Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Key: Amazon öffnet die…

Lieferung direkt in den Kuehlschank?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieferung direkt in den Kuehlschank?

    Autor: amagol 25.10.17 - 20:35

    Ich hab kein Problem wenn Amazon die Pakete bei mir vor die Haustuer stellt (eh Videoueberwacht), leider kann ich aber verderbliche Waren nicht bestellen ohne dass jemand zuhause ist. Was also fehlt ist der Service dass die Ware direkt in den Kuehlschrank (z.B. O-Saft) oder Tiefkuehlfach (z.B. TK Pizza) geraeumt wird. Vermutlich braucht man dann aber mehr Kameras.

  2. Re: Lieferung direkt in den Kuehlschank?

    Autor: Schnurrbernd 25.10.17 - 23:12

    Du sagst es. Dazu musst du dir dazu eine Kamera direkt im Kühlschrank installieren, dazu auch noch einen Geruchssensor. So kann der Amazon-Bote verdorbene Sachen gleich ausmisten.

  3. Re: Lieferung direkt in den Kuehlschank?

    Autor: Der_aKKe 26.10.17 - 00:01

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab kein Problem wenn Amazon die Pakete bei mir vor die Haustuer stellt
    > (eh Videoueberwacht), leider kann ich aber verderbliche Waren nicht
    > bestellen ohne dass jemand zuhause ist. Was also fehlt ist der Service dass
    > die Ware direkt in den Kuehlschrank (z.B. O-Saft) oder Tiefkuehlfach (z.B.
    > TK Pizza) geraeumt wird. Vermutlich braucht man dann aber mehr Kameras.

    Amazon liefert sowas gekühlt. Das passt auch noch wenn das bis abends im Flur steht wenn du nach Hause kommst.

  4. Re: Lieferung direkt in den Kuehlschank?

    Autor: amagol 26.10.17 - 03:44

    Der_aKKe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon liefert sowas gekühlt. Das passt auch noch wenn das bis abends im
    > Flur steht wenn du nach Hause kommst.

    Ich hab nicht ausprobiert, was passiert wenn ich nicht zuhause bin, aber vermutlich wird der Amazon-Flex-Fahrer die Tuete mit der Prime Now Bestellung schon vor der Tuer stehen lassen, so wie das mit Fresh auch ueblich ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM + Dishonored 2 PS4 für 18€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 315€/339€ (Mini/AMP)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    1. 2nd Life: Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
      2nd Life
      Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

      Was wird mit den Unmengen von entsorgten Akkus aus Elektroautos und Bussen passieren? Volvo macht in Schweden bei einem Forschungsprojekt mit, bei dem gebrauchte Bus-Akkus in ihrer zweiten Lebenshälfte als Stromspeicher von Photovoltaikanlagen dienen.

    2. Paketlieferungen per Drohne: Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten
      Paketlieferungen per Drohne
      Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten

      Da hat sich Amazon-Chef Jeff Bezos verkalkuliert. Vor fünf Jahren hatte er angekündigt, dass allerspätestens ab diesem Jahr Drohnen Amazon-Pakete zu den Kunden fliegen. Der Plan wird weiter verfolgt - die Deutsche Post ist aber skeptisch.

    3. Fehler, Absturz oder Problem: Verbotene Wörter im Apple Store
      Fehler, Absturz oder Problem
      Verbotene Wörter im Apple Store

      Absturz, Fehler oder Problem: Diese Wörter sind für Mitarbeiter im Apple Store tabu, wenn es um technische Fehler von Apple-Produkten geht. Stattdessen sollen die Mitarbeiter zwar verständnisvoll sein, aber keinesfalls die Produkte als Grund für die Probleme benennen.


    1. 13:30

    2. 12:24

    3. 11:45

    4. 11:15

    5. 09:00

    6. 13:57

    7. 13:20

    8. 12:45