1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon und Co.: Kriminelle mit…

Der Amazon UND Ebay Betrug!

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: Fenriz 15.02.21 - 11:24

    Seit Jahren verdient Amazon mit ominösen Händlern mit. Ich glaub ich alleine habe schon 4 Fälle der Polizei übergeben. Oooch das tut uns jetzt aber leid. Wissen sie, wir können nicht jeden Händler Prüfen auf unserer Plattform. Da musste ich mal ganz laut lachen. Jeder Kunde und jeder Artikel sollte Freigeschaltet werden. Wenn forenbetreiber selbst jeden Beitrag Prüfen können und nicht auf 1 Mio. Netto Gewinn machen schaffen sie es trotzdem dieses NOCH GRÖßERE Pensum zu stämmen. Oder Golem. Prüft doch auch fast jeden Beitrag. Dieser Amazon Betrug muss enldich aufhören!

    Ebay das gleiche! Immer wieder Betrug mit Barzahlung bzw. nur Überweisung. Mein Beispiel.
    Habe meinem Sohn ein DFB damals zur WM kaufen wollen. Seine größe und 50 Euro. Ok, habs überwiesen. Kam nie an. Polizei > Anzeige. Ebay, oooch das tut uns aber leid. Das dürfen sie doch nicht machen Herr xy, sie dürfen nur mit paypal etc. etc. So jetzt Aufgemerkt! Ebay hat ja von den 50 Euro sich die 10% genommen. Habs mal laufen lassen. Dann mal gemeldet nach 3monaten. Wann bekomme ich denn das unterschlagene Geld von Ihnen wieder das sie beim Betrug eingesteckt haben ? oooch das tut uns aber leid. Wollen sie einen Gutschein haben ? Nein, ich hätte gern Schadensersatz. Da herschte gleich ein ganz anderer Wind. Werde nun Rechtlich dagegen vorgehen.

    Ebay wie auch Amazon stecken die Illegal erworbene Kohle ein und die Beweislage ist erdrückend!

  2. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: p4m 15.02.21 - 11:36

    Bei Amazon: Verkauf & Versand durch Amazon.

    Bei eBay: PayPal oder gar nicht.

    Klar, man kann sich auf die Überweisungsspielchen einlassen, wohin das führt, haben Sie ja selbst gesehen. Ich will die Ware und keinen Rechtsstreit. Da schränke ich gerne künstlich meine Bezahlmöglichkeiten ein und habe dann aber kein Problem.

    Edith: Typo



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.21 11:38 durch p4m.

  3. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: Fenriz 15.02.21 - 11:42

    Klar, das geht 10x gut dann nimmer. Aber Ebay muss doch Prüfen wen sie da auf die Plattform lässt. Nach über 15jahren Ebay fällt einem das auf was hier abgezogen wird.

    Erst wenn der erste Jurist hier über den Tisch gezogen worden ist wirds echt ungemütlich für Ebay.

    Das schlimme ist ja, man weiß ja Bankleitzahl und welche Bank und welcher Kontoinhaber aber man bekommt das Geld nicht zurück.

    - Ebay Amazon haben was von Betrug.
    - BLZ und Kontonummer sind vom Betrüger bekannt es wird aber Täterschutz in D betrieben.
    - Opfer bekommt das Geld nicht zurück.

    Will man das wirklich so laufen lassen noch mehr Jahre ? Oder hat dieses Betrug im großen Stiel mal endlich ein Ende ?

  4. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: interlingueX 15.02.21 - 11:54

    „Ein gebranntes Kind scheut das Feuer“, hat man früher mal gesagt. Was spricht dagegen, amazon und ebay links liegen zu lassen? Vielleicht bekommt man die Sachen, die man sucht, auf den ersten Blick nur dort, aber andererseits kann man den Verzicht auch als Ansporn nutzen, um woanders zu bestellen (nicht zwangsläufig teurer und man unterstützt idealerweise auch den lokalen Handel), um selber kreativ zu werden oder seinen Konsum generell etwas runterzufahren. Ist aber nur'n Vorschlag ;)

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    Also, ich bin Generation A. Trends muss man setzen, bevor es zu spät ist.

  5. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: franzropen 15.02.21 - 11:57

    Es wäre praktisch wenn man in der Historie eines Benutzzers sehen könnte ob er schon häufiger per Überweisung bezahlt wurde und welchem Preissegment sich die Auktionen bewegten.
    Gibt es ziemlich oft, dass jemand gute Berwertungen hat, dann hat er aber die letzten Monate nurirgendwelchen Schrott verkauft hat aber plötzlich verkauft er ein iPad u.ä.

  6. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: AllDayPiano 15.02.21 - 12:42

    Ich wurde noch nie in meinem Leben betrogen. Auch nicht bei Vorkasse.

    Das einzige mal tatsächlich, als ich auf µC.net jemanden etwas verkauft habe, der dann wegen der paar lumpigen Euro seinen Account stillgelegt hat.

    Ja es gibt Betrug, und es gibt Artikel, die dafür predestiniert sind. DFB Artikel während einer Meisterschaft, Konzertkarten beliebter und schnell ausverkaufter Bands, Grafikkarten im Hype...

    Vielleicht hatte ich auch deshalb immer glück, weil ich für Hype-Kram kein Geld ausgebe.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  7. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: p4m 15.02.21 - 13:01

    interlingueX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > „Ein gebranntes Kind scheut das Feuer“, hat man früher mal
    > gesagt. Was spricht dagegen, amazon und ebay links liegen zu lassen?

    Was spricht denn dafür? Augen auf beim Einkauf und gut ist. Sich selbst der größten Auswahl zu berauben, auf etlichen Kleinstseiten zu registrieren und dann auch noch jedes Mal Versandkosten zahlen wäre mir zuwider.

  8. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: mimimi 15.02.21 - 13:35

    Ja, wir von der alten Generation passen halt auch etwas mehr auf und werden skeptisch, wenn etwas zu schön ist, um wahr zu sein. Heutzutage gehen die Jüngeren damit ganz anders um. Geld wird zur Zahl und Daten sind weniger wichtig. Wie ungern hat man damals seine kontonummer online jemandem gegeben? Heutzutage überweise ich per Spam-E-Mail-Adresse 10000 euro an einen "Freund". Vertippe ich mich dann noch, ist die Kohle sowieso weg. Kein Wunder und alles kalkuliert. Die Gewinne bringen es wieder rein.

  9. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: AllDayPiano 15.02.21 - 14:11

    Es wird ja aber auch alles dafür getan.

    Einerseits sind es kleine Kinder mit iPhones, die den Bezug zur Wertschöpfung durch total überteuerte Geschenkpraxis nie erlernen oder die Abschaffung vom Bargeld.

    Klar sind Kontaktloszahlungen bequem. Aber wer nur schnell die Karte auflegt, lernt nie, dass stetes Entnehmen den Geldbeutel leert. Höchstens dann, wenn die Karte den Dienst verweigert.

    Als ich noch jünger war, ist mir das mit der EC-Zahlung öfters so gegangen. 1000 Euro Gehalt als Ferienarbeiter binnen 15 Tagen für nichts als Unsinn auf den Kopf gedonnert. Das bittere Erwachen kam dann bei der nächsten EC Zahlung. Das hätte ich in dieser Form niemals gemacht, wenn die 1000 Euro als Bargeld in meinem Geldbeutel gewesen wären.

    Die Industrie ist bemüht, Geld als Wert immer abstrakter werden zu lassen.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  10. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: eyeQ711 15.02.21 - 14:50

    Es sind immer die anderen schuld? Diese Gesellschaft will Wachstum um jeden Preis - wie soll damit ein Wertgedanke einhergehen - dann auch noch direkt beim Geld?

    eBay und Amazon zu meiden weil man die Institution Martkplatz nicht versteht, kann man machen - muss man aber nicht. Schliesslich ist es keine Raketenwissenschaft im Internet betrugsfrei einzukaufen. Ich bezweifel, dass sie sich im Onlineshop von HuanWong Ltd. in Shenzhen registrieren würden, um dort mit Vorkasse zu bestellen, wer zwingt den Marktplatzkunden dazu?

  11. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: scrumdideldu 15.02.21 - 16:33

    Fenriz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, das geht 10x gut dann nimmer. Aber Ebay muss doch Prüfen wen sie da
    > auf die Plattform lässt. Nach über 15jahren Ebay fällt einem das auf was
    > hier abgezogen wird.
    Dann machst Du irgendwas gravierend falsch! Ich bin im 21. Jahr Ebay. Über 4000 Käufe und über 1500 Verkäufe. Von 1 DM bis ca. 500¤ alles dabei.

    Ich habe als Käufer 2 Sendungsverluste! Einer davon war ein Paket und das wurde dann von DHL bezahlt und 1 war ne Warensendung die weg kam. Da haben sich Verkäufer und ich auf 50:50 geeinigt (ging um 15 Euro).

    Und als Verkäufer hatte ich auch nur einen einzigen Sendungsverlust und den habe ich dann auch zu 50% erstattet (ging um nicht mal 10 Euro). Ich verschicke erst ab ca. 10-15 Euro mit Einschreiben / Paket. Etwa 70% meiner Verkäufe gingen als Bücher/Waren/Briefsendung raus.

  12. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: JuBo 15.02.21 - 19:00

    Fenriz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, das geht 10x gut dann nimmer. Aber Ebay muss doch Prüfen wen sie da
    > auf die Plattform lässt. Nach über 15jahren Ebay fällt einem das auf was
    > hier abgezogen wird.
    >
    > Erst wenn der erste Jurist hier über den Tisch gezogen worden ist wirds
    > echt ungemütlich für Ebay.
    >
    > Das schlimme ist ja, man weiß ja Bankleitzahl und welche Bank und welcher
    > Kontoinhaber aber man bekommt das Geld nicht zurück.
    >
    > - Ebay Amazon haben was von Betrug.
    > - BLZ und Kontonummer sind vom Betrüger bekannt es wird aber Täterschutz in
    > D betrieben.
    > - Opfer bekommt das Geld nicht zurück.
    >
    > Will man das wirklich so laufen lassen noch mehr Jahre ? Oder hat dieses
    > Betrug im großen Stiel mal endlich ein Ende ?

    Oh man wie naiv und wieviel Zeit zu viel muss man haben, um für 50¤ Schaden Anwälte über Rechtschutzversicherungen zu bemühen, wirst NICHTS von Ebay zurück bekommen, aber ORdnerweise Akten lesen und dich aufregen.
    Es ist doch völlig unwichtig dass BLZ und Kontonummer usw bekannt sind. So etwas läuft immer auf fremden Konten bzw eine Harzt4 Freundin. Such mal im Internet danach wieviele ausländischne Geschäftsleute deutsche Konten brauchen, haben früher monatlich Geld zum Kontoinhaber überwiesen, heute läuft das über CryptoWährungen völlig anonym.
    Beispiel ich bin ein Harzt4 Empfänger (ohne P Konto) will etwas Gekd dazu verdienen und WEISS sogar, dass Dritte Betrug begehen. Egal wenn es platzt, Oh meine Bankdaten wurden gehackt von russisch rumänische Hacker, Anwalt nehmen mit Prozesskostenhilfe und viel Spass dann dabei auf die Gelderstattung zu warten.
    Dann lieber ein neues Hobby suchen, als da Jahre lang Anwälte zu füttern, bis du aus der RechstschutzVersicherung raus fliegst und dann keine neue mehr bekommst. Dem Anwalt ist alles egal, die melken die RechstschutzV gekonnt bis zum bitteren Ende und verkaufen dir Hoffnungen auf Erfolg.
    ps: was hattest du übrigens gegen den Gutschein? Selten dämlich, das ab zu lehnen. Was haben wir gelernt? Geiz ist doof, 10 Euro mehr bezahlen und seriös kaufen.
    ps: "ebay/Amazon soll alle Verkäufer Prüfen" Wie willst du überprüfen, ob Menschen künftig Betrüger werden?!?!?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.21 19:10 durch JuBo.

  13. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: ds4real 16.02.21 - 02:27

    Ach ja - und noch ein Tipp: ist der Preis zu gut, um wahr zu sein, dann liegt was im Argen. Ich hatte Mal Koss Porta Pro Kopfhörer bestellt - für 30¤... Deren offizieller Preis liegt bei 60-90¤ (oder lag mal). Bei Amazon bestellt, Fälschung erhalten, zurückgeschickt, Geld zurückbekommen - aber dem Händler ist nichts passiert, obwohl ich ihn gemeldet hatte (mit Bild und Nachweis).

    Ist letztlich Wurst, solange ich unkompliziert zuruckgebeb kann. Und weil das bei deutschen Versandhändlern schlechter funktioniert, wird halt nur aus Not dort gekauft.

    So soll mein neuer Rechner eine der neuen RTX-Karten erhalten. Aber die gibt es nahezu nie auf Amazon und alles eBay-* kann man von vornherein als Betrug abtun. Bleiben nur die vereinzelten Händler und Firmen, die die Karten zwar für teuer, aber wenigstens zuverlässig verkaufen. Habe mich dann für letzteres entschieden - aber halt weil Amazon oder Mindfactory nix hatten oder teurer waren.

  14. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: non_sense 16.02.21 - 07:16

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hätte ich in dieser Form niemals gemacht, wenn die 1000 Euro
    > als Bargeld in meinem Geldbeutel gewesen wären.

    Als hätten damals alle wunderbar auf ihr Geld aufgepasst, waren wunderbare Sparer und übten sich im Verzicht und haben die Milliarden Euro, die sie im Portemonnaie haben, an ihre Enkelkinder vererbt, die nun alles wegen kontaktloser Bezahlung auf dem Kopf hauen... -.-

    Kann mich an Geschichten meiner Großmutter erinnern, die meinen Großvater von der Arbeit aholen musste, wenn er seine Lohntüte bekam, damit er das Geld nicht gleich sofort in der nächsten Kneipe verprasst.

  15. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: Garius 16.02.21 - 08:51

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hätte ich in dieser Form niemals gemacht, wenn die 1000 Euro
    > > als Bargeld in meinem Geldbeutel gewesen wären.
    >
    > Als hätten damals alle wunderbar auf ihr Geld aufgepasst, waren wunderbare
    > Sparer und übten sich im Verzicht und haben die Milliarden Euro, die sie im
    > Portemonnaie haben, an ihre Enkelkinder vererbt, die nun alles wegen
    > kontaktloser Bezahlung auf dem Kopf hauen... -.-
    >
    > Kann mich an Geschichten meiner Großmutter erinnern, die meinen Großvater
    > von der Arbeit aholen musste, wenn er seine Lohntüte bekam, damit er das
    > Geld nicht gleich sofort in der nächsten Kneipe verprasst.
    Er sagt ja nicht, dass das mit Bargeld nicht passieren kann. Tatsächlich ist bei EC/Kredit Zahlung die Hemmschwelle kleiner. Das ist ein psychologischer Effekt. Wenn ich das Geld nicht physisch schwinden sehe, hat der Verlust etwas abstraktes. Deshalb fällt es leichter, sich durch onlineshopping zu verschulden als die konservative Kaufsucht.
    Verdrängung darf man nie unterschätzen. Aber es gibt Leute, die ihren Briefkasten nicht öffnen, nicht weil sie nicht wissen, dass da 'böse' Post drin steckt. Sondern weil sie sich der Tatsache nicht stellen wollen. Die Leute die nicht mit EC Zahlung umgehen können, trauen sich meist nicht einen Kontoauszug zu holen.

  16. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: elknipso 16.02.21 - 09:16

    Bei eBay sollte man auch wirklich nicht ohne Paypal einkaufen.

  17. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: elknipso 16.02.21 - 09:17

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe als Käufer 2 Sendungsverluste! Einer davon war ein Paket und das
    > wurde dann von DHL bezahlt und 1 war ne Warensendung die weg kam. Da haben
    > sich Verkäufer und ich auf 50:50 geeinigt (ging um 15 Euro).

    Wenns ein gewerblicher Verkäufer war trägt er laut Gesetz das Versandrisiko und ist zu einem kompletten Ersatz verpflichtet wenn die Ware verloren geht.

  18. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: AllDayPiano 16.02.21 - 10:34

    https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/wer-mit-kreditkarte-zahlt-verliert-schnell-den-ueberblick-15046259.html

    Mal das erste Google Suchergebnis.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  19. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: non_sense 16.02.21 - 10:39

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er sagt ja nicht, dass das mit Bargeld nicht passieren kann. Tatsächlich
    > ist bei EC/Kredit Zahlung die Hemmschwelle kleiner. Das ist ein
    > psychologischer Effekt. Wenn ich das Geld nicht physisch schwinden sehe,
    > hat der Verlust etwas abstraktes. Deshalb fällt es leichter, sich durch
    > onlineshopping zu verschulden als die konservative Kaufsucht.

    Ich denke, dass dies ein Irrglaube ist. In meinem Bekanntenkreis kenne ich viele, die mit Geld nicht bewusst umgehen können. Ganz gleich, ob virtuell oder physich in der Hand. Ich denke, beim Onlineshopping gibt es einen ganz anderen Faktor: Die Bequemlichkeit. Man muss nicht das Haus verlassen. Ein Klick reicht. Beim konventionellen Kaufen muss man das Haus verlassen und Geschäfte abklappern. Dafür braucht man Energie und Kraft.

    Ich persönlich habe in den letzten Jahren einiges ansparen können. Beim letzten Gespräch mit meiner Hausbank wurde ich gefragt, ob ich das bewusst mache, da sie sowas doch seltener sehen. Die Gesellschaft ist extrem auf Konsum konditioniert, da unsere Wirtschaft darauf aufbaut. Dementsprechend werden auch psychologische Tricks angewendet, damit die Leute das Geld verprassen. In erster Linie würde ich also die Gesellschaft bzw. den Kapitalismus für das übermäßige Ausgeben von Geld verantwortlich machen und nicht die Form des Geldes. Mag sein, dass abstraktes Geld auch eine Rolle spielt aber ich denke eher, eine untergeordnete.

  20. Re: Der Amazon UND Ebay Betrug!

    Autor: non_sense 16.02.21 - 10:46

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.faz.net
    >
    > Mal das erste Google Suchergebnis.

    Die wenigsten in Deutschland bezahlen tatsächlich mit Kreditkarte.
    Und ja, das fatale an der Kreditkarte ist, dass man erst am Monatsende die Abrechnung sieht. Bei EC-Karten sieht man das schon am nächsten Werktag und bei anderen Bezahldiensten sofort. Das sind alles komplett unterschiedliche Effekte trotz bargeldlosen Bezahlen.

    Ich gehe sogar ein Schritt weiter und sage, dass man bargeldlosen Bezahlen sogar bewusster mit dem Geld umgehen könnte, da man seine Ausgaben analysieren kann, ohne zu schummeln, da man knallhart die Wahrheit sehen kann. Gerade wenn man ein Haushaltsbuch führt. Das Brötchen hier und der Energydrink da, werden aufgelistet und werden nicht als Bagatelle abgestempelt. Dafür müssen aber die Ausgaben sofort sichtbar sein. In meinem Bekanntenkreis hat jemand seine Bezahlmethode komplett auf Google Pay umgestellt, weil er mit Barzahlungen komplett den Überblick verloren hatte. Er konnte nicht sagen, wie viel er ausgibt und auch nicht wo. Mit Google Pay hat sich dies nun geändert und geht bewusster mit dem Geld um.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.21 10:56 durch non_sense.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VetterTec GmbH, Kassel
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  4. AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme