1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon wollte Netflix kaufen…

...und dann haben sie stattdessen Lovefilm gekauft

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...und dann haben sie stattdessen Lovefilm gekauft

    Autor: MickeyKay 23.09.19 - 12:24

    Da war Lovefilm aber auch schon einige Zeit am Markt und wurde kurz darauf dicht gemacht.
    Hat Amazon damit einen Konkurrenten für das damals aufkommende eigene Streaming-Angebot entsorgt?

  2. Re: ...und dann haben sie stattdessen Lovefilm gekauft

    Autor: Hotohori 23.09.19 - 13:05

    Ja, wer weiß ob Amazon damals Netflix nicht auch nur kaufen wollte um sie direkt dicht zu machen.

  3. Re: ...und dann haben sie stattdessen Lovefilm gekauft

    Autor: Anonymouse 23.09.19 - 13:39

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da war Lovefilm aber auch schon einige Zeit am Markt und wurde kurz darauf
    > dicht gemacht.
    > Hat Amazon damit einen Konkurrenten für das damals aufkommende eigene
    > Streaming-Angebot entsorgt?

    Kurz darauf? Amazon hatte seit 2008 Anteile und hat es 2011 komplett übernommen.
    Erst 2017 hat man das dann eingestellt. Vermutlich weil die Nachfrage nicht mehr so hoch war.

  4. Re: ...und dann haben sie stattdessen Lovefilm gekauft

    Autor: Floh523 24.09.19 - 00:11

    Amazon hat das an die Wand gefahren, habe Lovefilm schon lang vor Amazon Übernahme genutzt, war ein super einfaches System.
    Amazon hat dann die ü16 und vor allem ü18 Filme nicht mehr versenden wollen, zuerst musste man bestätigen das nur Personen ü18 auf den Postkasten/-fach Zugriff haben, bei Amazon musste dann persönlich entgegen genommen werden, bis die Filme komplett verschwanden. Dann waren viele Filme nicht mehr ausleihbar oder alle Exemplare im Verleih(passierte zuvor sehr selten, wahrscheinlich wurde das Lager schon zurück gefahren) bis die Meldung kam das es eingestellt wird und man doch das tolle Streaming Angebot von Prime nutzen sollte. Hatte eine Zeit lang noch ein anderes Portal genutzt, war aber komplizierter und teurer, bis dieses auch verschwand, die Preise für die Verleihflatrate waren um vieles besser/günstiger als die jetzigen Streaming Verleihpreise

  5. Re: ...und dann haben sie stattdessen Lovefilm gekauft

    Autor: chefin 24.09.19 - 07:51

    Floh523 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon hat das an die Wand gefahren, habe Lovefilm schon lang vor Amazon
    > Übernahme genutzt, war ein super einfaches System.
    > Amazon hat dann die ü16 und vor allem ü18 Filme nicht mehr versenden
    > wollen, zuerst musste man bestätigen das nur Personen ü18 auf den
    > Postkasten/-fach Zugriff haben, bei Amazon musste dann persönlich entgegen
    > genommen werden, bis die Filme komplett verschwanden. Dann waren viele
    > Filme nicht mehr ausleihbar oder alle Exemplare im Verleih(passierte zuvor
    > sehr selten, wahrscheinlich wurde das Lager schon zurück gefahren) bis die
    > Meldung kam das es eingestellt wird und man doch das tolle Streaming
    > Angebot von Prime nutzen sollte. Hatte eine Zeit lang noch ein anderes
    > Portal genutzt, war aber komplizierter und teurer, bis dieses auch
    > verschwand, die Preise für die Verleihflatrate waren um vieles
    > besser/günstiger als die jetzigen Streaming Verleihpreise

    Nur war das nicht Amazon sondern unsere Regierung die das gemacht hat. Aber hauptsache man kann seinem Feindbild frönen, egal wie falsch die Argumente auch sind. Solche Argumentationsketten hört man aber in jeder Kneipe am Stammtisch wieder.

    Jeder der Nachdenkt wird selbst drauf kommen, das es Amazon einfach egal wäre, wer zuhause die Filme schaut. Zum bezahlen muss man über 18 sein. Also gibts da eigentlich keinen Grund für weitere kontrollen. Konto bekommt man nur über 18 oder mit Zustimmung von jemanden der über 18 ist. Die Verantwortung ist damit klar bei den Eltern. Könnte man drauf kommen, wenn man selbst mal nachdenkt. Aber man muss nicht selbst denken, das wird gesetzlich nicht erwartet oder verpflichtend vorgeschrieben.

    Wäre aber mal eine Petition wert...Selbst denken als Ordnungsgeld behaftete Vorschrift. Würde uns wieder zum Volk der Denker und Dichter machen, die wir mal waren.

  6. Re: ...und dann haben sie stattdessen Lovefilm gekauft

    Autor: GangnamStyle 24.09.19 - 14:51

    Anonymouse schrieb:
    > Kurz darauf? Amazon hatte seit 2008 Anteile und hat es 2011 komplett
    > übernommen.
    > Erst 2017 hat man das dann eingestellt. Vermutlich weil die Nachfrage nicht
    > mehr so hoch war.

    Ja, DVD ist kein zukunftsfähiges Modell. Das sieht man ja auch an Videotheken, die immer weniger werden. Es war klar, dass Streaming sich auch im Videomarkt durchsetzen würde. Ich prognostiziere mal, dass auch bald die Kinos dranglauben müssen. Die Kinos wurde über die Zeit immer teurer ohne Mehrwert zu bieten. Nur Live-Veranstaltungen werden die Streamingdienste nicht ersetzen können.

  7. Re: ...und dann haben sie stattdessen Lovefilm gekauft

    Autor: MickeyKay 26.09.19 - 13:01

    Von mir wollte Lovefilm noch eine Strafgebühr haben, weil ich eine DVD angeblich zu lange behalten habe.
    Für den Fall, dass Amazon irgendwann die alten Akten aufarbeiten sollte, habe ich noch einen Screenshot gespeichert, wo Lovefilm damit wirbt, dass man die Scheiben so lange behalten darf, wie man will - ganz ohne Strafgebühren...
    Der Laden war auch zu Lebzeiten nicht optimal. Ständig waren Scheiben nicht verfügbar. Wie bei einer Videothek vor Ort halt. Bin froh, dass dieses Geschäftsmodell ausstirbt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) .NET Entwickler (m/w/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. Digital Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Inhouse Consultant Reporting (w/m/d)
    Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels
  4. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First-Level-Support
    Stadtwerke Emmendingen GmbH, Emmendingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de