1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Prime Video: Fernsehserien…

Amazon Prime Video: Fernsehserien müssen neue Prime-Kunden gewinnen

Amazons Ambitionen im Geschäft mit Fernsehserien haben ein klares Ziel: neue Prime-Abonnenten gewinnen. Das zeigen interne Dokumente des Unternehmens, die erstmals so etwas wie Einschaltquoten nennen. Wenn eine Serie zu wenig neue Abonnenten bringt, droht ihr die Absetzung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Wie wärs mit: video ohne DRM-plugin und anonym schauen 7

    DreiChinesenMitDemKontrabass | 15.03.18 13:01 25.03.18 18:52

  2. Versand noch schlechter machen -> mehr Prime-Kunden (Seiten: 1 2 ) 26

    elcaron | 15.03.18 11:38 19.03.18 09:54

  3. Ruhig erzählte Serien ohne künstliches Drama? 14

    Umaru | 15.03.18 18:56 17.03.18 15:34

  4. Machen das nicht alle irgendwie? 12

    SlightlyHomosexualPandabear | 15.03.18 14:03 16.03.18 18:37

  5. Herr der Ringe 2

    Dwalinn | 15.03.18 12:37 16.03.18 14:23

  6. The Grand Tour ist für mich... 13

    mackes | 15.03.18 13:41 16.03.18 12:48

  7. Amazon Prime kann mich mal am ar.... lecken 9

    DerSchwarzseher | 15.03.18 16:47 16.03.18 11:47

  8. Sehr simple Rechnung 3

    dabbes | 15.03.18 15:19 16.03.18 10:28

  9. Wie wärs mal mit ner ansprechenden GUI? 2

    eidolon | 16.03.18 08:02 16.03.18 09:36

  10. Netflix im Vergleich... 18

    Unix_Linux | 15.03.18 13:14 16.03.18 09:21

  11. Gegenrechnung 2

    ufo70 | 15.03.18 14:48 16.03.18 07:23

  12. Der Echo hat das gleiche Ziel 7

    Dietbert | 15.03.18 11:35 15.03.18 23:37

  13. Wenn eine Serie zu wenig neue Abonnenten bringt, droht ihr die Absetzung. 17

    Keridalspidialose | 15.03.18 11:45 15.03.18 20:21

  14. Milchmädchenrechnung? 5

    AllDayPiano | 15.03.18 12:21 15.03.18 14:25

  15. was denn sonst!? 2

    jake | 15.03.18 12:31 15.03.18 14:04

  16. Alle Inhalte in mehr Märkten verfügbar machen => mehr Kunden 2

    AndyMt | 15.03.18 11:33 15.03.18 13:56

  17. Ein Großteil der Serien auf Amazon ist leider sehr Mau 4

    Sinnfrei | 15.03.18 12:59 15.03.18 13:40

  18. Top! Genau so muss es sein! 1

    User0815 | 15.03.18 12:43 15.03.18 12:43

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Hays AG, München
  3. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  4. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 146,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  2. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht
  3. Richterin Homeoffice birgt Gefahr der Selbstausbeutung