Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon kauft Kiva Systems: Roboter…

Das System funktioniert nicht mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das System funktioniert nicht mehr

    Autor: fiesemoepps 20.03.12 - 11:35

    Der BEdarf an Arbeitskräften wird eben immer mehr sinken . Deshalb braucht es endlich neue Konzepte und da wäre das BGe ein guter Anfang.

  2. Re: Das System funktioniert nicht mehr

    Autor: Desertdelphin 20.03.12 - 12:39

    der bedarf an ungelernten deppen sinkt. in bildung muss investiert

  3. Re: Das System funktioniert nicht mehr

    Autor: Anarcho_Kommunist 20.03.12 - 12:43

    Falsch, wenn alle 7 Millionen H4 Empfänger als Arbeitslose und Niedrigqualifizierte die keinen sicheren Job mehr finden ein Informatik/Ingenieursstudium machen dann hast du so einen Überschuss an Fachkräften das sie dann auch wieder Arbeitslos wären und durch das Überangebot auch noch die Informatiker/Ingenieur Gehälter ruiniert werden.

    Zumal nicht alle Individuen dazu geignet sind eine hochwertige Technik ausbildung zu machen, nicht jeder hat die Intelligenz und manche Leute sind eben mehr Motorisch veranlagt. Von daher wird das breitflächig nicht in dem Maße funktionieren als das sich damit die Arbeitslosen Problematik lösen liese.

  4. Re: Das System funktioniert nicht mehr

    Autor: kmork 20.03.12 - 16:09

    Ich sehe eher kommen, dass sich im Idealfall (d.h. in einer nichtkapitalistischen Gesellschaft) die Arbeitszeiten drastisch verringern und die Menschen sehr viel mehr Freizeit haben würden. Solange es kapitalistische Herrschaftsverhältnisse gibt, wird es allerdings eher darauf hinauslaufen, dass einige wenige weiterhin 40 Stunden in der Woche arbeiten müssen bzw. können, während die Arbeitslosigkeit massiv in die Höhe schießt.

    Warum sollte es denn bitteschön anders laufen, für ein anderes Verhalten der sog. "Arbeitgeber" besteht keinerlei Anreiz.

  5. Nope

    Autor: attitudinized 20.03.12 - 17:28

    Die Automatisierung Trifft auch höher Qualifizierte, auch in dem genannten Beitrag kann man gut sehen das "Lagerist" als Berufszweig zu Regalläufern und anschließend zu "folge dem roten Blinkelicht" degradiert wurden. Einer Tätigkeit die ein dressierter Affe beherrscht.

    Ja, Lagerist war kein Akademischer Beruf - sie dir mal an was für Berufe z.B. durch SAP überflüssig gemacht werden, da sind auch Führungskräfte, Analysten, BWLer usw. dabei.

    Die Verdrängung dort wirkt sich allerdings nicht so schlagend aus zumal höher qualifizierte dann eben etwas niedriger qualifizierte in die Arbeitslosigkeit verdrängen.

  6. Re: Das System funktioniert nicht mehr

    Autor: Anarcho_Kommunist 20.03.12 - 20:44

    Doch, andre Gorz (bekannter frz Marxist) schreibt das die Kapitalisten die Leute in Zukunft nicht mehr fürs Arbeiten sondern direkt fürs Konsumieren bezahlen müssen da sie ansonsten ihre Warenwirtschaft nicht mehr aufrecht erhalten können.

    Das Grundeinkommen rettet den Kapitalismus weil es auch ohne Arbeit Kaufkraft schafft. Die Leute die jedoch nicht mehr zur Arbeit gezwungen sind können sich frei betätigen, OpenStreetmap, Wikipedia, Freie Software usw und so Alternativen zum Kapitalismus aufbauen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  3. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  4. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€
  2. 29,97€
  3. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28