Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazons Cyber Monday…

Solange der Vorrat reicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solange der Vorrat reicht?

    Autor: Derdada 30.11.10 - 15:40

    "Wir können das abmahnen, aber der Abgemahnte kann dann immer sagen, dass er mit dieser hohen Nachfrage nicht rechnen musste und aus seiner Sicht ausreichend bevorratet hat. Das wird uns ganz oft in den Prozessen entgegengehalten"

    Und da der Vorrat ausverkauft war, hat Amazon es danach fröhlich und direkt lieferbar zum Normalpreis verkauft!

  2. Re: Solange der Vorrat reicht?

    Autor: jake 30.11.10 - 15:57

    das ist meiner meinung nach der einzige aussichtsreiche hebelpunkt. denn so blieb es amazon überlassen, ob sie 40, 400 oder 4000 ps3 im cyber monday-angebot hatten. von "ausverkauft" konnte man jedenfalls nicht sprechen. ich wage sogar mal zu behaupten, man hätte sich in den 2 stunden die artikel jeweils regulär kaufen können, und anschliessend ein recht auf erstattung der differenz zum aktionspreis gehabt.

  3. Re: Solange der Vorrat reicht?

    Autor: Senf 30.11.10 - 16:02

    Derdada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und da der Vorrat ausverkauft war, hat Amazon es danach fröhlich und direkt
    > lieferbar zum Normalpreis verkauft!

    Echt ey, die Verbrecher von Amazon besitzen allen Ernstes die unfassbare Frechheit, ihren Normalbestand zu regulären Preisen weiterhin anzubieten, nachdem die Sonderpostenware für den Cyber Monday ausverkauft war.

    Ich bin total sauer, weil ich mir extra einen ganzen Arbeitstag im Wert von 100€ netto Urlaub genommen habe um bei dieser einmaligen Gelegenheit 122€ auf eine PS3 zu sparen.

  4. Re: Solange der Vorrat reicht?

    Autor: Anonymouse 30.11.10 - 16:10

    Also ich kann zwar die Aufregung nicht verstehen und bin der Meinung, dass dieses Verhalten der Leute zeigt, dass sie anscheinend doch nicht Eigenständig sind und nicht mit der Welt zurecht kommen und es deshalb wahrscheinlich besser ist, dass es für jeden Kram irgendeine Vorschrift gibt. Ohne gehts ja anscheinend nicht...

    Aber trotzdem muss ich sagen,dass Amazon sich diesen Ansturm hätte schon denken können. Durch Auswertung der Votes für die jeweiligen Produkte, der Werbung auf beinahe jder Internetseite und dem Vergleichsprojekten in anderen Ländern hätte man da sicher schon recht gute Ergebnisse gehabt.
    Und ein "solange der Vorrat reicht", entbindet ja auch nicht von der eigentlichen Pflicht. Zumal man sich aber wohl nicht einig ist, wie lange dieser Vorrat halten muss.

  5. Re: Solange der Vorrat reicht?

    Autor: Crapzon 30.11.10 - 16:39

    Welcher Sonderposten ?

    Ausverkauft ist ausverkauft. Die PS3 für 177 ist genau die gleiche wie die für 299.

    Also ausverkauft war da gar nichts.

  6. Re: Solange der Vorrat reicht?

    Autor: Senf 30.11.10 - 16:50

    Möglichkeit 1: Amazon ordert eine bestimmte Menge an PS3-Konsolen extra für die Rabattaktion - womöglich zu einem Sonderpreis. Dies wäre ein Sonderposten, welcher solange erhältlich ist, wie der Vorrat des Sonderpostens reicht.

    Möglichkeit 2: Amazon nimmt Menge X von den auf Lager liegenden PS3-Konsolen deklariert diese Menge X als Aktionsware. Dies wäre ein Sonderposten, welcher solange erhältlich ist, wie der Vorrat des Sonderpostens reicht.

    Möglichkeit 3 (offensichtlich Deine Vermutung): Bei Amazon sind Betrüger am Werk und es wurde willkürlich "Stopp" gerufen, als es ihnen zuviel wurde; ein Sonderposten für diese Rabattaktion hat nie existiert.

    Denk nochmal drüber nach.



    Crapzon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Sonderposten ?
    >
    > Ausverkauft ist ausverkauft. Die PS3 für 177 ist genau die gleiche wie die
    > für 299.
    >
    > Also ausverkauft war da gar nichts.

  7. Re: Solange der Vorrat reicht?

    Autor: FunnyReader 30.11.10 - 18:52

    Falsch, das Angebot war limitiert. Das konnten die Kunden lesen! Rechtlich und auch moralisch ist also Amazon nichts vorzuwerfen, auch dann nicht wenn es selbst das gleiche Produkt zu höherem Preis gibt. Falls welche anderer Meinung sind sollten sie alle anderen Firmen ebenfalls verurteilen die limitierte, oft nur leicht modifizierte Produkte (andere Farbe, etc) verkaufen.

    Das ganze Geschreie hier ist einfach nur eines: Das Resultat von "Geiz ist geil" kombiniert mit "Grün vor Neid" weil andere das Schnäppchen geschossen haben, aber viele nicht. Tja, so ist das Leben und wir leben in einer freien Marktwirtschaft.

  8. Re: Solange der Vorrat reicht?

    Autor: CooleAktion 30.11.10 - 19:04

    FunnyReader schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Das ganze Geschreie hier ist einfach nur eines: Das Resultat von "Geiz ist
    > geil" kombiniert mit "Grün vor Neid" weil andere das Schnäppchen geschossen
    > haben, aber viele nicht. Tja, so ist das Leben und wir leben in einer
    > freien Marktwirtschaft.


    Word!

    Ich hätt auch gern ne PS3 gehabt für 177€, wer will das nicht?
    Man kann halt nicht alles haben. Und mein Gott was die Leute jetzt schonwieder für nen AUfriss machen und von irgendwelchen Klagen reden...Das war eine Verkaufsaktion, mehr nicht.
    Ich fand das jedenfalls toll und finde, dass es sowas öfter bei Amazon geben könnte.

  9. Re: Solange der Vorrat reicht?

    Autor: DinoDino 30.11.10 - 19:12

    FunnyReader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch, das Angebot war limitiert. Das konnten die Kunden lesen! Rechtlich
    > und auch moralisch ist also Amazon nichts vorzuwerfen, auch dann nicht wenn
    > es selbst das gleiche Produkt zu höherem Preis gibt. Falls welche anderer
    > Meinung sind sollten sie alle anderen Firmen ebenfalls verurteilen die
    > limitierte, oft nur leicht modifizierte Produkte (andere Farbe, etc)
    > verkaufen.
    >
    > Das ganze Geschreie hier ist einfach nur eines: Das Resultat von "Geiz ist
    > geil" kombiniert mit "Grün vor Neid" weil andere das Schnäppchen geschossen
    > haben, aber viele nicht. Tja, so ist das Leben und wir leben in einer
    > freien Marktwirtschaft.

    Du bist ja nicht besser als solche welche sich über das "Angebot" aufregen.

    Wie auch immer. Du bist ja sowieso zu cool.

  10. Re: Solange der Vorrat reicht?

    Autor: Player_ 30.11.10 - 19:16

    FunnyReader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, so ist das Leben und wir leben in einer
    > freien Marktwirtschaft.

    Ah, da haben wir den Fehler. Du glaubst, wir leben in einer freien Marktwirtschaft. Tatsächlich leben wir (noch) in einer sozialen Marktwirtschaft. Ich überlasse es Dir, den Unterschied zu recherchieren. ;-)

  11. Re: Solange der Vorrat reicht?

    Autor: well 30.11.10 - 19:51

    Politisch leben wir mittlerweile in einer Sozialdiktatur.

  12. Re: Solange der Vorrat reicht?

    Autor: Player_ 01.12.10 - 12:00

    well schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Politisch leben wir mittlerweile in einer Sozialdiktatur.

    Das hört sich interessant an. Möchtest Du das bitte etwas genauer auslegen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, verschiedene Standorte
  2. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring, Berlin
  3. IP Dynamics GmbH, Hannover, Stuttgart
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 469,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
    Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

    Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Unfallgefahren: DJI baut Flugzeugerkennung in Drohnen ein
      Unfallgefahren
      DJI baut Flugzeugerkennung in Drohnen ein

      DJI will verhindern, dass unbedachte Nutzer ihre Drohnen in die Nähe von startenden und landenden Hubschraubern und Flugzeugen bringen und baut daher künftig ein Erkennungssystem ein, auch in kleine Drohnen.

    2. Logistik: Ford plant humanoiden Roboter für die Paketzustellung
      Logistik
      Ford plant humanoiden Roboter für die Paketzustellung

      Nach den Vorstellungen von Ford soll bei der Paketzustellung in nicht allzu ferner Zukunft ein zweibeiniger Roboter den menschlichen Postboten ersetzen. Er soll in einem autonomen Fahrzeug mitfahren und das gewünschte Paket zur Haustür tragen.

    3. Consumer Reports: Verbraucherschützer bewerten Teslas Autopilot als unsicher
      Consumer Reports
      Verbraucherschützer bewerten Teslas Autopilot als unsicher

      Die US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports bewertet die automatische Spurwechselfunktion in Teslas Autopilot als weit weniger kompetent als einen menschlichen Fahrer und warnt vor Sicherheitsrisiken.


    1. 08:42

    2. 08:22

    3. 07:51

    4. 07:00

    5. 18:46

    6. 18:07

    7. 17:50

    8. 17:35