Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Prime-Vorteile nur noch für…

wie antisozial ist das denn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie antisozial ist das denn?

    Autor: ML82 15.11.17 - 00:53

    jetzt soll eine mudder ihrem drittem kind nicht die gleichen previligien einräumen dürfen wie dem erstem? aber stimmt, heist ja prime und nicht third ...

    grundsätzlich ist übrigens jedes gruppen in nutzer und nichtnutzer spaltenden angebote antisozial, sie verbinden nicht sondern teilen die menschen voneinander.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.17 00:57 durch ML82.

  2. Re: wie antisozial ist das denn?

    Autor: divStar 15.11.17 - 01:05

    Ich verstehe das Problem nicht : hat einer Prime, kann er wenn Familie, ja darüber bestellen... Und Mitbewohner sind zwar Haushaltsmitglieder, jedoch keine Familie. Warum sollten sie sich ein Prime-Abo teilen können?

  3. Re: wie antisozial ist das denn?

    Autor: motzerator 15.11.17 - 02:39

    ML82 schrieb:
    -------------------------
    > jetzt soll eine mudder ihrem drittem kind nicht die
    > gleichen previligien einräumen dürfen wie dem
    > erstem?

    Alle Kinder können doch zu Mama gehen und sich etwas
    von ihr bestellen lassen, da braucht doch nun wirklich
    keiner einen extra Account. Prime Video kann auch jeder
    im Haushalt nutzen.

    Wo ist also das Problem?

    > grundsätzlich ist übrigens jedes gruppen in nutzer und
    > nichtnutzer spaltenden angebote antisozial, sie verbinden
    > nicht sondern teilen die menschen voneinander.

    Nun ja, im Kino musst Du auch für jeden eine eigene Karte
    kaufen, wenn Du da unbedingt mit einer Gruppe aufschlagen
    tust.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.17 02:44 durch motzerator.

  4. Re: wie antisozial ist das denn?

    Autor: picaschaf 15.11.17 - 06:39

    Seit wann „tut man aufschlagen“? Wenn überhaupt schlägt man auf...

  5. Re: wie antisozial ist das denn?

    Autor: chefin 15.11.17 - 08:07

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jetzt soll eine mudder ihrem drittem kind nicht die gleichen previligien
    > einräumen dürfen wie dem erstem? aber stimmt, heist ja prime und nicht
    > third ...
    >
    > grundsätzlich ist übrigens jedes gruppen in nutzer und nichtnutzer
    > spaltenden angebote antisozial, sie verbinden nicht sondern teilen die
    > menschen voneinander.

    Minderjährige Kinder können nichts alleine bestellen, volljährige wohnen eher selten im selben Haushalt. Und wieso nutzen nicht einfach alle in der Familie den selben Account? Ich halte eher Familien in denen jeder seinen eigenen Account hat, damit der andere nicht sehen kann, was man macht für unsozial. Das ist keine Familie, sondern ein Fall für den Therapeuten. Und sowas gibts nicht bei Amazon, auch nicht mit Prime.

  6. Re: wie antisozial ist das denn?

    Autor: matzems 15.11.17 - 08:16

    Die Kinder etc können dich den Account der Eltern Nutzen.
    Wusste bisher gar nicht dass man das überhaupt nutzen kann. Meine Freundin hat einfach über meinen Account bestellt.;-)

  7. Is doch klar warum

    Autor: flasherle 15.11.17 - 08:27

    Im Hauptaccount ist natürlich meine Kreditkarte hinterlegt, damit ich es simpel habe. aber natürlich müssen andere haushaltmitglieder ihren scheiß selber bezahlen, haben also ihre kk oder ihren paypal oder ihre kontodaten hinterlegt. wieso sollte ich denen jetzt mein konto geben damit dann alles von meiner KK belastet wird?

  8. Amazon ist noch unsozialer

    Autor: M.P. 15.11.17 - 09:00

    Mudder ihre Kinder dürfen dort überhaupt nix selbständig bestellen, solange sie nicht volljährig sind.... egal ob erstes oder drittes Kind ...

  9. Re: wie antisozial ist das denn?

    Autor: M.P. 15.11.17 - 09:03

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist keine Familie, sondern ein Fall für den Therapeuten. Und
    > sowas gibts nicht bei Amazon, auch nicht mit Prime.

    Eine gewisse Hilfe für solche Fälle kann man schon bei Amazon kaufen ;-)

  10. Re: wie antisozial ist das denn?

    Autor: BeebleFS 15.11.17 - 09:23

    Wow die Kommentare sind... unreflektiert?!

    Ich wohne in einem Mehrgenerationenhaushalt, 4 Erwachsene im Haus, dank Alt-Abo hat jeder eigene Zahlungsinformationen und ich bekomme auch nicht gerade Empfehlungen für irgendwelche Küchengeräte etc, die die Damen des Hauses bestellen, dazu sind Rechnungen auf den korrekten Namen ausgestellt und und und. Es hat durchaus Vorteile das sauber zu trennen.

  11. Re: wie antisozial ist das denn?

    Autor: Wurstbrot 15.11.17 - 09:35

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und wieso nutzen nicht einfach alle in der
    > Familie den selben Account? Ich halte eher Familien in denen jeder seinen
    > eigenen Account hat, damit der andere nicht sehen kann, was man macht für
    > unsozial. Das ist keine Familie, sondern ein Fall für den Therapeuten. Und
    > sowas gibts nicht bei Amazon, auch nicht mit Prime.

    Hmm, wenn ich meiner Frau ein Geschenk machen möchte, das bei Amazon bestelle und man nur einen einzigen Account hat, dann kann meine Frau im Bestellverlauf direkt sehen was ich ihr schenke. Tolle Sache, da kann sie sich dann schonmal voher freuen, oder wie? ;) Es gibt durchaus Anwendungsszenarien für mehrere Accounts pro Familie.

  12. Re: wie antisozial ist das denn?

    Autor: M.P. 15.11.17 - 09:53

    Auch für notorische Waren-Zurücksender ist ein zweiter Account interessant, wenn der erste von Amazon gesperrt wird ...

  13. Re: wie antisozial ist das denn?

    Autor: Anonymouse 15.11.17 - 10:13

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ML82 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jetzt soll eine mudder ihrem drittem kind nicht die gleichen previligien
    > > einräumen dürfen wie dem erstem? aber stimmt, heist ja prime und nicht
    > > third ...
    > >
    > > grundsätzlich ist übrigens jedes gruppen in nutzer und nichtnutzer
    > > spaltenden angebote antisozial, sie verbinden nicht sondern teilen die
    > > menschen voneinander.
    >
    > Minderjährige Kinder können nichts alleine bestellen, volljährige wohnen
    > eher selten im selben Haushalt. Und wieso nutzen nicht einfach alle in der
    > Familie den selben Account? Ich halte eher Familien in denen jeder seinen
    > eigenen Account hat, damit der andere nicht sehen kann, was man macht für
    > unsozial. Das ist keine Familie, sondern ein Fall für den Therapeuten. Und
    > sowas gibts nicht bei Amazon, auch nicht mit Prime.

    Was ein Blödsinn. Das glaubst du ja hoffentlich nicht wirklich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen
  2. Controlware GmbH, Meerbusch
  3. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand statt ca. 305€ im Vergleich und Blue Cave...
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

  1. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  2. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.

  3. Amazon Alexa: Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
    Amazon Alexa
    Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren

    Amazon und Microsoft intensivieren ihre Zusammenarbeit. Das Resultat: Noch in diesem Jahr sollen Kunden mit Hilfe von Echo-Lautsprechern über Alexa auch Skype-Nutzer anrufen können - und angerufen werden.


  1. 12:35

  2. 12:15

  3. 11:42

  4. 09:03

  5. 19:07

  6. 19:01

  7. 17:36

  8. 17:10