1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Prime Air: Drohnen sollen…

Per GPS?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Per GPS?

    Autor: irneone 02.12.13 - 07:23

    "Per GPS sollen die Drohnen ihr Ziel selbstständig finden."

    Super. Dann darf ich demnächst jedes Mal mit einer ausfahrbaren Leiter aufs Hausdach steigen, oder beim Nachbarn durch den Vorgarten kriechen, wenn ich ein Paket bekomme.

  2. Re: Per GPS?

    Autor: vistahr 02.12.13 - 07:33

    richtig, denn über diese Thematik wurde sich mit Sicherheit noch keine Gedanken gemacht.

  3. Re: Per GPS?

    Autor: Trollinger 02.12.13 - 07:46

    Ach was, das wird mit chirurgischer Präzision durchgeführt.
    Man muss aber darauf hoffen, dass es nur Amazon-Drohnen sind...

  4. Re: Per GPS?

    Autor: gaym0r 02.12.13 - 07:49

    irneone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Per GPS sollen die Drohnen ihr Ziel selbstständig finden."
    >
    > Super. Dann darf ich demnächst jedes Mal mit einer ausfahrbaren Leiter aufs
    > Hausdach steigen, oder beim Nachbarn durch den Vorgarten kriechen, wenn ich
    > ein Paket bekomme.

    Dass Leute immer denken, dass sich niemand über solch banale Dinge Gedanken macht..

  5. Re: Per GPS?

    Autor: Sebbi 02.12.13 - 08:02

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irneone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Per GPS sollen die Drohnen ihr Ziel selbstständig finden."
    > >
    > > Super. Dann darf ich demnächst jedes Mal mit einer ausfahrbaren Leiter
    > aufs
    > > Hausdach steigen, oder beim Nachbarn durch den Vorgarten kriechen, wenn
    > ich
    > > ein Paket bekomme.
    >
    > Dass Leute immer denken, dass sich niemand über solch banale Dinge Gedanken
    > macht..

    Und du glaubst, dass sie das bereits gelöst haben? Ein Copter, der automatisch Bäumen, Gebäuden, Stromleitungen und anderen Fluggeräten ausweicht und weiß wo er landen soll und das nicht nur 2-5 Meter genau wie es per GPS möglich ist? Solche autonomen Flüge außerhalb der Sichtweite sind extrem schwierig ... nicht umsonst das Desaster mit dem Eurohawk ;-)

    Noch dazu wird es das wohl nur in maximal 10-20 Minuten Flugzeitentfernung vom Lager geben können.

  6. Re: Per GPS?

    Autor: robinx999 02.12.13 - 08:04

    Wenn ich bedenke wieviele Leute sich beschweren, das obwohl sie da sind die Pakete nicht bis in den Dritten Stock getragen werden und stattdessen lieber ein einwurf zettel im Briefkasten ist, da währen solche Drohnen wenn sie denn wirklich funktionieren recht interessant.
    Die könnten im Zweifelsfall dann auf dem Balkon Landen oder vieleicht sogar durch ein Offenes Fenster bis in die Wohnung fliegen ;)
    Probleme sehe ich eher in der geringen Reichweite / Tragkraft ich meine im TV wurde gesagt 16km reichweite (da 16km komisch klingt würde ich vermuten da wurden 10 Meilen umgerechnet) 2,5KG Maximal gewicht für die Pakete
    Und natürlich sieht es komisch aus das die Plastik box im Video direkt da gelassen wird (aber das könnte später ja auch eine Pappbox zum wegschmeißen sein)

  7. Re: Per GPS?

    Autor: gaym0r 02.12.13 - 08:07

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > irneone schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > "Per GPS sollen die Drohnen ihr Ziel selbstständig finden."
    > > >
    > > > Super. Dann darf ich demnächst jedes Mal mit einer ausfahrbaren Leiter
    > > aufs
    > > > Hausdach steigen, oder beim Nachbarn durch den Vorgarten kriechen,
    > wenn
    > > ich
    > > > ein Paket bekomme.
    > >
    > > Dass Leute immer denken, dass sich niemand über solch banale Dinge
    > Gedanken
    > > macht..
    >
    > Und du glaubst, dass sie das bereits gelöst haben? Ein Copter, der
    > automatisch Bäumen, Gebäuden, Stromleitungen und anderen Fluggeräten
    > ausweicht und weiß wo er landen soll und das nicht nur 2-5 Meter genau wie
    > es per GPS möglich ist? Solche autonomen Flüge außerhalb der Sichtweite
    > sind extrem schwierig ... nicht umsonst das Desaster mit dem Eurohawk ;-)
    >
    > Noch dazu wird es das wohl nur in maximal 10-20 Minuten Flugzeitentfernung
    > vom Lager geben können.

    Und du glaubst die werden das einführen, ohne die Probleme gelöst zu haben...?

  8. Re: Per GPS?

    Autor: BiggestBang 02.12.13 - 08:21

    Ich schätze jeder Kunde der diesen Service nutzen will wird einen dedizierten Landeplatz, der gewisse Bedingungen erfüllt (sagen wir mal 2x2m 90* nach oben unberbaute Fläche), bereitstellen müssen. Dieser muss dann entsprechend, wenn auch nur temporär, markiert werden. Evtl. eine ausrollbare Landematte mit einem entsprechenden RFID oder sonstigem Funksender um die exakte Navigation auf den letzten <5m zu gewährleisten. Gerade im amerikanischen Flächengebiet ausserhalb der Innenstätte sollte das kein Problem sein.
    Einzig die Reichweite könnte dem noch im Weg stehen!

  9. Re: Per GPS?

    Autor: der_wahre_hannes 02.12.13 - 08:23

    Auch die GPS-Technik macht Fortschritte. Genauigkeiten von ca. 2cm sind durchaus möglich. ;)

  10. Re: Per GPS?

    Autor: Sebbi 02.12.13 - 10:23

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sebbi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gaym0r schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > irneone schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > "Per GPS sollen die Drohnen ihr Ziel selbstständig finden."
    > > > >
    > > > > Super. Dann darf ich demnächst jedes Mal mit einer ausfahrbaren
    > Leiter
    > > > aufs
    > > > > Hausdach steigen, oder beim Nachbarn durch den Vorgarten kriechen,
    > > wenn
    > > > ich
    > > > > ein Paket bekomme.
    > > >
    > > > Dass Leute immer denken, dass sich niemand über solch banale Dinge
    > > Gedanken
    > > > macht..
    > >
    > > Und du glaubst, dass sie das bereits gelöst haben? Ein Copter, der
    > > automatisch Bäumen, Gebäuden, Stromleitungen und anderen Fluggeräten
    > > ausweicht und weiß wo er landen soll und das nicht nur 2-5 Meter genau
    > wie
    > > es per GPS möglich ist? Solche autonomen Flüge außerhalb der Sichtweite
    > > sind extrem schwierig ... nicht umsonst das Desaster mit dem Eurohawk
    > ;-)
    > >
    > > Noch dazu wird es das wohl nur in maximal 10-20 Minuten
    > Flugzeitentfernung
    > > vom Lager geben können.
    >
    > Und du glaubst die werden das einführen, ohne die Probleme gelöst zu
    > haben...?

    Ohne "magische" Batterie und ohne "magische" Kontrollsoftware wird das bis 2015 auch nicht gelöst sein ...

  11. Re: Per GPS?

    Autor: violator 02.12.13 - 10:27

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass Leute immer denken, dass sich niemand über solch banale Dinge Gedanken
    > macht..

    Stimmt, nur die Elite des Golemforums ist in der Lage, sowas einzuplanen. ;)

  12. Re: Per GPS?

    Autor: violator 02.12.13 - 10:30

    Ich stell mir grad vor, wie lauter Drohnen von A nach B fliegen und vom Algorithmus der Sammler aus C&C oder Dune2 gesteuert werden... :D

  13. Re: Per GPS?

    Autor: robinx999 02.12.13 - 10:30

    >
    > Ohne "magische" Batterie und ohne "magische" Kontrollsoftware wird das bis
    > 2015 auch nicht gelöst sein ...


    Da auf anderen Seiten von 16km reichweite (also 10 Meilen) genannt wird, würde ich zumindest was Batterien angeht keine großen Probleme für zumindest ein Pilot Projekt sehen. Drohne fliegt zum Ziel und Wieder zurück und dann ab an die Ladestation, so das nur "vollgetankte" drohnen Unterwegs sind. Eine Flächendeckende einführung wird das sicher nicht, aber vieleicht eine Großstadt als Pilot Projekt dürfte bis 2015 durchaus möglich sein, da sollte man auch die meisten großstädte mit relativ wenigen "Abflughäfen" komplett erfassen können.
    Wie gut die Software ist, dass ist auch eine Spannende Frage. Aber evtl. könnte in der Anfangsphase auch noch eine Fernsteuerung für die letzten Meter eine lösung sein, so dass man gezielt einparken kann

  14. Re: Per GPS?

    Autor: Sebbi 02.12.13 - 11:00

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Ohne "magische" Batterie und ohne "magische" Kontrollsoftware wird das
    > bis
    > > 2015 auch nicht gelöst sein ...
    >
    > Da auf anderen Seiten von 16km reichweite (also 10 Meilen) genannt wird,
    > würde ich zumindest was Batterien angeht keine großen Probleme für
    > zumindest ein Pilot Projekt sehen. Drohne fliegt zum Ziel und Wieder zurück
    > und dann ab an die Ladestation, so das nur "vollgetankte" drohnen Unterwegs
    > sind. Eine Flächendeckende einführung wird das sicher nicht, aber vieleicht
    > eine Großstadt als Pilot Projekt dürfte bis 2015 durchaus möglich sein, da
    > sollte man auch die meisten großstädte mit relativ wenigen "Abflughäfen"
    > komplett erfassen können.

    Gerade Großstädte sind absolut unrealistisch:
    - kein guter GPS Empfang zwischen Häusern
    - keine Landeflächen vor Wohnungen
    - Menschen so gut wie immer im Weg
    - Copter muss viel zu vielen Hindernissen ausweichen

    Eher auf dem Land, wo auch die Lagerstätten von Amazon sind. Für insgesamt 32 km Reichweite und davon die Hälfte der Strecke mit 2,5 kg Nutzlast braucht es aber größere Copter und die landen auch auf dem Land nicht überall.

    > Wie gut die Software ist, dass ist auch eine Spannende Frage. Aber evtl.
    > könnte in der Anfangsphase auch noch eine Fernsteuerung für die letzten
    > Meter eine lösung sein, so dass man gezielt einparken kann

    Auch das ist praktisch nicht leicht lösbar. Selbst ferngesteuert ist der Empfang im Landebereich wahrscheinlich nicht vorhanden, weil Hindernisse die Funkstrecke blockieren (immerhin 16 Kilometer).

    Software, Sensoren, GPS Genauigkeit, usw ... das wird nicht klappen. Eher fährt ein autonomer Lieferwagen bei uns vor, als dass uns solche Mini-Copter irgendetwas liefern.

  15. Re: Per GPS?

    Autor: wmayer 02.12.13 - 11:06

    Ach deswegen funktioniert das Navi in Großstädten nie?
    Zumal die Drohne ja eben ÜBER die Gebäude fliegen kann. Da muss der Copter auch nicht mehr viel ausweichen.

    Ein autonomer Lieferwagen wäre laut google ja quasi kein Problem.
    Allerdings würde der zuviel im Stau stecken. Mit dem Copter ist es viel einfacher, da auf viel weniger geachtet werden muss. Einen entsprechenden Landeplatz muss der Empfänger bereit stellen, das kann dann in den Großstädten wo man keinen Garten hat dann das Flachdach sein.

  16. Re: Per GPS?

    Autor: eg0l 02.12.13 - 11:15

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sebbi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gaym0r schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > irneone schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > "Per GPS sollen die Drohnen ihr Ziel selbstständig finden."
    > > > >
    > > > > Super. Dann darf ich demnächst jedes Mal mit einer ausfahrbaren
    > Leiter
    > > > aufs
    > > > > Hausdach steigen, oder beim Nachbarn durch den Vorgarten kriechen,
    > > wenn
    > > > ich
    > > > > ein Paket bekomme.
    > > >
    > > > Dass Leute immer denken, dass sich niemand über solch banale Dinge
    > > Gedanken
    > > > macht..
    > >
    > > Und du glaubst, dass sie das bereits gelöst haben? Ein Copter, der
    > > automatisch Bäumen, Gebäuden, Stromleitungen und anderen Fluggeräten
    > > ausweicht und weiß wo er landen soll und das nicht nur 2-5 Meter genau
    > wie
    > > es per GPS möglich ist? Solche autonomen Flüge außerhalb der Sichtweite
    > > sind extrem schwierig ... nicht umsonst das Desaster mit dem Eurohawk
    > ;-)
    > >
    > > Noch dazu wird es das wohl nur in maximal 10-20 Minuten
    > Flugzeitentfernung
    > > vom Lager geben können.
    >
    > Und du glaubst die werden das einführen, ohne die Probleme gelöst zu
    > haben...?

    Und du glaubst, Amazon könnte das lösen, weil sie mehr Geld zur Verfügung haben als ein ganzer Statt bzw. Staatenverbund?
    Wenn sogar so Wüstenmenschen wie die Taliban es schaffen eine US-Drohne via GPS so hinters Licht zu führen dass sie denkt, sie wäre "Zuhause" und müsste landen, wieso sollte das dann mit den Amazon Drohnen nicht möglich sein.

    Wie kann man nur so naiv sein? Ich habe das Gefühl dass hier einige am Leben vorbei leben. Seht mal der Realität ins Auge...

  17. Re: Per GPS?

    Autor: Bosshaft 02.12.13 - 11:38

    eg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sebbi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > gaym0r schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > irneone schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > "Per GPS sollen die Drohnen ihr Ziel selbstständig finden."
    > > > > >
    > > > > > Super. Dann darf ich demnächst jedes Mal mit einer ausfahrbaren
    > > Leiter
    > > > > aufs
    > > > > > Hausdach steigen, oder beim Nachbarn durch den Vorgarten kriechen,
    > > > wenn
    > > > > ich
    > > > > > ein Paket bekomme.
    > > > >
    > > > > Dass Leute immer denken, dass sich niemand über solch banale Dinge
    > > > Gedanken
    > > > > macht..
    > > >
    > > > Und du glaubst, dass sie das bereits gelöst haben? Ein Copter, der
    > > > automatisch Bäumen, Gebäuden, Stromleitungen und anderen Fluggeräten
    > > > ausweicht und weiß wo er landen soll und das nicht nur 2-5 Meter genau
    > > wie
    > > > es per GPS möglich ist? Solche autonomen Flüge außerhalb der
    > Sichtweite
    > > > sind extrem schwierig ... nicht umsonst das Desaster mit dem Eurohawk
    > > ;-)
    > > >
    > > > Noch dazu wird es das wohl nur in maximal 10-20 Minuten
    > > Flugzeitentfernung
    > > > vom Lager geben können.
    > >
    > > Und du glaubst die werden das einführen, ohne die Probleme gelöst zu
    > > haben...?
    >
    > Und du glaubst, Amazon könnte das lösen, weil sie mehr Geld zur Verfügung
    > haben als ein ganzer Statt bzw. Staatenverbund?
    > Wenn sogar so Wüstenmenschen wie die Taliban es schaffen eine US-Drohne via
    > GPS so hinters Licht zu führen dass sie denkt, sie wäre "Zuhause" und
    > müsste landen, wieso sollte das dann mit den Amazon Drohnen nicht möglich
    > sein.
    >
    > Wie kann man nur so naiv sein? Ich habe das Gefühl dass hier einige am
    > Leben vorbei leben. Seht mal der Realität ins Auge...

    Das war der Iran. Das iranische Militär hat die US Drohne, die unerlaubt im iranischem Luftraum geflogen ist, runtergeholt.

    Aber bei dir tropft die Intoleranz aus alles Löchern. Ein Netanjahu liebhaber?

    B2T: Die Genauigkeit von GPS nimmt stets zu. Dank weiteren Satellitennavigationssysteme wie Glonass (RUS), Galileo (EUR, noch nicht fertig), Compass (China, noch nicht fertig)...... japan... etc. etc die zusammengenommen mehrere Satelliten zur Koordinatenbestimmung zur Verfügung stellen, da sie im Prinzip auf die selbe Technik setzen.

    Ich sagte koch mir Kaffee, doch habs mir noch überlegt und will doch lieber Tee, wie ein französicher Freiheitskämpfer.

  18. Re: Per GPS?

    Autor: MistelMistel 02.12.13 - 11:58

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch die GPS-Technik macht Fortschritte. Genauigkeiten von ca. 2cm sind
    > durchaus möglich. ;)

    Nur mit Militärlizenz. Aber das sollte für Amazon ja kein Problem darstellen... ;)

  19. Re: Per GPS?

    Autor: Polecat42 02.12.13 - 12:02

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade Großstädte sind absolut unrealistisch:
    > - kein guter GPS Empfang zwischen Häusern

    auf die letzten Meter kann man sich ja auf INS (http://de.wikipedia.org/wiki/Tr%C3%A4gheitsnavigationssystem) verlassen.

  20. Re: Per GPS?

    Autor: wmayer 02.12.13 - 12:08

    Es würde natürlich auch nicht auffallen, wenn jemand GPS in einer Staat manipuliert, da würde auch natürlich niemals ermittelt. ;)
    Zumal es tausend mal einfacher und lukrativer wäre ein UPS/DHL/FedEx Fahrzeug zu überfallen und auszurauben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim
  3. imbus AG, verschiedene Standorte
  4. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 569€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
    Gemanagte Netzwerke
    Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

    Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
    Von Boris Mayer


      RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
      RCEP
      Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

      China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
      Eine Analyse von Werner Pluta

      1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
      2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
      3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst