Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Prime-Vorteile nur noch für…

Verstehe nichts!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe nichts!

    Autor: mrgenie 15.11.17 - 06:11

    "seinem Schritt will das Online-Kaufhaus erreichen, dass nicht alle Bestellungen eines Haushalts nur noch über ein Konto laufen - eben das Prime-Konto"

    Genau das bekommt man doch? Alle bestellen nun mit dem einen Konto. Jedenfalls bei uns meine Yfrau und Kinder kennen alle meine Logins und Passwörter. Fürs Ableben habe ich denen schon eine Vollmacht zur Übernahme aller online Konten eingeräumt.

    Also seit jeher nutzen die alle meine Bankkarten, PayPal, Amazon, usw.

    Diese Regelung bewirkt doch höchstens, dass mehr Familien nun 1 Konto teilen statt 5 mal Prime zu kaufen.

  2. Re: Verstehe nichts!

    Autor: chefin 15.11.17 - 08:14

    ja, weil sie schlecht schreiben können, das zuviel Missbrauch getrieben wird. Familien nutzen ein gemeinsames Konto. Weil normalerweise auch nur ein Bankkonto da ist. Wieso muss jeder seine Bankkarte haben und Gebühren? Kann man, lohnt sich aber nicht.

    Also wurde Prime eben sozial geteilt. Hey, ich mach Amazon Prime, suche noch 4 Mitzahler....aushang in der Mensa oder am schwarzen Brett im Supermarkt. Hat funktioniert, weil man Familie nicht auf den Wohnort beschränkt hat. Und kann man nun auch schlecht wieder loswerden, das gäbe dicken Shitstorm und fettes Minus im Prime Geldsäckl. Also reduziert man das ganze in Neuverträgen still und heimlich. Altverträge solche Studenten lösen sich sowieso früher oder später auf. Da reicht es schon, das mal Geld gespart werden muss, weil Studenten ja nicht gerade finanzielle Giganten sind.

  3. Re: Verstehe nichts!

    Autor: Psy2063 15.11.17 - 11:02

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Familien nutzen ein gemeinsames Konto. Weil normalerweise auch nur
    > ein Bankkonto da ist. Wieso muss jeder seine Bankkarte haben und Gebühren?
    > Kann man, lohnt sich aber nicht.

    Wer ist denn heutzutage noch bei einer Bank, die Gebühren für irgendwas verlangt?

    "normal" war das gemeinsame Konto vielleicht vor 20 oder 30 Jahren, als einer der beiden Ehepartner noch 24/7 an Hausarbeit und Kinderbetreuung gefesselt war. Für Jugendliche/Auszubildende/Studenten sind Girokonten doch auch fast immer kostenlos, oder sollen die Kinder dann mal ihr Ausbildungsentgeld auch aufs Familienkonto überweisen lassen? Teilt sich dann auch die ganze Familie ein Emailkonto, eine Handynummer und einen Messengeraccount?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. KARL EUGEN FISCHER GMBH, Burgkunstadt bei Bamberg
  3. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  4. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 15,99€
  3. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Verbraucherzentrale: Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung
    Verbraucherzentrale
    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

    Die Verbraucherzentrale hat untersuchen lassen, was die Aufhebung der Regulierung für den Glasfaserausbau bringt. Ergebnis: Höhere Preise wegen fehlendem Wettbewerb für FTTH/B.

  2. WW2: Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar
    WW2
    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

    Eine kleine britische Firma will Profispieler für Call of Duty WW2 vermitteln - etwa, um Extras freizuschalten. Damit können Poser nun dank der offiziell von Activision freigeschalteten Mikrotransaktionen richtig viel Geld ins Aufhübschen ihrer Statistiken stecken.

  3. Firefox Nightly Build 58: Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
    Firefox Nightly Build 58
    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

    Im Nightly Build 58 testet Mozilla einige neue Funktionen: So sollen Nutzer bald personalisierte Artikelvorschläge von Pocket bekommen. Außerdem werden Nutzer womöglich bald vor Webseiten gewarnt, die im großen Stil Nutzerdaten verloren haben.


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56