Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Monatsabrechnung: Alle…

Imho typisch deutsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Imho typisch deutsch

    Autor: torrbox 22.03.19 - 06:49

    Amazon macht das natürlich weil die Leute hier auf Rechnung/mit Zahlunhsziel bezahlen wollen und sich Kreditkarten vehement verweigern. Damit hat der Kunde jetzt also ein gesammeltes Zahlungsziel wie bei einer Kreditkarte, jedoch nur bei Amazon. Das ist verdammt schlau.

    Typisch natürlich auch die Diskussion im golem Forum. So viele hier können sich gar nicht vorstellen, dass Kreditkarten ein ganz normales Zahlungsmittel sind und nicht notwendigerweise etwas mit der Bonität des Käufers zu tun haben. Ganz im Gegenteil bezahlen die reichsten der Reichen mit KKs, weil es einfach vorteilhaft ist und die Gebühren werden sowieso vom Händler übernommen. Ebenso im Gegenteil steigt der Schufascore mit der Zeit, wenn man viele Kreditlinien hat, weil man diese offensichtlich bedienen kann.

  2. Re: Imho typisch deutsch

    Autor: bobb 22.03.19 - 08:35

    +1

    das mit der kreditkartenfunktion zieht sich noch weiter: man kann auch ausseralb amazons mit amazon bezahlen, sogar mit automatischer adresseneingabe etc, und wenn noch eine appfunktion dazukommt mit dem nfc firlefanz dann spart sich amazon die kreditkartengebühren und verdient auch noch in der realen welt daran

  3. Re: Imho typisch deutsch

    Autor: froggery 24.03.19 - 12:00

    torrbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon macht das natürlich weil die Leute hier auf Rechnung/mit
    > Zahlunhsziel bezahlen wollen und sich Kreditkarten vehement verweigern.

    Quatsch, in Deutschland wird bevorzugt per SEPA bezahlt. Und das hat nichts mit weigern zu tun: Ja, in anderen Ländern gibt es andere Zahlungssysteme als SEPA, z.B. die amerikanischen Kreditkarten oder das chinesische WeChat und AliPay. Teilweise sind die auch in Deutschland verbreitet, aber was hat das mit "vehement weigern" zu tun, wenn man die nicht übernimmt, wenn es in Europa ein mindestens gleichwertiges Verfahren gibt? Wirfst du den Amerikanern und Chinesen auch vor, dass sie sich "vehement weigern", das europäische SEPA zu übernehmen und auf ihren lokalen Lösungen zu bestehen? Oder wolltest du einfach mal wieder "typisch deutsch" verwenden und dir ist gerade nichts besseres eingefallen, worüber du dich aufregen kannst?

  4. Re: Imho typisch deutsch

    Autor: ML82 25.03.19 - 00:21

    das wäre alles viel einfacher würde man ne kk, und wenn es nur eine schein-kk ist, dessen verfügungsrahmen man vom konto auflädt zum regulärem girokonto dazu bekommen, die ing diba macht das so, pb, spk etc. leider nicht, stattdessen wird extra dafür abgezockt und der normalo der nicht viel verreist fragt sich schon wozu er im alltag das ding braucht wenn es mit regulärer abbuchung vom konto auch geht ... dampf und amazonas aufladecodes gibt es in nahezu jedem supermarkt, ohne extra gebühr.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INNEO Solutions GmbH, Leipzig
  2. AKDB, München, Regensburg
  3. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  4. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 0,49€
  3. 4,99€
  4. 3,99€ statt 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

  1. Core i9-9900KS: Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor
    Core i9-9900KS
    Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor

    Computex 2019 Nur wenige Stunden vor AMDs Präsentation hat Intel den Core i9-9900KS angekündigt: Der Octacore läuft mit 5 GHz, die dafür nötige Leistungsaufnahme aber verschweigt der Hersteller.

  2. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  3. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.


  1. 03:45

  2. 20:12

  3. 11:31

  4. 11:17

  5. 10:57

  6. 13:20

  7. 12:11

  8. 11:40