Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazons Dash-Button: Einkaufen für…

Geilste Teile ever

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:14

    Wenn man sie zweckentfremdet hat man geniale Wlan Taster für Heim Automatisation.
    Ein Kollege hat mir letztes Jahr vier Stück aus den USA mit gebracht. Das funktioniert hervorragend zusammen mit einem Raspberry Pi.

    Ich habe gerade noch einmal sechs stück bestellt :D

    Danke Amazon!

  2. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Moe479 31.08.16 - 07:19

    ... was kostet dich ein nicht gebrandeter wlan-knopp, bzw brauchtest du das bestellte gerade überhaupt?

  3. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:24

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... was kostet dich ein nicht gebrandeter wlan-knopp, bzw brauchtest du das
    > bestellte gerade überhaupt?

    Ein nicht gebrandeter Wlan Taster kostet weit über ~5¤.
    Und das Branding ist meiner Meinung nach kein Problem. Wenn man den Dash Button nicht zu ende einrichtet, bestellt er nichts. Außerdem kann man ihm ja den Internetzugriff verbieten.
    Vom Preis her sind die Dinger einfach unschlagbar.

    Und ich werde wohl nicht sofort alle 6 brauchen. Aber innerhalb kürzester Zeit wird sich ein Einsatzgebiet dafür finden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.16 07:24 durch hungkubwa.

  4. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Bendix 31.08.16 - 07:28

    Kannst du mal ein paar Einsatzgebiete skizzieren?

  5. Re: Geilste Teile ever

    Autor: TrollNo1 31.08.16 - 07:33

    Wenn du Pedigree heißt, kannst du ihn als Türklingel nehmen.

  6. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Crossfire579 31.08.16 - 07:47

    Wie kann man denn die Knöpfe mit dem Raspberry paaren?

  7. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Ibob 31.08.16 - 07:50

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du Pedigree heißt, kannst du ihn als Türklingel nehmen.


    +1 :D

  8. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:56

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mal ein paar Einsatzgebiete skizzieren?

    - Beleuchtungssteuerung
    - Totmannschalter für die gesamte Wohnung (beim verlassen derselbigen)
    - Verschiedene, gescriptete Presets aktivieren (z.B. Vollbeleuchtung; Entspannungsathmosphäre; Fernseher und seichte Hintergrundbeleuchtung einschalten und Licht aus, gleichzeitig stummschalten des Telefons)
    - Mehrere Schalter für Beleuchtung pro Raum, um beim entspannen auf der Couch oder wo auch immer, nicht zu einem Lichtschalter laufen zu müssen

    Du könntest ja einmal googlen, wenn du noch weitere Szenarien wissen willst.
    Und natürlich sind das alles Luxusprobleme, aber es ist ja auch nur ein Hobby mit dem Zeug herum zu basteln.

  9. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:57

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man denn die Knöpfe mit dem Raspberry paaren?

    Ich fange z.B. das DHCP discovery Paket ab und werte die Absender Mac Adresse darin aus.
    Dadurch kann ich dann Aktivitäten auslösen.

  10. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Bendix 31.08.16 - 08:18

    hungkubwa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > - Beleuchtungssteuerung
    > - Totmannschalter für die gesamte Wohnung (beim verlassen derselbigen)
    > - Verschiedene, gescriptete Presets aktivieren (z.B. Vollbeleuchtung;
    > Entspannungsathmosphäre; Fernseher und seichte Hintergrundbeleuchtung
    > einschalten und Licht aus, gleichzeitig stummschalten des Telefons)
    > - Mehrere Schalter für Beleuchtung pro Raum, um beim entspannen auf der
    > Couch oder wo auch immer, nicht zu einem Lichtschalter laufen zu müssen
    >
    > Du könntest ja einmal googlen, wenn du noch weitere Szenarien wissen
    > willst.
    > Und natürlich sind das alles Luxusprobleme, aber es ist ja auch nur ein
    > Hobby mit dem Zeug herum zu basteln.

    Danke, war wirklich ne ernstgemeinte frage. Also hauptsächlich Beleuchtung (meine Lampen sind leider noch alle nicht wlan fähig, kommt aber bestimmt noch :D)

  11. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Smincke 31.08.16 - 08:27

    Es gab früher so Steckdosen, die man mit Infrarot an und ausschalten kann, heutzutage gibts das bestimmt mit Wlan/Bluetooth.

  12. Re: Geilste Teile ever

    Autor: schnedan 31.08.16 - 08:31

    mag ja sein... aber für 99,999% der Kunden ist es vermutlich Wegwerfelektronik und somit, finde ich, nicht zu bejubeln sondern klar abzulehnen!

  13. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Trollversteher 31.08.16 - 08:47

    >Wenn du Pedigree heißt, kannst du ihn als Türklingel nehmen.

    LOL :D

  14. Re: Geilste Teile ever

    Autor: elgooG 31.08.16 - 08:51

    Über das DHCP-Discovery? Funktioniert, dass denn zuverlässig?

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  15. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 08:54

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über das DHCP-Discovery? Funktioniert, dass denn zuverlässig?

    Bei mir bisher ja.
    Da der Button zur Funktion auf jeden Fall eine IP braucht, versucht er auch aggressiv eine zu bekommen.
    Es können dann also von einem Button auch mal zwei, drei oder vier DHCP discoveries innerhalb weniger Sekunden kommen.

  16. Re: Geilste Teile ever

    Autor: kayozz 31.08.16 - 09:03

    Noch günstiger ist man mit den Funksteckdosen aus dem Baumarkt. Da hat man für 20 EUR gleich 4 Aktoren dabei.

    Allerdings natürlich mit Null Sicherheit oder Verschlüsselung dazwischen.

  17. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Smincke 31.08.16 - 09:05

    Die Teile interessieren mich echt. Was machen die, wenn man einfach die ausgehenden Pakete droppt, oder sie aus dem Wlan aussperrt, oder keine IP zuweist.

  18. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 09:09

    Smincke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Teile interessieren mich echt. Was machen die, wenn man einfach die
    > ausgehenden Pakete droppt, oder sie aus dem Wlan aussperrt, oder keine IP
    > zuweist.

    Sie versuchen es eine Weile lang und dann leuchtet die LED rot bis sie kurz darauf wieder aus gehen.
    Sonst passiert nichts weiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.16 09:09 durch hungkubwa.

  19. Re: Geilste Teile ever

    Autor: elgooG 31.08.16 - 09:22

    Aha, damit kann man tatsächlich arbeiten. Das sie mehrere DHCP-Abfragen schicken ist ja ok, das kann man abfangen. Auch kann man ihnen dann einen DHCP-Bereich ohne Gateway geben.

    Ich hoffe nur die Dinger verhalten sich nicht so, dass sie im Fehlerfall alle Nase lang aufwachen, ein DHCP-Discovery machen und dadurch etwas auslösen. :D ...eigentlich müsste man ja die HTTP-Anfragen abfangen und stattdessen darauf reagieren. Dazu müsste man die DNS-Auflösung ändern, oder eine Fake-Gateway anlegen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  20. Re: Geilste Teile ever

    Autor: RipClaw 31.08.16 - 09:53

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mal ein paar Einsatzgebiete skizzieren?

    Man könnte den elektronischen Einkaufszettel damit befüllen. Ein Knopfdruck bei der Waschmaschine und "Waschmittel" steht auf dem Einkaufszettel.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Meerbusch
  2. persona service Recklinghausen, Herten
  3. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen
  4. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand statt ca. 305€ im Vergleich und Blue Cave...
  3. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

  1. Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
    Echo Link
    Amazon hält sich für Sonos

    Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.

  2. 5G: Huawei hält flächendeckendes Mobilfunknetz für möglich
    5G
    Huawei hält flächendeckendes Mobilfunknetz für möglich

    Deutschland steht kurz davor, die Bedingungen für ein neues 5G-Mobilfunknetz festzuschreiben. Huawei, der größte Netzwerkausrüster, hat dazu etwas zu sagen.

  3. iPhone: Apple will mit Nutzerbeobachtung Betrug verhindern
    iPhone
    Apple will mit Nutzerbeobachtung Betrug verhindern

    Um missbräuchliche Käufe im iTunes-Store zu verhindern, will Apple künftig für jedes iPhone und iPad einen Vertrauenspunktestand errechnen. Dieser bemisst sich nach dem Nutzungsverhalten, beispielsweise aus der Anzahl der Anrufe oder empfangenen E-Mails. Die Daten sollen sich nicht einsehen lassen.


  1. 19:07

  2. 19:01

  3. 17:36

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:30

  7. 16:09

  8. 15:25