Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Monatsabrechnung: Alle…
  6. T…

Besser Amazon Kreditkarte

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geht aber nur in DE

    Autor: SirFartALot 21.03.19 - 17:42

    "Eine Beantragung der Kreditkarte aus Österreich oder der Schweiz ist leider nicht möglich."

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  2. Re: Besser Amazon Kreditkarte

    Autor: Sybok 21.03.19 - 17:47

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso tun hier überhaupt alle so als wüssten sie wie dieser kriminelle
    > Verein Scores berechnet? Bei der Nachvollziehbarkeit sind die doch
    > schlimmer als der chinesische Bürgerscore. Und das längst bezahlte Kredite
    > da jahrelang als unbezahlt drin hängen bleiben und weder Bank noch diese
    > dubiose Schufa sich dafür verantwortlich fühlen ist auch nicht gerade etwas
    > Neues.

    Nein, das tue ich ausdrücklich gerade nicht. Es gibt aber nachvollziehbare Auswirkungen bestimmter Aktionen auf den Schufa-Score. So kam in der Vergangenheit ja unter anderem heraus, dass die falsche Wohngegend oder eben auch zu wenige Verträge durchauch den Score mindern können. Beweisen kann man davon objektiv wenig, aber wenn es recht vielen Leuten da gleich geht, ist das schon ein gutes Indiz. Und dass das System wenig nachvollziehbar und schrecklich ist, das habe ich ja hinreichend oft erwähnt, denke ich.

  3. Re: Besser Amazon Kreditkarte

    Autor: nixidee 21.03.19 - 18:05

    RaZZE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Schufaeintrag z.b. ;) Das begreifen die Leute aber erst wenn Sie bei der
    > Bank sitzen und einen Kredit für Haus/Wohneigentum bekommen wollen.
    > Obwohl.... ich vermute mal dass manche Patienten es nicht mal dann
    > verstehen werden

    Lustigerweise verbesserst du damit deine Schufa, solange du nicht in Verzug kommst.

  4. Re: Besser Amazon Kreditkarte

    Autor: Kleba 21.03.19 - 18:34

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kreditkarten in der Schufa sind erst dann ein Problem, wenn man zig von den
    > Dingern angesammelt hat und die gesammelte Kreditlinie das monatliche
    > Einkommen weit überschreitet.

    Also das mit der gesammelten Kreditlinie ist aber auch tricky. Meine Hausbank (von der ich selbst eine Kreditkarte habe und meine Frau für mein Konto ebenfalls) hat mir - ohne Rückfrage - im Laufe der Jahre meine Kreditlinie deutlich erhöht. Mit Kreditlinie und Verfügungsrahmen auf dem Giro-Konto hab ich insgesamt etwa das 8-fache meines Einkommens zur Verfügung.
    Ich nutze es natürlich nicht (zumindest nicht in den Maßen), aber finde es trotzdem erstaunlich. Die Kreditkarte wird in erster Linie bei Auslandsreisen verwendet oder wenn ich beruflich unterwegs bin (dann hab ich die Reisekosten meist schon erstattet bekommen, wenn die KK abgebucht wird).

    LG
    Kleba

    P.S.: Lustige Anekdote: als ich die KK für meine Frau beantragt habe, hat die Bank die Kreditlinie meiner Karte verringert und die meiner Frau war dann höher als meine. Fand ich zwar etwas frech, aber was soll's.

  5. Re: Besser Amazon Kreditkarte

    Autor: Dwalinn 21.03.19 - 18:51

    Als ich sie beantragt hatte gab's eine Info der Landesbank das ich abgelehnt wurde (ohne Begründung) sonst hätte ich das gerne auch genutzt... Amazon weiß wahrscheinlich wie viel sie mit mir verdienen können und wollen den Rabatt nicht geben xD

  6. Re: Besser Amazon Kreditkarte

    Autor: robinx999 21.03.19 - 20:39

    troelfzehn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit 0,5% ist es fünf mal mehr, als bei Payback. Mit letzterem scheint
    > > ohnehin kaum ein Rabattgeiler Deutscher sein Hirn mehr einzuschalten.
    > >
    > > Von daher... Gehupft wie gesprungen.
    >
    > Nope. Bei Payback gibt es einen Punkt für 2 Euro Umsatz. Das entspricht
    > ebenfalls 0,5 Prozent. Wer sich die Payback American Express holt bekommt
    > da nochmal für jeden Euro einen Punkt. Ergibt insgesamt ohne Coupons oder
    > sonstigen Kram schon 1 Prozent. Also doppelt so viel und nicht ein Fünftel
    > ;)
    >
    > Insgesamt meiner Meinung nach nicht besser oder schlechter als die vielen
    > anderen "kostenlosen" Kreditkarten.

    Der Vorteil der Payback Amex ist natürlich noch, dass sie zwar eine Payback Mitgliedschaft vorraussetzt, die Amazon Kreditkarte kostet ab dem zweiten Jahr entweder 20¤ oder man benötigt ein Prime Abo ohne dieses kann man sich fragen ob man da wirklich genug über das Cashback System zurück bekommt damit sich dies lohnt, hat man kein Prime würde ich die Kreditkarte nicht nutzen. Wobei die American Express auch diese "Offers" hat die man auf der Homepage Aktivieren kann, hatte da mal so etwas wie 3¤ Gutschrift ab 30¤ Umsatz bei Lidl, damit wird man zwar nicht Reich aber so etwas kann sich auch lohnen (Zusätzlich gab es noch die normalen Payback Punkte mit der Kreditkarte)

  7. Re: Besser Amazon Kreditkarte

    Autor: Klaus.haber 22.03.19 - 00:22

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > erstens 70 Euro bei Abschluss geschenkt und auch sonst kostet die Karte
    > nichts.. Für jeden Einkauf bei Amazon gibt es eine 3% Gutschrift für einen
    > weiteren Einkauf. Und wenn man sonst damit bezahlt erhält man auch noch
    > 0,5%.

    Man bekommt 50¤ als Neukunde ... Da zählt jede direkt bank mehr bei Kontoeröffnung. Das die Karte dann nichts mehr kostet ist auch blödsinn, im 2 Jahr zählt man 19,90¤ wenn man unter dem gigantischen Mindestumsatz ist. Die 3% sind auch falsch, das sind nur 2% und die auch nicht als Direktabzug in bar sondern schön zum Ansparen in umgewandelte Bonuspunkte. Völlig unattraktiv die Karte wenn man nicht gerade absolut alles über Amazon direkt abwickelt. Die 2% spart man auch nur auf dem Papier, einmal den Preisvergleich nutzen und man spart weit mehr als 10% im Gegensatz zum Kauf über Amazon.de

  8. Re: Besser Amazon Kreditkarte

    Autor: jdf 22.03.19 - 00:35

    Klaus.haber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Its_Me schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > erstens 70 Euro bei Abschluss geschenkt und auch sonst kostet die Karte
    > > nichts.. Für jeden Einkauf bei Amazon gibt es eine 3% Gutschrift für
    > einen
    > > weiteren Einkauf. Und wenn man sonst damit bezahlt erhält man auch noch
    > > 0,5%.
    >
    > Man bekommt 50¤ als Neukunde ... Da zählt jede direkt bank mehr bei
    > Kontoeröffnung. Das die Karte dann nichts mehr kostet ist auch blödsinn, im
    > 2 Jahr zählt man 19,90¤ wenn man unter dem gigantischen Mindestumsatz ist.
    > Die 3% sind auch falsch, das sind nur 2% und die auch nicht als Direktabzug
    > in bar sondern schön zum Ansparen in umgewandelte Bonuspunkte. Völlig
    > unattraktiv die Karte wenn man nicht gerade absolut alles über Amazon
    > direkt abwickelt. Die 2% spart man auch nur auf dem Papier, einmal den
    > Preisvergleich nutzen und man spart weit mehr als 10% im Gegensatz zum Kauf
    > über Amazon.de
    Meine Güte. Als Primekunde ist das Ding kostenfrei, 70 Euro Startgutschrift, 3% auf alle Amazonkäufe. Primekunde werden wegen der Karte? Schlechte Idee. Die Karte mitnehme, wenn man eh schon Prime-Kunde ist? Auf jeden Fall. War das jetzt echt so schwer?

  9. Re: Besser Amazon Kreditkarte

    Autor: Slartie 22.03.19 - 00:41

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Slartie schrieb:
    > ----------------------------------------------------------------------
    > Darf ich mal ganz banal fragen, welche das sind? Außer den verschiedenen
    > Gebühren beim Auslandeinsatz hat mich da nie einer der Leistungen der
    > normalen Kreditkarten wirklich überzeugt.

    - Kostenlos im Ausland Bargeld am Automaten
    - Kostenlos im Ausland in Geschäften zahlen

    Natürlich nicht beides auf derselben Karte, also die eine für den einen und die andere für den anderen Zweck. Da beide keine Jahresgebühr haben ist das aber kein Problem.

    - Reiserücktrittsversicherung falls Reise größtenteils über eine Karte gebucht

    Habe ich in der Praxis noch nie ausprobiert, ob die tatsächlich was taugt, das was auf dem Papier scheinbar steht und was man in der Praxis im Schadensfall wirklich davon hat klafft bei Versicherungen ja gern mal auseinander. Aber da es nichts kostet, die Karte mit diesem Angebot für die Flugbuchung zu nutzen, kann man das ja mal mitnehmen.

    - Girocard mit unmittelbarer Abbuchung vom Konto, keine intransparente Aggregation von Ausgaben, alles schlägt direkt in der per HBCI abgerufenen Kontoubersicht auf, zusammen mit Daueraufträgen und Lastschriften. Ist kein monetärer Vorteil, aber ich bevorzuge diese Transparenz prinzipiell vor dem Kreditkarten-Geraffel, wo niemand HBCI zu kennen scheint und selbst wenn, gerät durch die wöchentlichen oder monatlichen Ausgleichsbuchungen zwischen den Konten eh wieder alles durcheinander.

    - Mehrere Kreditkarten unterschiedlicher Systeme auf Reisen = Redundanz. Ist gerade bei der relativ hohen Betrugsrate mit Kreditkarten (insbesondere in den USA) und den entsprechend "trigger-happy" justierten Anomalie-Erkennungen der Anbieter nicht unwichtig, denn die Karten werden einem auch mal gerne versehentlich und ohne echten Grund gesperrt. Ist mir mal passiert - auf einer Kreuzfahrt mitten in der Karibik. Gut, dass ich da einfach die zweite Karte angeben und weiterhin die Bordbars leertrinken konnte :D während mehrere andere Gäste an den Telefonen am Service Desk offenbar mit ihren Banken am diskutieren waren. Kein Witz, ich stand ne Weile in der Schlange und mein Problem war keine Ausnahme dort. Hinterher stellte sich raus, dass die Bank offenbar meine Lyft-Fahrt zum Hafen merkwürdig fand...warum auch immer, das konnte mir niemand sagen.

  10. Re: Besser Amazon Kreditkarte

    Autor: Peter Brülls 22.03.19 - 09:59

    Slartie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Slartie schrieb:
    > > ----------------------------------------------------------------------
    > > Darf ich mal ganz banal fragen, welche das sind? Außer den
    > verschiedenen
    > > Gebühren beim Auslandeinsatz hat mich da nie einer der Leistungen der
    > > normalen Kreditkarten wirklich überzeugt.
    >
    > - Kostenlos im Ausland Bargeld am Automaten
    > - Kostenlos im Ausland in Geschäften zahlen

    Ich ging davon aus, dass das mittlerweile jeder macht.

    > Natürlich nicht beides auf derselben Karte, also die eine für den einen und
    > die andere für den anderen Zweck. Da beide keine Jahresgebühr haben ist das
    > aber kein Problem.
    >
    > - Reiserücktrittsversicherung falls Reise größtenteils über eine Karte
    > gebucht

    Naja, die sind auch so billig, dass ich die nicht als reale Leistung wahrnehme. Aber okay, macht es schon etwas bequemer.

    > - Girocard mit unmittelbarer Abbuchung vom Konto,

    Das ist dann doch wieder eine Debitkarte. Wobei es ha auch welche gibt, wo beides drauf ist.




    > - Mehrere Kreditkarten unterschiedlicher Systeme auf Reisen = Redundanz.

    Das sowieso. Darum nehme ich i. A. meine MasterCard Debit meiner Bank, aber eben auch die echte Visa Credit vin Amazon/LBB.

    > Ist gerade bei der relativ hohen Betrugsrate mit Kreditkarten (insbesondere
    > in den USA) und den entsprechend "trigger-happy" justierten
    > Anomalie-Erkennungen der Anbieter nicht unwichtig, denn die Karten werden
    > einem auch mal gerne versehentlich und ohne echten Grund gesperrt. Ist mir
    > mal passiert - auf einer Kreuzfahrt mitten in der Karibik.

    Das klappt bei der VISA ganz gut. Einmal vor Jahren tatsächlich kompromittiert – Versuch in den USA zu benutzen, während ich in DE war. Da wurde gesperrt. Letztens bei einer Spende an Wikipedia Fundatiion den falschen Code eingegeben und abgebrochen, weil das Meeting anfing. SMS das Karte gesperrt, aber nach dem Rückruf sofort wieder entsperrt.

  11. Re: Besser Amazon Kreditkarte

    Autor: Slartie 22.03.19 - 16:33

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > - Kostenlos im Ausland Bargeld am Automaten
    > > - Kostenlos im Ausland in Geschäften zahlen
    >
    > Ich ging davon aus, dass das mittlerweile jeder macht.

    Nicht, wenn man gerne beides gleichzeitig hätte. Viele Karten bieten ersteres, haben aber (teils ziemlich happige) Gebühren für normale Zahlungen im Ausland. Manche Karten bieten letzteres kostenlos, zocken dich aber z.B. mit hohen Zinsen ab der ersten Sekunde bei Barabhebungen ab, die du folglich nicht umgehen kannst (außer durch Guthabenaufbuchung vorab, aber das konterkariert etwas den "Kredit"-Teil bei der "Kreditkarte").

    Daher der Bedarf nach mehreren, wenn man beides ohne Kosten tun möchte.


    > > - Girocard mit unmittelbarer Abbuchung vom Konto,
    >
    > Das ist dann doch wieder eine Debitkarte. Wobei es ha auch welche gibt, wo
    > beides drauf ist.

    Ja, ich sagte ja auch "...oder auch ganz banal die Girocard", eben weil ich mich jetzt nicht auf Kreditkarten beschränken möchte, sondern in dem direkteren Abbuchungsverhalten unserer bei vielen Konten üblicherweise mit ausgegebenen Girocards auch einen signifikanten Wert sehe - und zwar speziell deshalb, weil diese Abbuchung direkt auf dem Hauptkonto aufschlägt. Ich akzeptiere und nutze Kreditkarten, aber gehöre nicht zu der Sorte Typen, die in Foren wie diesem gerne aufschlagen und die Überlegenheit der Kreditkarte über jeglichen anderen Kram in den Himmel loben, insbesondere über die "deutsche Sonderlösung" Girocard.

    Manche Banken geben ja statt Girocards inzwischen auch andere Karten aus dem Visa/Mastercard-Universum aus, die als Debit-Karten funktionieren und ebenfalls unmittelbar auf das Konto durchschlagen. Diese kannst du hier gern geistig gegen "Girocard" austauschen - ich hab halt lediglich kein solches Konto, daher erwähnte ich die Girocard an der Stelle.


    > Das sowieso. Darum nehme ich i. A. meine MasterCard Debit meiner Bank, aber
    > eben auch die echte Visa Credit vin Amazon/LBB.

    Das ist schon mal nicht schlecht, allerdings gibt es gelegentlich Situationen, in denen man tatsächlich explizit eine Kreditkarte benötigt, in welcher also Debit nicht funktioniert. Zumindest gab es die früher. Klassiker war der Mietwagen, wo ein gewisser Betrag autorisiert werden musste, was nur mit Kreditkarten ging. Womöglich hat sich das inzwischen gebessert und das Problem gibt es nicht mehr, aber da ich im Zweifel nicht ohne Zahlungsmöglichkeit dastehen will, ist mir eine weitere Kreditkarte als Redundanz lieber (die Debit-Karte dann gerne noch als 3. Redundanz, irgendeine Debit-Karte hat man ja in der Regel eh).

  12. Re: Besser Amazon Kreditkarte

    Autor: Handle 22.03.19 - 23:47

    SkynetworX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also laut Homepage kostet die 20¤ pro Jahr ab dem 2. Jahr.

    Man kann sie kündigen und bekommt dann die Amazon VISA Flex angeboten. Die ist kostenfrei, allerdings muss man den Saldo der Karte manuell per Überweisung ausgleichen. Punkte kann man damit genauso wie mit der kostenpflichtigen Amazon VISA sammeln.

  13. Re: Besser Amazon Kreditkarte

    Autor: nightmar17 23.03.19 - 09:54

    Wie kannst du davon wissen, wenn du selbst schreibst, dass du keine Ahnung vom Score hast?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG, Rheda-Wiedenbrück
  3. ERWEKA GmbH, Langen
  4. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Reactor Omen Maus für 34,90€, HP Pavilion Gaming Headset für 39,90€, HP Pavilin...
  2. (u. a. Battlefield V Deluxe Edition Xbox für 19,99€, Fortnite Epic Neo Versa Bundle + 2000 V...
  3. 128,99€
  4. 78,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
    In eigener Sache
    Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

    Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

    1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
    2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

    Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
    Linux-Gaming
    Steam Play or GTFO!

    Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
    Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

    1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
    2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
    3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

    1. Apple: Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen
      Apple
      Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen

      Apples iOS 12.4 beseitigt zahlreiche Sicherheitslücken in dem Mobilsystem. Besonders betroffen ist dieses Mal die Webkit-Engine des Browsers. Zudem ließ sich Verkehr des Samba-Servers abhören.

    2. Geforce RTX 2080 Super im Test: Bei Nvidia wird fast alles Super
      Geforce RTX 2080 Super im Test
      Bei Nvidia wird fast alles Super

      Nach der Geforce RTX 2060 und der Geforce RTX 2070 legt Nvidia auch die Geforce RTX 2080 als Super-Edition auf: Mehr Shader-Kerne und ein höherer Takt steigern die Leistung leicht, die Effizienz sinkt allerdings. Dennoch ist die Super-Karte attraktiv, da Nvidia indirekt die Preise verringert.

    3. Supercharger: Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab
      Supercharger
      Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab

      Kostenloses Laden von Elektroautos ist auf Dauer nicht wirtschaftlich: Tesla hat die pauschale Nutzung der eigenen Supercharger schon früher eingeschränkt. Jetzt folgt der nächste Schritt: Tesla schafft die Sonderleistung für einen Teil der Gebrauchtwagen ab.


    1. 15:00

    2. 15:00

    3. 14:30

    4. 14:15

    5. 14:02

    6. 13:18

    7. 13:05

    8. 12:50