1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon und Co.: Onlinehändler…

Amazon und Co.: Onlinehändler entsorgen 20 Millionen Retouren

Den Pullover in drei Größen und Farben bestellen, einen behalten, den Rest zurückschicken - kein Problem, Onlinehändler wie Amazon nehmen die Ware häufig unkompliziert wieder zurück. Umso problematischer ist, was dann manchmal damit passiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Rückläufer werden durchaus weiter verkauft - hängt wohl von der Kategorie ab 3

    Cerb | 10.10.19 13:03 12.10.19 14:10

  2. Ich kann das gar nicht glauben 3

    0xDEADC0DE | 09.10.19 14:13 11.10.19 18:34

  3. Wie viel sendet ihr denn so zurück? (Seiten: 1 2 3 ) 59

    Anonymer Nutzer | 09.10.19 11:22 11.10.19 18:22

  4. Uneinheitliche Größen 9

    Jan_van_Heer | 09.10.19 11:15 11.10.19 09:23

  5. Erst gesetzliche Rücknahmepflicht einführen und sich dann über Ergebnis aufregen (Seiten: 1 2 ) 24

    schap23 | 09.10.19 11:15 10.10.19 17:35

  6. Kostenpflichtige Rücknahme 1

    Aison | 10.10.19 13:04 10.10.19 13:04

  7. Bitte an Amazon Besteller (smile) 4

    NuTSkuL | 10.10.19 07:46 10.10.19 10:24

  8. Schuld liegt beim Konsumenten. 16

    ip_toux | 09.10.19 10:58 10.10.19 09:42

  9. Wieviel wird denn im Einzelhandel vernichtet? 2

    deefens | 10.10.19 07:27 10.10.19 08:52

  10. Rückversand nur 25 Cent? 15

    L_Starkiller | 09.10.19 11:27 10.10.19 08:50

  11. Amazon Mindestwarenwert sonst keine Reroure 8

    lost_bit | 09.10.19 10:41 10.10.19 07:07

  12. Bedankt euch bei Herstellern und Marketplacehändlern, außerdem vieles auch gespendet. 1

    wupme | 10.10.19 00:33 10.10.19 00:33

  13. Wäre sinnvoll zu unterscheiden zwischen gerechtfertigen Rückgaben 3

    Achranon | 09.10.19 18:19 09.10.19 20:45

  14. Sind der Grund für die Entsorgung vielleicht Steuervorteile? 3

    Olliar | 09.10.19 16:05 09.10.19 20:35

  15. Strafbar machen 19

    Xiut | 09.10.19 10:57 09.10.19 20:27

  16. Entsorgung ist der richtige Weg 3

    gorsch | 09.10.19 12:17 09.10.19 16:00

  17. "oder ist technisch defekt" => damit reden wir nicht von Retouren im Sinne des Widerrufsrechts! 3

    scrumdideldu | 09.10.19 11:46 09.10.19 13:15

  18. Macht der Einzelhandel es anders? 2

    Flow80 | 09.10.19 12:55 09.10.19 13:03

  19. Problem liegt an mehreren Stellen 1

    ZeldaFreak | 09.10.19 11:36 09.10.19 11:36

  20. Kostenlose Spenden ermöglichen 2

    Anonymer Nutzer | 09.10.19 11:10 09.10.19 11:25

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten
  2. R2 Consulting GmbH, Bayern
  3. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  4. itdesign GmbH, Tübingen (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 499,90€
  3. 326,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus