Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon verkauft mehr Kindle-E-Books…

Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: r2d2 26.12.09 - 18:23

    währen hier noch über Vor-und Nachteile lamentiert wird erfreut man sich drüben schon der neuen Technik.

    Langspielplatte(BRD) vs MP3(USA) lol

    Danke für die mich bekräftigende Meldung :)

  2. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: r2d2 26.12.09 - 18:26

    siehe auch:

    https://forum.golem.de/kommentare/mobile-computing/e-book-reader-sind-cool-aber.../mp3-wird-sich-niemals-gegen-die-cd-durchsetzen/37933,2056917,2056917,read.html#msg-2056917

  3. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: t-master 26.12.09 - 18:30

    gab es irgendwelche Nachteile von MP3s gegenüber den Platten?
    Ja, die Qualität (ok, oder auch net, keine Ahnung)

    Gibt es Nachteile von EBooks gegenüber normalen Büchern?
    Ja, man darf sich alle Bücher neu kaufen, sie sind verschlüsselt, man kann sie nicht verleihen, weiterverkaufen, ...

    Und mal im Ernst, ich als 18jähriger hab lieber ein gutes echt existierendes Buch in meiner Hand, dass 100% mir gehört als eine digitale Version davon, die verschlüsselt auf einem EBook-Reader gespeichert ist, jederzeit gelöscht oder unbrauchbar gemacht werden kann und die ich nicht verleihen kann.

  4. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: AugenAufDuNase 26.12.09 - 18:32

    Polizei- und Überwachungsstaat mit gewalttätiger Ausprägung dort, Zivilgesellschaft hier. Nur gut, dass wir unreflektiert adaptieren ...

  5. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: jodeleu 26.12.09 - 18:38

    t-master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gab es irgendwelche Nachteile von MP3s gegenüber den Platten?
    > Ja, die Qualität (ok, oder auch net, keine Ahnung)
    >

    hast du schonmal nen platten-walkman gesehn? ;P


    davon ma abgesehn: ich finde schallplatten immernoch toll.

    mfg

  6. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: Robmaster 26.12.09 - 18:44

    Mp3 = Frauenhofer Institut = Deutsche Erfindung.
    Einen pdf reader gab es schon auf meinen Uralt Palm.
    Kauf die ein 7 Zoll Notebook und istalliere einen pfd reader. Oder kauft dir ein gutes Händy.

  7. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: knübel 26.12.09 - 18:55

    Robmaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mp3 = Frauenhofer Institut = Deutsche Erfindung.


    Duden = Deutsche Erfindung

    ... das heißt Fraunhofer! Mit Frauen hat das nichts zu tun, obwohl da natrülich auch welche arbeiten ;)

  8. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: bla 26.12.09 - 19:12

    > Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Immerhin können wir dann ja sehen, ob ein neues System vielversprechend ist oder Probleme mit sich bringt und es ggf. anders machen (obwohl wir's dann meistens auch nicht besser machen) :)

  9. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: Tamiflu 26.12.09 - 19:23

    r2d2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langspielplatte(BRD) vs MP3(USA)

    Also wenn ich die Wahl zwischen einer Langspielplatte und einer MP3 hätte, würde ich eindeutig die Langspielplatte bevorzugen.

    Mir gefällt dein Vergleich sogar richtig gut. In den Vereinigten Staaten wird die Konserven-Musik, die mit übertrieben Loudness abgemischt ist, damit sie den Kiddis auf ihrem 15$ MP3-Player die Trommelfelle wegblasen kann konsumiert und die Deutschen setzten sich gediegen auf ihr Ledersofa, machen eine Flasche Rotwein auf und legen ihre Lieblingsplatte auf und genießen die Musik.

    Danke für deinen tollen Vergleich.

  10. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: Lalaaaaa 26.12.09 - 19:31

    t-master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und mal im Ernst, ich als 18jähriger hab lieber ein gutes echt
    > existierendes Buch in meiner Hand, dass 100% mir gehört als eine digitale
    > Version davon, die verschlüsselt auf einem EBook-Reader gespeichert ist,
    > jederzeit gelöscht oder unbrauchbar gemacht werden kann und die ich nicht
    > verleihen kann.

    Das zeigt, daß auch 18jährige völlig behämmerte ewig gestrige sein können. Und mit der Eisenbahn kam der Untergang...
    Was immer über den Kopierschutz gejammert wird. Ein Buch ist da wesentlich unflexibler.

  11. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: QDOS 26.12.09 - 19:36

    Lalaaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was immer über den Kopierschutz gejammert wird. Ein Buch ist da wesentlich
    > unflexibler.
    Unflexibler? Gib mal was das mit DRM geschützt ist einfach so weiter und erklär mir dann dass das mit einem einfachen Buch nicht einfacher möglich gewesen wäre...

  12. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: megaimmi2005 26.12.09 - 19:38

    --------------------------------------------------------------------------------
    > r2d2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Langspielplatte(BRD) vs MP3(USA)
    >
    > Also wenn ich die Wahl zwischen einer Langspielplatte und einer MP3 hätte,
    > würde ich eindeutig die Langspielplatte bevorzugen.

    nun, ich wuerde wohl ne mp3 nehmen, da ich musik generell nicht so viel wert beimesse...
    ganz davon abgesehen ist musik eine analoge geschichte, die ueber ein analoges traegermedium transportiert zu einem vollstaendig analogen aufnahmegeraet (ohr) gebracht wird. Wer da ein gutes dutzend AD/DA-Wandler zwischensetzen musste um es als qualitaetsgewinn zu verkaufen gehoert fuer diese marketingleistung gelobt.
    Wer immernoch cd-qualitaet als mass der dinge empfindet sollte nochmal drueber nachdenken und sich ne gute platte anhoeren.

  13. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: Wunschtrauma 26.12.09 - 19:46

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lalaaaaa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was immer über den Kopierschutz gejammert wird. Ein Buch ist da
    > wesentlich
    > > unflexibler.
    > Unflexibler?

    Flexibler?

    > Gib mal was das mit DRM geschützt ist einfach so weiter und
    > erklär mir dann dass das mit einem einfachen Buch nicht einfacher möglich
    > gewesen wäre...

    Nimm mal 10 Bücher mit zur Schule oder Uni und erklär mir dann, dass das mit einem E-Reader nicht einfacher möglich gewesen wäre...

  14. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: äääääähem 26.12.09 - 19:53

    Wunschtrauma schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Nimm mal 10 Bücher mit zur Schule oder Uni und erklär mir dann, dass das
    > mit einem E-Reader nicht einfacher möglich gewesen wäre...
    es gibt auch netbooks.die können sogar noch mehr als e-reader ;)

  15. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: spanther 26.12.09 - 19:55

    Wunschtrauma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nimm mal 10 Bücher mit zur Schule oder Uni und erklär mir dann, dass das
    > mit einem E-Reader nicht einfacher möglich gewesen wäre...

    Im schulischen Aspekt gibst du die Bücher später sowieso ab bzw. brauchst sie nicht mehr! Du hast also sowieso etwas vergängliches in Händen, das sich ständig ändern könnte, durch neue Erkenntnisse zum Beispiel!

    Gleiche dies aber bitte nicht naiv mit den üblichen ganz normalen Romanen etc...

    Schulbücher sind sowieso nur zum lernen da und da man dort IMMER die Bücher mitschleppen "MUSS" und für jedes Fach eines, ist das etwas völlig anderes als normale Romane!

    Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen, um ein Gerät als "gut" zu münzen in einem völlig anderen Nutzungsbereich...

    Für Schulen ist sowas sicherlich praktisch, aber sicher weniger für private Romane!

  16. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: ÄÄÄÄÄÄÄHHÄÄÄHÄÄÄÄM 26.12.09 - 19:56

    äääääähem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wunschtrauma schrieb:
    > -----------------------------------------------------------------
    > > Nimm mal 10 Bücher mit zur Schule oder Uni und erklär mir dann, dass das
    > > mit einem E-Reader nicht einfacher möglich gewesen wäre...
    > es gibt auch netbooks.die können sogar noch mehr als e-reader ;)

    Und kann man mit denen auch auf das Amazon-Angebot zugreifen und E-Books für den Kindle kaufen und anzeigen lassen?

  17. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: spanther 26.12.09 - 19:56

    r2d2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > währen hier noch über Vor-und Nachteile lamentiert wird erfreut man sich
    > drüben schon der neuen Technik.
    >
    > Langspielplatte(BRD) vs MP3(USA) lol
    >
    > Danke für die mich bekräftigende Meldung :)

    Die Amis waren auch die ersten, welche diesen Musik DRM Dreck adaptierten wie beim dummen Konsumvieh so üblich...
    Später dann aber fast Amok liefen, als die Server der DRM Dienste abgeschaltet werden sollten! Dann merkten diese Leute nämlich erst, was für ein Scheiß das ist! Künstlich eingebaute Vergänglichkeit ist pervers!

  18. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: Digitalzeitalter 26.12.09 - 19:57

    Jetzt mal ehrlich: Wie oft und in welchem Rahmen werden privat gekaufte Bücher wirklich noch verliehen? Es kommt vor, aber ziemlich selten und dann auch in einem überschaubaren Kreis. Begrenzt weitergeben kannst Du Kindle-Bücher auch. Und im engsten Familien-/Freundes-/Bekanntenkreis kannst auch mal das Gerät selbst weitergeben. Also _das_ allein ist für mich sicherlich kein Grund gegen das Gerät. Und funktionieren tut es auch (mittlerweile) problemlos. Worüber man diskutieren kann, ist ob das Ausschalten der Einzelhändler (oder auch der Zeitungsträger) und die direkte Verbindung zwischen meinem Portmonnaie und dem Konto von Jeff Bezos, die der Kindle herstellt, eine gute oder eine schlechte Sache ist.

  19. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: äääääähem 26.12.09 - 19:59

    ÄÄÄÄÄÄÄHHÄÄÄHÄÄÄÄM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > äääääähem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wunschtrauma schrieb:
    > > -----------------------------------------------------------------
    > > > Nimm mal 10 Bücher mit zur Schule oder Uni und erklär mir dann, dass
    > das
    > > > mit einem E-Reader nicht einfacher möglich gewesen wäre...
    > > es gibt auch netbooks.die können sogar noch mehr als e-reader ;)
    >
    > Und kann man mit denen auch auf das Amazon-Angebot zugreifen und E-Books
    > für den Kindle kaufen und anzeigen lassen?
    nich für den kindle...aber es gibt auch e-books für ganz normale laptops oder netbooks (gleube ich...lese nich so gerne bücher)

    mfg

  20. Re: Die Amis sind uns wieder 10 Jahre voraus

    Autor: Wunschtrauma 26.12.09 - 19:59

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wunschtrauma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nimm mal 10 Bücher mit zur Schule oder Uni und erklär mir dann, dass das
    > > mit einem E-Reader nicht einfacher möglich gewesen wäre...
    >
    > Im schulischen Aspekt gibst du die Bücher später sowieso ab bzw. brauchst
    > sie nicht mehr!
    Du hast also sowieso etwas vergängliches in Händen, das
    > sich ständig ändern könnte, durch neue Erkenntnisse zum Beispiel!

    Das stimmt, ändert aber am Gewicht nichts.

    > Gleiche dies aber bitte nicht naiv mit den üblichen ganz normalen Romanen
    > etc...

    Stimmt, die sind oft noch viel schwerer. Wenn ich also gerne mal abends auf den Hügel spaziere und mich dort unter den Baum setze, habe ich eine ganze Menge zu schleppen.

    > Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen, um ein Gerät als "gut" zu münzen in
    > einem völlig anderen Nutzungsbereich...

    Gottchen. Und was macht QDOS? Der geilt sich am Thema DRM auf und ignoriert auch die anderen Vorteile. Den kommentierst Du aber komischerweise nicht in gleicher Weise. Woran das wohl liegen mag?

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)
  3. AKDB, München, Regensburg
  4. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. (-80%) 11,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  2. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.

  3. Mobilfunk: Verbände fordern lokales Roaming
    Mobilfunk
    Verbände fordern lokales Roaming

    Schnelles Internet auf dem Land: Wie kann dieses Ziel erreicht werden? Noch immer gibt es Vorsorgungslücken. Ein lokales Roaming ist in der Koalition umstritten, nun erheben mehrere Verbände Forderungen.


  1. 12:11

  2. 11:40

  3. 11:11

  4. 17:50

  5. 17:30

  6. 17:09

  7. 16:50

  8. 16:33