Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Prime-Vorteile nur noch für…

Einfach nur mehr Geld verdienen ganz einfach

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach nur mehr Geld verdienen ganz einfach

    Autor: mrombado 15.11.17 - 07:03

    Amazon erhöht somit die Preise, wenn jeder für Prime zahlt verdient Amazon einfach mehr.

  2. Re: Einfach nur mehr Geld verdienen ganz einfach

    Autor: Psy2063 15.11.17 - 07:36

    oder weniger, wenn dann einfach viele kündigen. Vom Premiumversand hat man ohnehin nichts mehr weil mittlerweile über 50% der Bestellungen nicht pünktlich in der Packstation landen oder in die Filiale umgeleitet werden und die wenigen interessanten Serien kann man sich ja auch bald kostenlos werbefinanziert ansehen was ebenfalls keinen Unterschied macht da man bereits als zahlender Kunde vor allem was man schaut einen Zwangsclip Eigenwerbung geschaltet bekommt. Offensichtlich will Amazon keine zahlenden Kunden haben.

  3. Re: Einfach nur mehr Geld verdienen ganz einfach

    Autor: mrombado 15.11.17 - 11:32

    Meinst du? Bisher hat es Amazon bei vielen Dingen so gemacht, erstmal die Leute anlocken und wenn sie sich daran gewöhnt haben werden die Preise erhöht.
    Bin gespannt wann es für Bestandskunden eingeführt wird.
    Ich für meinen Teil kann komplett auf Amazon verzichten. Eine Bestellung im Jahr wenn es hoch kommt.
    Preis ist nämlich nicht alles.

  4. Re: Einfach nur mehr Geld verdienen ganz einfach

    Autor: pleq 15.11.17 - 12:19

    habe da momentan auch extreme Probleme mit den Lieferzeiten.
    Es hilft, sich bei jeder Bestellung direkt an den Support zu wenden. Ich weiß, nervt auf Dauer auch, aber bisher habe ich immer Gutscheine erhalten - immerhin etwas!

    Aber ich bestelle inzwischen auch immer weniger bei Amazon, da, wie auch hier schon bereits gesagt wurde, der Preis (auch inkl. Gutscheinen) am Ende nicht alles ist. Hat schon Gründe warum ich, wenn, bewusst Prime einkaufe.

  5. Re: Einfach nur mehr Geld verdienen ganz einfach

    Autor: most 15.11.17 - 14:50

    Bei mir sind die Pakete immer pünktlich. Ab und zu mal eine Verspätung von einem Tag fände ich nicht schlecht, das bringt jedes mal einen Monat Verlängerung und spart 5,75¤

  6. Re: Einfach nur mehr Geld verdienen ganz einfach

    Autor: bobb 15.11.17 - 16:23

    das halte ich für ein gerücht, dass amazon mehr geld verdienen möchte.... sowas undenkbares

    wem das angebot nicht passt der soll es halt nicht nutzen.

    ich kaufe bei amazon auch oft wenn es etwas mehr kostet: der servixe macht es halt

    und wenn ab an an ein paket zu spät kommt ( in den letzten 10 jahren an einer hand abzählbar) dann kann amazon meistens nix dafür

  7. Re: Einfach nur mehr Geld verdienen ganz einfach

    Autor: pleq 15.11.17 - 16:31

    bobb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das halte ich für ein gerücht, dass amazon mehr geld verdienen möchte....
    > sowas undenkbares
    >
    > wem das angebot nicht passt der soll es halt nicht nutzen.
    >
    > ich kaufe bei amazon auch oft wenn es etwas mehr kostet: der servixe macht
    > es halt
    >
    > und wenn ab an an ein paket zu spät kommt ( in den letzten 10 jahren an
    > einer hand abzählbar) dann kann amazon meistens nix dafür

    Also sie haben indirekt zugegeben dass es ihr Verschulden war.
    Immerhin wird auf der Produktseite Lieferung am nächsten Tag angezeigt und sofort nach Bestellung / Zahlung die Lieferung auf +2 Tage terminiert. Also da kannst du mir erzählen was du willst, aber das lässt sich dann nicht auf dem jeweiligen Transportdienstleister abwälzen.

    Ich hatte in 4 Jahren nie solche Verspätungen, außer natürlich DHL hat mal gestreikt oder sonst was - aber da sage ich ja dann auch nichts gegen.
    Aber in den letzten paar Monaten häufen sich die falschen Anzeigen der Liefertermine extrem, zumindest was meine Bestellungen angeht (50 in diesem Jahr).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.17 16:33 durch pleq.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
    Google Maps in Berlin
    Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

    Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
    Von Andreas Sebayang

    1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
    3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    1. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
      50 Jahre Mondlandung
      Die Krise der Raumfahrtbehörden

      Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.

    2. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
      Tiangong-2
      Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

      Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.

    3. Breitbandausbau: Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen
      Breitbandausbau
      Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen

      Nicht nur Bürokratie und hohe Baukosten behindern das 50-MBit/s-Förderprogramm der Bundesregierung, sondern auch ein nicht durchdachtes Regelwerk: Mitten in der Planungsphase scheitern viele Breitband-Förderprogramme.


    1. 12:01

    2. 11:33

    3. 10:46

    4. 10:27

    5. 10:15

    6. 09:55

    7. 09:13

    8. 09:00