Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazons Dash-Button: Einkaufen für…

Geilste Teile ever

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:14

    Wenn man sie zweckentfremdet hat man geniale Wlan Taster für Heim Automatisation.
    Ein Kollege hat mir letztes Jahr vier Stück aus den USA mit gebracht. Das funktioniert hervorragend zusammen mit einem Raspberry Pi.

    Ich habe gerade noch einmal sechs stück bestellt :D

    Danke Amazon!

  2. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Moe479 31.08.16 - 07:19

    ... was kostet dich ein nicht gebrandeter wlan-knopp, bzw brauchtest du das bestellte gerade überhaupt?

  3. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:24

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... was kostet dich ein nicht gebrandeter wlan-knopp, bzw brauchtest du das
    > bestellte gerade überhaupt?

    Ein nicht gebrandeter Wlan Taster kostet weit über ~5¤.
    Und das Branding ist meiner Meinung nach kein Problem. Wenn man den Dash Button nicht zu ende einrichtet, bestellt er nichts. Außerdem kann man ihm ja den Internetzugriff verbieten.
    Vom Preis her sind die Dinger einfach unschlagbar.

    Und ich werde wohl nicht sofort alle 6 brauchen. Aber innerhalb kürzester Zeit wird sich ein Einsatzgebiet dafür finden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.16 07:24 durch hungkubwa.

  4. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Bendix 31.08.16 - 07:28

    Kannst du mal ein paar Einsatzgebiete skizzieren?

  5. Re: Geilste Teile ever

    Autor: TrollNo1 31.08.16 - 07:33

    Wenn du Pedigree heißt, kannst du ihn als Türklingel nehmen.

  6. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Crossfire579 31.08.16 - 07:47

    Wie kann man denn die Knöpfe mit dem Raspberry paaren?

  7. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Ibob 31.08.16 - 07:50

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du Pedigree heißt, kannst du ihn als Türklingel nehmen.


    +1 :D

  8. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:56

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mal ein paar Einsatzgebiete skizzieren?

    - Beleuchtungssteuerung
    - Totmannschalter für die gesamte Wohnung (beim verlassen derselbigen)
    - Verschiedene, gescriptete Presets aktivieren (z.B. Vollbeleuchtung; Entspannungsathmosphäre; Fernseher und seichte Hintergrundbeleuchtung einschalten und Licht aus, gleichzeitig stummschalten des Telefons)
    - Mehrere Schalter für Beleuchtung pro Raum, um beim entspannen auf der Couch oder wo auch immer, nicht zu einem Lichtschalter laufen zu müssen

    Du könntest ja einmal googlen, wenn du noch weitere Szenarien wissen willst.
    Und natürlich sind das alles Luxusprobleme, aber es ist ja auch nur ein Hobby mit dem Zeug herum zu basteln.

  9. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:57

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man denn die Knöpfe mit dem Raspberry paaren?

    Ich fange z.B. das DHCP discovery Paket ab und werte die Absender Mac Adresse darin aus.
    Dadurch kann ich dann Aktivitäten auslösen.

  10. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Bendix 31.08.16 - 08:18

    hungkubwa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > - Beleuchtungssteuerung
    > - Totmannschalter für die gesamte Wohnung (beim verlassen derselbigen)
    > - Verschiedene, gescriptete Presets aktivieren (z.B. Vollbeleuchtung;
    > Entspannungsathmosphäre; Fernseher und seichte Hintergrundbeleuchtung
    > einschalten und Licht aus, gleichzeitig stummschalten des Telefons)
    > - Mehrere Schalter für Beleuchtung pro Raum, um beim entspannen auf der
    > Couch oder wo auch immer, nicht zu einem Lichtschalter laufen zu müssen
    >
    > Du könntest ja einmal googlen, wenn du noch weitere Szenarien wissen
    > willst.
    > Und natürlich sind das alles Luxusprobleme, aber es ist ja auch nur ein
    > Hobby mit dem Zeug herum zu basteln.

    Danke, war wirklich ne ernstgemeinte frage. Also hauptsächlich Beleuchtung (meine Lampen sind leider noch alle nicht wlan fähig, kommt aber bestimmt noch :D)

  11. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Smincke 31.08.16 - 08:27

    Es gab früher so Steckdosen, die man mit Infrarot an und ausschalten kann, heutzutage gibts das bestimmt mit Wlan/Bluetooth.

  12. Re: Geilste Teile ever

    Autor: schnedan 31.08.16 - 08:31

    mag ja sein... aber für 99,999% der Kunden ist es vermutlich Wegwerfelektronik und somit, finde ich, nicht zu bejubeln sondern klar abzulehnen!

  13. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Trollversteher 31.08.16 - 08:47

    >Wenn du Pedigree heißt, kannst du ihn als Türklingel nehmen.

    LOL :D

  14. Re: Geilste Teile ever

    Autor: elgooG 31.08.16 - 08:51

    Über das DHCP-Discovery? Funktioniert, dass denn zuverlässig?

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  15. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 08:54

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über das DHCP-Discovery? Funktioniert, dass denn zuverlässig?

    Bei mir bisher ja.
    Da der Button zur Funktion auf jeden Fall eine IP braucht, versucht er auch aggressiv eine zu bekommen.
    Es können dann also von einem Button auch mal zwei, drei oder vier DHCP discoveries innerhalb weniger Sekunden kommen.

  16. Re: Geilste Teile ever

    Autor: kayozz 31.08.16 - 09:03

    Noch günstiger ist man mit den Funksteckdosen aus dem Baumarkt. Da hat man für 20 EUR gleich 4 Aktoren dabei.

    Allerdings natürlich mit Null Sicherheit oder Verschlüsselung dazwischen.

  17. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Smincke 31.08.16 - 09:05

    Die Teile interessieren mich echt. Was machen die, wenn man einfach die ausgehenden Pakete droppt, oder sie aus dem Wlan aussperrt, oder keine IP zuweist.

  18. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 09:09

    Smincke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Teile interessieren mich echt. Was machen die, wenn man einfach die
    > ausgehenden Pakete droppt, oder sie aus dem Wlan aussperrt, oder keine IP
    > zuweist.

    Sie versuchen es eine Weile lang und dann leuchtet die LED rot bis sie kurz darauf wieder aus gehen.
    Sonst passiert nichts weiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.16 09:09 durch hungkubwa.

  19. Re: Geilste Teile ever

    Autor: elgooG 31.08.16 - 09:22

    Aha, damit kann man tatsächlich arbeiten. Das sie mehrere DHCP-Abfragen schicken ist ja ok, das kann man abfangen. Auch kann man ihnen dann einen DHCP-Bereich ohne Gateway geben.

    Ich hoffe nur die Dinger verhalten sich nicht so, dass sie im Fehlerfall alle Nase lang aufwachen, ein DHCP-Discovery machen und dadurch etwas auslösen. :D ...eigentlich müsste man ja die HTTP-Anfragen abfangen und stattdessen darauf reagieren. Dazu müsste man die DNS-Auflösung ändern, oder eine Fake-Gateway anlegen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  20. Re: Geilste Teile ever

    Autor: RipClaw 31.08.16 - 09:53

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mal ein paar Einsatzgebiete skizzieren?

    Man könnte den elektronischen Einkaufszettel damit befüllen. Ein Knopfdruck bei der Waschmaschine und "Waschmittel" steht auf dem Einkaufszettel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. ilum:e informatik ag, Mainz
  3. endica GmbH, Karlsruhe
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11