Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Rheinberg: "Zum Essen…

Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: attitudinized 19.02.13 - 01:53

    Irgendwie ist das ganze so 80er

    kein Vergleich dazu: http://www.youtube.com/watch?v=znHiFlzbfzo

  2. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: Sharra 19.02.13 - 02:15

    Amazon kann nicht auf vollautmatisch umsteigen. Dazu haben sie zu viele einzelne, sehr unterschiedliche Waren auf Lager liegen. Für ein automatisiertes System, müssen die Waren aber zumindest ansatzweise vergleichbar behandelbar sein. Jetzt hat Amazon aber dummerweise hier Kabel in Tüten, dort Fernseher in Kartons und drüben liegen Shirts in Folie.
    Jetzt könnte man natürlich jedes einzelne Produkt in Lagercontainer verpacken, aber das müsste auch wieder der Mensch tun, und es wäre schachsinnig jedes einzelne T-Shirt oder USB-Kabel in einen eigenen Container zu legen, nur damit ein Warenrobot das Ding rausholen kann.

  3. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.02.13 - 03:48

    Alles nur eine Frage der Zeit. Die Logistikbranche arbeitet mit Hochdruck an Lösungen für automatisches Kommissionieren und Palettieren. Amazon hat eigens einen Anbieter von automatischen Lagersystemen gekauft, mit dem sie nun die Lager weitgehend automatisieren.

    http://www.youtube.com/watch?v=kRg_1j-iWFU

    Je höher die Löhne sind, desto eher amortisiert sich eine automatische Lösung. Die Lieferanten der Roboter und Automatisierungstechniken wird es freuen.

    Und die ehemaligen Mitarbeiter haben endlich genug Zeit zum Essen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.13 03:57 durch BLADE.

  4. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: ichbert 19.02.13 - 09:12

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie ist das ganze so 80er
    >
    > kein Vergleich dazu: www.youtube.com

    Weil der Mensch billiger ist.....

  5. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: zendar 19.02.13 - 10:44

    BLADE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles nur eine Frage der Zeit. Die Logistikbranche arbeitet mit Hochdruck
    > an Lösungen für automatisches Kommissionieren und Palettieren. Amazon hat
    > eigens einen Anbieter von automatischen Lagersystemen gekauft, mit dem sie
    > nun die Lager weitgehend automatisieren.
    >
    > www.youtube.com
    >
    > Je höher die Löhne sind, desto eher amortisiert sich eine automatische
    > Lösung. Die Lieferanten der Roboter und Automatisierungstechniken wird es
    > freuen.
    >
    > Und die ehemaligen Mitarbeiter haben endlich genug Zeit zum Essen.

    Die nächste Schlagzeile:

    Amazon kündigt 20.000 gut! bezahlte Mitarbeiter und stellen auf Roboter um. Viele Leiharbeitsfirmen gehen pleite.

  6. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: powerbernd 19.02.13 - 11:23

    Weil Lager teuer sind und die chaotische Lagerhaltung, bei der beispielsweise Kuscheltiere neben DVDs und Schlagbohrmaschinen lagern, diesbezüglich wesentlich effizienter ist, als eine Lagerung, die für vollautomatische Systeme nach heutigem Stand der Technik notwendig wäre.

  7. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: Peter Brülls 19.02.13 - 12:34

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie ist das ganze so 80er
    >
    > kein Vergleich dazu: www.youtube.com

    Ich sehe da eine Menge gut handhabbarer Quader aus im wesentlichen einen Warengruppe.

    Genau das gezeigte sind die 80er - normierte Behältnisse im wesentlichen gleicher Waren die zudem en gros durchgehen.

    Es wird aber in der Tat noch ein Heulen und Zähneknirschen geben, sobald Foxconn und Amazon ihre Robotentwicklung so schlau machen, dass die mit kleinen Schräubchen und Eßstäbchen, Wok und Wasabi in einem Paket klarkommen.

  8. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: Andreas2k 19.02.13 - 12:41

    ichbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > attitudinized schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie ist das ganze so 80er
    > >
    > > kein Vergleich dazu: www.youtube.com
    >
    > Weil der Mensch billiger ist.....

    und selbst wartend... Robotor Kaputt = Ausfallzeiten + Reparaturkosten, Arbeiter kaputt = Kündigung.

    Wieso muss ich da immer an die KitKat Werbung denken?? "Working like a Machine?" Have a break? You are fired! :-P

  9. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: helgebruhn 19.02.13 - 12:55

    ichbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > attitudinized schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie ist das ganze so 80er
    > >
    > > kein Vergleich dazu: www.youtube.com
    >
    > Weil der Mensch billiger ist.....

    Das ist Quatsch, automatische Systeme haben sich nach wenigen Jahren amortisiert, genau deswegen wurden ja über Jahrzehnte immer mehr Menschen durch Maschinen abgeschafft, aber das geht halt nicht überall. Hier werden Äpfel mit Birnen vergleichen, wurde schon richtig gesagt, bei 100.000en derart verschiedenen Artikeln, vom Bleistift bis zur Küchenzeile kann man unmöglich alles komplett automatisieren, ist schlicht technisch unmöglich oder würde derart viel Kosten, daß Amazon pleite ginge.

    Davon abgesehen, wenn man bedenkt, daß 100.000e Artikel am nächsten Werktag daheim ankommt, kann die Logistik SO veraltet nicht sein :P

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. teamix gmbH, Nürnberg, Mainz, München, Bayreuth
  2. über Ratbacher GmbH, Berlin
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. eResearchTechnology GmbH, Estenfeld (bei Würzburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€
  2. 199,00€ (Vergleichspreis ca. 230€)
  3. 59,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Halo Wars 2 im Test: Echtzeit-Strategie für Supersoldaten
    Halo Wars 2 im Test
    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

    Die Welt aus Halo trifft auf epische Echtzeit-Strategie im Stil von Command & Conquer: Halo Wars 2 bietet auf Xbox One und Windows-PC tolle Unterhaltung - und einen neuen Modus, dem sogar Gegner von Sammelkarten eine Chance geben sollten.

  2. Autonome Systeme: Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor
    Autonome Systeme
    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

    Eine neue virtuelle Umgebung von Microsoft soll Konstrukteuren von autonomen Drohnen und Robotern helfen, ihre Geräte ohne unnötige Kosten entwickeln und testen zu können. Insbesondere die Möglichkeit, eine große Menge an Daten sammeln zu können, klingt interessant.

  3. Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
    Limux
    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

    Politische Querelen, Patentstreitigkeiten, aggressiver Lobbyismus, Fehlentscheidungen und unzufriedene Mitarbeiter: Die Geschichte des Limux-Projekts gleicht einer Tragödie. Jetzt folgt der vermutlich letzte Akt: die Abwicklung.


  1. 14:00

  2. 13:12

  3. 12:07

  4. 12:06

  5. 11:59

  6. 11:40

  7. 11:27

  8. 11:26