras basieren?

    Autor: Jounathaen 14.06.18 - 16:55

    Dass große (v.a. US-) Konzerne ihre Nutzer gerne auf Schritt und Tritt verfolgen ist ja nichts neues, aber warum sollte man genau diese Lösung für einen Supermarkt wählen?

    Viel einfacher: Einen RFID Chip oder so auf jedes Produkt und das wird beim Verlassen des Supermarktes gescant. Klar gibt es da sicherlich auch ungelöste Probleme, aber das scheint mir viel naheliegender als Bilderkennung.

    Allerdings gefällt das dem Management sicher nicht so gut, da keine Hyptechnologie verwendet wird, ala AI, Cloud, Blockchain und so...

  2. Re: Warum muss so ein System auf Kameras basieren?

    Autor: elgooG 14.06.18 - 18:47

    Dein System fällt schon in sich zusammen wenn zwei Kunden nebeneinander stehen, oder einfach die RFID-Etiketten entfernt/abgeschirmt werden. Das Risiko, dass zu wenige/zu viele Waren gescannt werden ist extrem groß. Die Reichweite von RFID ist zudem stark eingeschränkt. Erhöst du sie nimmt die Ungenauigkeit stark zu.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Warum muss so ein System auf Kameras basieren?

    Autor: technonur 15.06.18 - 07:14

    ich habe mich vor einige jahren mit dem thema beschäftigt. das kann man ja mit rfid etiketten machen aber das grosste problem ist zuzätliche kosten und für jedes produkt rfid etiketten kleben macht das leider etwas ungünstig. Natürlich wird es anders wenn rfid etiketten zum standard wird wie barcode dann kann das gut funktionieren. aber das geht auch nicht ganz ohne kasse weil irgendwo muss die produkte gebau gescannt werden da fällt leider dieser konzept durch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.18 07:25 durch technonur.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kesselheld GmbH, Düsseldorf
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Göttingen
  3. adesso AG, verschiedene Einsatzorte
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 1,29€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

  1. Deutsche Telekom: Bei Telekom Virtual Fiber kommen 1,2 GBit/s wirklich an
    Deutsche Telekom
    Bei Telekom Virtual Fiber kommen 1,2 GBit/s wirklich an

    Die Versuche mit Virtual Fiber sind vielversprechend. Bei dem Multi-Node-System, das bei 60 GHz funkt, geht es der Telekom auch ausdrücklich darum, die Preise der etablierten Netzausrüster zu drücken.

  2. Hörspaß: Google veröffentlicht eigene Podcast-App
    Hörspaß
    Google veröffentlicht eigene Podcast-App

    Wer Podcasts mit seinem Android-Gerät hören will, findet mit der von Google vorgestellten App eine neue Anlaufstelle. Die App synchronisiert Inhalte mit weiteren Google-Produkten, etwa dem Lautsprecher Google Home. Dank künstlicher Intelligenz sollen Nutzer Vorschläge für neue Podcasts erhalten.

  3. TP-Link Deco M9 Plus: Mesh-Router funkt mit Zigbee und in drei Bändern
    TP-Link Deco M9 Plus
    Mesh-Router funkt mit Zigbee und in drei Bändern

    Der Deco M9 Plus ist die leistungsfähigere Version von TP-Links Mesh-Sparte. Die Basisstationen sind für Triband konzipiert und können per Zigbee mit Smarthome-Geräten kommunizieren. Eine App emöglicht die Steuerung und Überwachung.


  1. 17:16

  2. 16:43

  3. 16:23

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 14:55

  7. 14:37

  8. 13:55