1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Werbung macht den…

ausgeschalteter Zustand und dennoch...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: admin666 12.04.11 - 12:16

    wird Werbung angezeigt. Wow, wie machen die das ? Ist "aus" nicht mehr "aus", sondern nur "fast aus" und mit "an" vergleichbar ?!?

    Aber für 25 $ weniger, lass ich mich doch gern belästigen !

  2. Re: ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: DancingBallmer 12.04.11 - 12:33

    Die Displays sind nicht wie LCDs aktiv, d.h. mit Hintergrundbeleuchtung, sondern man braucht bei E-Ink nur den Strom zu umschalten. Weiterer Vorteil: Die Schrift ist gerade bei Sonneneinstrahlung deutlich besser lesbar als mit mit einem aktiven Display.

    Mehr Details: http://de.wikipedia.org/wiki/Elektronisches_Papier

    Edit: Habe jetzt erst den Artikel überflogen. Genau diese Erklärung findet man auch im Text, hätte ich mir also sparen können. Zum Thema: 25$ sind da wirklich ein bißchen wenig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.11 12:38 durch DancingBallmer.

  3. Re: ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 12.04.11 - 12:33

    Ist echt ein Witz. Mit Werbung müssten die mir noch Geld bieten dass ich das ding dann nehme. So um die 500 Milliarden. oO

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: bstea 12.04.11 - 13:04

    25 Dollar müssen erst mal eingenommen werden. Nebenbei, kann man WLAN auch deaktivieren, wie kommt dann akt. Werbung auf das Gerät?

  5. Re: ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: Atrocity 12.04.11 - 13:16

    Dann sieht man halt nur alte Werbung... auch keine wirklich schöne Lösung ;-)

  6. Re: ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: Dadie 12.04.11 - 13:24

    admin666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird Werbung angezeigt. Wow, wie machen die das ? Ist "aus" nicht mehr
    > "aus", sondern nur "fast aus" und mit "an" vergleichbar ?!?
    >
    > Aber für 25 $ weniger, lass ich mich doch gern belästigen !

    Eigentlich sind es ja $0 weniger. Denn du als Kunde trägst ja am Ende wieder die Werbekosten. Meine mal gehört zu haben, dass mehr als 50% des Preises einer Cola-Flasche für die Werbung der Marke Coca-Cola drauf geht. Das Geld was du ersparst beim Kauf des Kindle wirst du dann eben quer über die Produkte selber wieder ausgeben.

    Wenn überhaupt wäre Werbung eher mit Leistungen verbunden eine interessante Idee. Etwa, dass man 2 Bücher pro Monat "gratis" kaufen kann bei Amazon wenn man Werbung einblendet. Oder aber ein Zeitungsabo. Die einmaligen $25 sind für den Kunden am Ende eher ein "Ausnutzungsgeschäft" bzw. "Verlust". Denn quer wird er über die Produkte die Werbekosten tragen die die Firmen an Amazon abliefern müssen. Selber hat man aber nur einmal $25 bzw. $0 von Amazon bekommen.

    Ein reines Verlustgeschäft auf Seiten der Kunden. Ein gutes Geschäft für Amazon und ein normales Geschäft für die werbenden Firmen.

  7. Re: ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: Atrocity 12.04.11 - 13:29

    Wäre der Rabatt höher so das der Kindle werbe-finanziert noch $99 kostet könnte ich mir schon vorstellen dass das ganze für manchen mit weniger Geld attraktiv wird. z.B. Studenten die ihre Skripte dann digital lesen statt sie auszudrucken.

    Immerhin, die Werbung stört nicht beim lesen. Das ist eher wie ein Buch mit hässlichem Umschlagbild. Das stört beim Inhalt des Buches auch nicht ;-)

  8. Re: ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: admin666 12.04.11 - 14:39

    DancingBallmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Mehr Details: de.wikipedia.org
    >

    danke für den Link ! Hier ist aber eindeutig zu lesen

    "...Es benötigt wenig Energie, um die Anzeige zu erzeugen und aufrechtzuerhalten, da nur zum Ändern des Bildinhaltes (Seitenwechsel) ein Stromfluss erforderlich ist."

    Also wird doch Energie, wenn auch wenig, benötigt. Was meiner Meinung nach nicht "aus" ist. Aber wahrscheinlich seh ich das wieder zu eng.

  9. Re: ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: Atrocity 12.04.11 - 14:47

    Klar braucht der Reader im Betrieb nicht nur beim blättern Strom sondern auch dazwischen, der ARM-Prozessor läuft nicht ohne ;-)

    Wenn man 10 Minuten nichts macht (also nicht blättert) oder das Gerät ausschaltet, schaltet der Reader den Bildschirm um so das ein "Pausenbild" angezeigt wird. Danach ist der Reader aus, zeigt das Bild aber immer noch an, ganz ohne Stromverbrauch. Man muss einen Hardwareschalter betätigen damit der Reader wieder angeht.

    Und dieses Bild wurde nun durch Werbung ersetzt.

  10. Re: ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: Gelegenheitssurfer 12.04.11 - 15:35

    admin666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wird doch Energie, wenn auch wenig, benötigt. Was meiner Meinung nach
    > nicht "aus" ist. Aber wahrscheinlich seh ich das wieder zu eng.


    Stell dir den Bildschirm vor als würde er aus ganz vielen kleinen Plättchen bestehen, schwarz und weiss. Wenn der die einmal auf die richtige Seite gedreht hat braucht der keinen Strom und das Bild bleibt einfach so sichtbar. Erst wenn der die Plättchen umdrehen soll braucht der wieder Strom.

    Ich hoffe das war verständlicher als der Stuss auf Wikipedia...

  11. Re: ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: samy 12.04.11 - 16:53

    Gelegenheitssurfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > admin666 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wird doch Energie, wenn auch wenig, benötigt. Was meiner Meinung
    > nach
    > > nicht "aus" ist. Aber wahrscheinlich seh ich das wieder zu eng.
    >
    > Stell dir den Bildschirm vor als würde er aus ganz vielen kleinen Plättchen
    > bestehen, schwarz und weiss. Wenn der die einmal auf die richtige Seite
    > gedreht hat braucht der keinen Strom und das Bild bleibt einfach so
    > sichtbar. Erst wenn der die Plättchen umdrehen soll braucht der wieder
    > Strom.
    >
    > Ich hoffe das war verständlicher als der Stuss auf Wikipedia...

    Glaub ich nicht ganz. Der Sony Reader den ich hab schaltet den Bildschirm standardmäßig immer nach einer Zeit Inaktivität in den Standbymodus.. Wäre doch unsinnig, wenn es keinen Stromverbrauch gäbe...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  12. Re: ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: Atrocity 12.04.11 - 17:01

    Und was zeigt dein Sony Reader an wenn er im Standby ist? Der Kindle zeigt lustige Bilder von toten Menschen. Er ändert nur das dargestellte wenn er in den Standyb geht damit man merkt das er im Standby ist.

    Und ja, das Display braucht dabei wirklich keinen Strom. Das Bild bleibt auch wenn man das eInk-Display vom Gerät und damit vom Akku trennt.

  13. Re: ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: samy 12.04.11 - 17:29

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was zeigt dein Sony Reader an wenn er im Standby ist? Der Kindle zeigt
    > lustige Bilder von toten Menschen. Er ändert nur das dargestellte wenn er
    > in den Standyb geht damit man merkt das er im Standby ist.

    Warum braucht man dann überhaupt Standby??? Wenn die Anzeige der aktuellen Seite kein Strom verbraucht ;-) Aber stimmt ich kann es mir schon denken... Der muss ja in Bereitschaft sein, auf mögliche Eingaben zu reagieren und das wird Strom brauchen... Stimmt es war mein Denkfehler...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  14. Re: ausgeschalteter Zustand und dennoch...

    Autor: bstea 12.04.11 - 21:14

    Weil das Hochfahren eines Kindle knapp eine Minute dauert, aufwachen aus dem Standby 1s?
    Nebenbei brauchen auch elekt. Komponenten Strom, mir ist es noch nicht untergekommen, dass mein Gerät aus weil Akku leer war. Grob würde ich von einer Standby-Zeit von 2 Monaten ausgehen, bei Nichtbenutzung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Berater (w/m/d) Anwendungen
    Heraeus Infosystems GmbH, Hanau
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Oberlandesgericht Naumburg Dienststelle Magdeburg, Dessau-Roßlau, Halle (Saale), Magdeburg, Naumburg (Saale), Stendal
  3. (Senior) Software Engineer (m/w/d)
    eXXcellent solutions, Berlin
  4. Projektmitarbeiter/in (d/m/w) mit dem Schwerpunkt Prozessmanagement
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Spiegelau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wissenschaft Zweibeiniger Straußenroboter joggt 5 Kilometer weit
  2. Automatisierung Brand in Lagerhaus nach Roboterkollision
  3. Pneumatik Weiche Roboterhand spielt ganzen Level von Super Mario Bros.

Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
Pixel 6 (Pro)
Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Google Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
  2. Smartphone Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln
  3. Google Pixel 6 soll 5 Jahre lang Updates erhalten

Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
Vision 6 im Hands On
Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
Ein Hands-on von Ingo Pakalski

  1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher