1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon und Co.: Onlinehändler…

Rückläufer werden durchaus weiter verkauft - hängt wohl von der Kategorie ab

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rückläufer werden durchaus weiter verkauft - hängt wohl von der Kategorie ab

    Autor: Cerb 10.10.19 - 13:03

    Also ich kaufe gern Rückläufer.

    Amazon Warehouse Deals: Bieten oft Produkte ohne irgendeinen Makel zu einem günstigeren Preis. Leider scheint dort nicht viel zu landen, aber bei dem was ich dort bisher gekauft habe waren die Artikel von einem neuwertigen nicht zu unterscheiden. Da ist dann halt mal der Karton etwas beschädigt, oder einmal fehlte ein unwichtiges Zuberhörteil, aber selbst da ist Amazon dann oft im Nachhinein nochmal kulant und erstattet zusätzlich zum Rabatt noch den Beschaffungspreis dafür falls es wichtig sein sollte.

    eBay Reseller: Ich habe dort schon öfter als defekt reklamierte Ware gekauft die absolut in Ordnung war. Oftmals saß dann wahrscheinlich irgendein DAU vor dem Gerät und konnte es einfach nicht richtig bedienen - den Händlern fehlt dann aber im Nachhinein offenbar die Zeit bzw das Geld die wieder zu testen. Also wird es sehr günstig verkauft. Bei solchen Geräten besteht dann natürlich ein kleines Restrisiko, aber da ich eh ganz gern bastel und repariere gehe ich das Risiko gern ein wenn der Preis stimmt (Blue Yeti für 15¤-20¤ etc).

    Möbel: Werden teilweise auch oft wieder verkauft. Ich hab meinen Office Chair zum Beispiel 50% günstiger bekommen weil die Farbe vom Bild abwich

    Kleidung: Es gibt durchaus Shops die Rückläufer wieder auf ebay und Co vertreiben. Eine Bekannte macht dies mit Schuhen. An den Abnutzungsspuren sieht man aber ganz klar dass viele das Rückgaberecht dreist missbrauchen. Meiner Meinung nach sollte es einen Art Blacklist für derlei Kunden geben damit die vom Rückgaberecht ausgeschlossen werden oder dann für die Rücksendung zahlen müssen. Es ist leider kein Mythos dass es Menschen gibt die sich für Events oder Wochenenden Kleidung bestellen und dann wieder zurückschicken.

    Also kurz gesagt, es gibt ja durchaus Bemühungen die Sachen auch wieder zu veräußern. In sofern finde ich Artikel wie diesen auch immer sehr wenig aussagekräftig weil die Information dazu fehlt um was für Artikel es sich handelt.

    Ist es zum großen Teil Kleidung? Da wird wirklich massiver Missbrauch betrieben und sollte eine andere Regelung her.
    Elektronik? Wird meiner Meinung nach deutlich seltener verschrottet.

    Oder geht es zum großen Teil um billigst Artikel wo die weitere Bearbeitung den Marktpreis übersteigen würde? Der Artikel lässt dies ja schon ein bisschen erahnen wenn sie von Artikeln unter 15¤ sprechen. Die könnte man dann wirklich spenden, wobei auch da wird Arbeit entsteht die irgendwie bezahlt werden muss. Sortierung, Verwaltung, mehrfacher Transport bis die Spende dort ankommt - da sind die 15¤ dann längst überstiegen. Da müsste man die dann schon Palettenweise unsortiert und ungesehen an 1¤ Shops oder so verticken.

    Zu einem großen Teil liegt es in unserer Hand ob wir a) solchen Artikeln eine Chance geben und sie kaufen und b) ob wir uns vor dem Bestellvorgang ausreichend informieren ob es das richtige ist



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.19 13:06 durch Cerb.

  2. Re: Rückläufer werden durchaus weiter verkauft - hängt wohl von der Kategorie ab

    Autor: berritorre 10.10.19 - 14:58

    Ich bin mir sicher, dass solche Artikel sehr oft trotzdem noch ihren Gebrauch finden könnten, anstatt auf dem Müll zu landen. Und das sollte irgendwie gefördert werden. Leider ist es halt so, dass das Weiterverwerten offensichtlich oft teurer ist. Das ist ja das Perverse.

    Das gleiche mit Elektronik. Wenn du nicht selbst ein Bastler bist, kannst du ein defektes Gerät quasi sofort auf den Müll schmeissen, denn die Reparaturkosten werden sich oft dem Wert eines neuen Produkts annähern, welches vermutlich neuer, besser und schöner ist, als das Produkt, das nicht mehr in der Garantie ist. Da werden dann viele Leute einfach das alte Gerät wegschmeissen und ein neues kaufen, obwohl das Alte noch reparierbar wäre. Und ich kann es ihnen nicht mal verdenken.

  3. Re: Rückläufer werden durchaus weiter verkauft - hängt wohl von der Kategorie ab

    Autor: Cerb 12.10.19 - 14:10

    Was ich als Bastler, der gern mal defektes kauft um bei der Reparatur ein wenig zu lernen, nervig finde ist dass es manchmal gar nicht so einfach ist derartige Rückläufer zu finden. Anfangs schrieb ich ja dass es da einige eBay Händler gibt die derartiges anbieten, aber eine wirkliche Übersicht derartiger Anbieter findet man kaum.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  3. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  4. CCS 365 GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 91,99€
  3. 29€
  4. 29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
    Mikrocontroller
    Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

    Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
    Eine Anleitung von Dirk Koller

    1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
    2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
    3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

    1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
      I am Jesus Christ
      Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

      In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

    2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
      Dorothee Bär
      Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

      Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

    3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
      Mobilität
      E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

      Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


    1. 17:28

    2. 15:19

    3. 15:03

    4. 14:26

    5. 13:27

    6. 13:02

    7. 22:22

    8. 18:19