1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Nicht immer das beste…

Gut so

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut so

    Autor: dantist 21.09.16 - 10:39

    Meinetwegen könnte Amazon immer an oberster Stelle stehen. Seit Einführung des Marketplaces nervt es mich, dass ich Dritthändler nicht optional ausblenden kann. Von den unsäglichen "++++ RUFEN SIE MICH VORHER AN ++++" Fantasiepreisen ganz zu schweigen.

    Ich zahle gerne ein paar Prozent mehr und habe die Gewissheit, dass die Ware am zugesicherten Tag ankommt und Garantiefälle problemlos abgewickelt werden.

  2. Re: Gut so

    Autor: picaschaf 21.09.16 - 10:51

    +1

  3. Re: Gut so

    Autor: throgh 21.09.16 - 10:57

    Dies widerspricht aber den Grundregeln für einen regulären Wettbewerb, das ist dir aber klar, oder? Abhängigkeit von Amazon, die hier künstlich aufgebaut wird, dient nur einem Ziel: Monopolbildung und Vorherrschaft. Das ist dir dann mehr Geld wert ein solches Unternehmen zu unterstützen, welches dann auch noch nicht einmal transparent die Informationen weitergibt ... na ja. :)

    Die ganze Nummer mit den Drittanbietern ist doch so oder so eine hübsche Scharade: Amazon hat gar kein Interesse daran hier etwas zu fördern und nutzt das nur für das eigene Selbstbild, um nach außen hin weniger Angriffsfläche zu bieten. Es könnte ja andernfalls sein, dass man ihnen Monopolstellung vorwirft und so bieten sie ja immerhin eine Möglichkeit für "Andere". Schluss mit diesen Lügen, die schon allein bei dem Selbstbetrug der Kundschaft anfängt und in solchen Eskapaden endet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.16 10:59 durch throgh.

  4. Re: Gut so

    Autor: ghostbuster 21.09.16 - 11:16

    @throgh Na komm, jetzt sei mal nicht naiv. Denkst Du in einem normalen Supermarkt wäre es anders? Da zahlen die Lebensmittelhersteller auch viel Geld an REWE,EDEKA u. Konsorten um prominent plaziert zu werden.
    Nicht umsonst heisst billige Ware, welche unten im Regal angesiedelt ist - Bückware.

    Es ist immer wieder schön auf Amazon einzudreschen, aber schaut Euch mal um, ist es irgendwo in der Wirtschaft anders?

  5. Re: Gut so

    Autor: throgh 21.09.16 - 11:25

    Habe ich nicht behauptet! :) Allerdings vergleichst du hier auch zwei vollkommen andere Bereiche. Keine Frage: Erkaufte Positionierungen sind einfach schlecht. Hier ist es aber nicht nur die erkaufte Positionierung sondern schlichtweg eine Scharade. Angeblich gibt es einen Drittanbietermarkt, aber der wird schön übersteuert?

  6. Re: Gut so

    Autor: windermeer 21.09.16 - 11:29

    Amazon schreibt auf die Produkt-Seite, dass es Marketplace-Händler gibt und diese günstiger sind. Wenn der Kunde es nicht mal schaft, die Produktseite zu lesen, dann hat er eben Pech gehabt. Zumal auch unter der besagten Box einige andere Verkäufer gelistet werden.

  7. Re: Gut so

    Autor: Tigtor 21.09.16 - 11:40

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dies widerspricht aber den Grundregeln für einen regulären Wettbewerb, das
    > ist dir aber klar, oder? Abhängigkeit von Amazon, die hier künstlich
    > aufgebaut wird, dient nur einem Ziel: Monopolbildung und Vorherrschaft

    Das musst du mir jetzt aber erklären. Inwiefern widerspricht das:

    > Ich zahle gerne ein paar Prozent mehr und habe die Gewissheit,
    > dass die Ware am zugesicherten Tag ankommt und Garantiefälle problemlos abgewickelt werden.

    den Grundregeln des regulären Wettbewerbs?
    Sinn des Wettbewerbs ist doch, dass die Konkurrenten im Wettbewerb zueinander stehen und ich mir
    den Wettbewerber mit den für mich besten Konditionen wählen kann.
    Oder muss man heutzutage schon bei der schlechteren Konkurrenz einkaufen, nur um die Marktvielfalt zu erhalten?

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  8. Re: Gut so

    Autor: Palerider 21.09.16 - 11:52

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dies widerspricht aber den Grundregeln für einen regulären Wettbewerb, das
    > ist dir aber klar, oder?

    Du erwartest wirklich auf der Seite von amazon fairen Wettbewerb zwischen amazon und anderen? Amazon nennt das zwar 'market place' aber jedem dürfte klar sein, dass der faire Wettbewerb dort maximal zwischen den Anbietern Nichtamazon1 und Nichtamazon2 stattfindet.

  9. Re: Gut so

    Autor: throgh 21.09.16 - 11:54

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > throgh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dies widerspricht aber den Grundregeln für einen regulären Wettbewerb,
    > das
    > > ist dir aber klar, oder? Abhängigkeit von Amazon, die hier künstlich
    > > aufgebaut wird, dient nur einem Ziel: Monopolbildung und Vorherrschaft
    >
    > Das musst du mir jetzt aber erklären. Inwiefern widerspricht das:
    >
    > > Ich zahle gerne ein paar Prozent mehr und habe die Gewissheit,
    > > dass die Ware am zugesicherten Tag ankommt und Garantiefälle problemlos
    > abgewickelt werden.
    >
    > den Grundregeln des regulären Wettbewerbs?
    > Sinn des Wettbewerbs ist doch, dass die Konkurrenten im Wettbewerb
    > zueinander stehen und ich mir
    > den Wettbewerber mit den für mich besten Konditionen wählen kann.
    > Oder muss man heutzutage schon bei der schlechteren Konkurrenz einkaufen,
    > nur um die Marktvielfalt zu erhalten?

    Weil die Auswahl intransparent ist bzw. Viele nicht mehr auf ihre Auswahl schauen und damit das Wachstum eines Monopols begünstigen? Natürlich kann man die Menschen dazu anhalten genauer zu lesen und mehr Informationen aufzunehmen. Allerdings ist das doch in unserer modernen Gesellschaft total verpönt. Überspitzt Annahme: Irgendwann diktiert Amazon, welche Bücher erscheinen dürfen und welche nicht. Dann wären diverse Bücher, die heute zur Weltliteratur gehören, niemals erschienen, weil sie die entsprechenden "Umsatzzahlen" nicht vorweisen können. Wir beurteilen heute nur noch nach monetären Werten statt Ideale und der Zeitpunkt wird kommen, an dem wir das wirklich sehr teuer bezahlen müssen und dann nicht mehr mit "Papier und Metall" bzw. hübschen Kunstzahlen auf einem Konto.

  10. Re: Gut so

    Autor: eXXogene 21.09.16 - 11:55

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dies widerspricht aber den Grundregeln für einen regulären Wettbewerb, das
    > ist dir aber klar, oder? Abhängigkeit von Amazon, die hier künstlich
    > aufgebaut wird, dient nur einem Ziel: Monopolbildung und Vorherrschaft.

    Oha laut gebrüllt, Löwe.

    Amazon hatte schon immer Vorherrschaft und eine Monopolstellung auf ihrer eigenen Webseite. Niemand kann einen Händler zwingen in seinem eigenen Geschäft fremde Händler verkaufen zu lassen.

    Die Marketplace Geschichten wurden reingekommen um das Sortiment breiter aufzustellen ohne eigenes Kapital zu binden.

  11. Re: Gut so

    Autor: Genesis4000 21.09.16 - 11:57

    Ist es nicht egal ob man ein ein Produkt direkt von Amazon oder bei einem Drittanbieter mit Versand durch Amazon kauft?

  12. Re: Gut so

    Autor: throgh 21.09.16 - 12:00

    Ich erwarte faktisch gar nichts von Amazon. :) Ich kaufe bei diesem Unternehmen schon seit sehr langer Zeit nicht. Dennoch sehe ich Gefahren in dem Verhalten, die eben auf eine Monopolstellung steuern. Dies wiederum hat implizit respektive sogar explizit Einfluss auf Alle und damit die Gesellschaft allgemein.

  13. Re: Gut so

    Autor: throgh 21.09.16 - 12:00

    Nö, muss man nicht. Keine Frage, aber dann muss man auch keine Scharade spielen. ;)

  14. Re: Gut so

    Autor: My1 21.09.16 - 12:01

    ja ich hatte schön öfter n produkt mit versand von amazon von nem drittanbieter wenn der preis des drittanbieters günstiger ist oder aber wenn der preis zu anders ist oder amazon nen schlechten lagerstatus hat sind auch schon komlette drittanbieter auf die hauptseite gekommen mit dem hinweis keine versandvorteile für prime mitglieder.

  15. Re: Gut so

    Autor: throgh 21.09.16 - 12:02

    Wie wäre es mit einem Einkauf ganz OHNE Amazon? Probates Mittel, um die Vielfalt zu stärken statt der Einfalt / dem Monopol nachzugeben. :)

  16. Re: Gut so

    Autor: Fairlane 21.09.16 - 12:05

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinetwegen könnte Amazon immer an oberster Stelle stehen. Seit Einführung
    > des Marketplaces nervt es mich, dass ich Dritthändler nicht optional
    > ausblenden kann.

    Kannst Du doch. Wenn Du oben im Suchfeld einen Begriff eingegeben hast,
    kannst Du ganz links in der Spalte die Anbieter selektieren und so
    "Amazon.de" auswählen. Das geht allerdings nur, wenn die Suchergbenisse
    nicht in X Kategorien gefunden wurden, sondern Du wenigstens grob selektierst.

    Beispiel: Suche "Rasierklingen" ---> Grobkategorie "Beauty" ---> Anbieter auswählen

    Oder meinst Du etwas anderes?

    Grüße
    Fairlane

  17. Re: Gut so

    Autor: Palerider 21.09.16 - 12:14

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich erwarte faktisch gar nichts von Amazon. :) Ich kaufe bei diesem
    > Unternehmen schon seit sehr langer Zeit nicht. Dennoch sehe ich Gefahren in
    > dem Verhalten, die eben auf eine Monopolstellung steuern. Dies wiederum hat
    > implizit respektive sogar explizit Einfluss auf Alle und damit die
    > Gesellschaft allgemein.

    Dann kannst Du demnächst auch erwarten, das das Mercedes-Autohaus in Deiner Stadt den gebrauchten Opel vor der Tür genauso bewirbt wie die Neuwagen.

    Den Jungs bei Amazon geht es verständlicherweise ums Geld - die Leute dürfen etwas bei ihnen anbieten andere es kaufen solange es Geld bringt. Wäre dem nicht so oder würde es die eigenen Verkäufe schmälern --> Schluß mit market place.

    Aber Du kanst ja gerne mal auf die Suche gehen, wieviele andere Anbieter Produkte von anderen auch mit zur Auswahl stellen. Alle, die das gar nicht tun, sind dann ja nach Deiner Logik noch viel schlimmer...

  18. Re: Gut so

    Autor: throgh 21.09.16 - 12:22

    Kein Problem! :) Ich sehe ja hier so oder so die typischen Einstellungen für das Golem-Forum: Hauptsache man bekommt die Ware, möglichst schnell und möglichst effektiv. Egal woher, egal unter welchen moralischen Maßgaben. Die Diskussion ist hier so oder so schlicht und ergreifend zu der Thematik überflüssig, sofern hier keine Bereitschaft besteht etwas tiefergehend auf einzelne Sachverhalte einzugehen. Es ist schon wirklich interessant wie abwertend sich hier einige Teilnehmer (mit Verweis auf andere Diskussionen zu dem Artikel) hier äußern. Aber wie heißt es so schön?

    Der persönliche Einkaufszettel ist zugleich auch Stimmabgabe. Mit freundlichem Gruss, dein Kapitalismus. :D

  19. Re: Gut so

    Autor: windermeer 21.09.16 - 12:52

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Problem! :) Ich sehe ja hier so oder so die typischen Einstellungen
    > für das Golem-Forum: Hauptsache man bekommt die Ware, möglichst schnell und
    > möglichst effektiv. Egal woher, egal unter welchen moralischen Maßgaben.
    > Die Diskussion ist hier so oder so schlicht und ergreifend zu der Thematik
    > überflüssig, sofern hier keine Bereitschaft besteht etwas tiefergehend auf
    > einzelne Sachverhalte einzugehen. Es ist schon wirklich interessant wie
    > abwertend sich hier einige Teilnehmer (mit Verweis auf andere Diskussionen
    > zu dem Artikel) hier äußern. Aber wie heißt es so schön?
    >
    > Der persönliche Einkaufszettel ist zugleich auch Stimmabgabe. Mit
    > freundlichem Gruss, dein Kapitalismus. :D

    Also grundsätzlich lesen sich diene Posts so, als ob du dich für etwas Besseres hältst, weil du es "durchblickt" hast. Da wäre ich ganz vorsichtig mit den Anschuldigungen bezüglich der Diskussionskultur.

    Was wäre denn dein Vorschlag? Soll ich auf Biegen und Brechen den lokalen Handel unterstützen, in der Hoffnung, dass dieser überlebt und dann nicht wie Amazon versucht ungewollte Produkte auszuschließen? Das fußt auf der Annahme, dass Tante Emma weniger Skrupel hat als Amazon. Ich könnte das nicht einschätzen und es bleibt auch jetzt z.B. beim Buchhandel fast keine Alternative, da Hugendubel und Weltbild mit Amazon gleichzusetzen sind und dann fast kein Geschäft mehr übrig bleibt.
    Ein idealer Markt für alle Produkte kann allein aus Platzgründen nicht entstehen. Denn es müsste für jedes Produkt zig Anbieter geben. Das führt entweder dazu, dass es unheimlich viele Händler gibt, die wirtschaftlich nicht überleben können, oder aber alle Händler müssten alle Produkte verkaufen, was faktisch nicht möglich wäre.
    Du hast also immer ein Quasi-Monopol und kannst dich nur auf den guten Willen oder entsprechende Gesetze verlassen.

  20. Re: Gut so

    Autor: Palerider 21.09.16 - 13:10

    Und Deine Einstellung ist offenbar: keine Argumente --> pauschale Anschuldigungen und Vorwürfe.

    Nur zur Info: ich bestelle extrem wenig amazon, meine letzte Bestellung war (oh, Wunder!) bei einem market place Lieferanten (gebraucht, reichte auch...) und ich kaufe sehr gerne lokal bei kleinen Händlern in unseren kleinen Stadt (das geht tatsächlich sehr 'schnell und effektiv'). Darum erwarte ich aber noch lange nicht von großen Unternehmen, dass sie sich ins eigene Fleisch schneiden damit sie ja kein Monopolist werden (dass ihr Verhalten bezüglich market place dieses tatsächlich bewirkt, hast Du übrigens noch in keiner Silbe belegt).

    Hast Du inzwischen bei OTTO dem zweitgrößten Onlinehändler den market place gefunden? Ich suche noch... diese verdammten Kapitalistenschw...!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Heilbronn
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + 6,99€ Versand (Vergleichspreis 148,98€ inkl. Versand)
  2. 64,90€ inkl. Direktabzug (Vergleichspreis 81,90€)
  3. 59,99€ (Vergleichspreis 97,83€)
  4. 26,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de