Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazons Dash-Button: Einkaufen für…

Geilste Teile ever

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:14

    Wenn man sie zweckentfremdet hat man geniale Wlan Taster für Heim Automatisation.
    Ein Kollege hat mir letztes Jahr vier Stück aus den USA mit gebracht. Das funktioniert hervorragend zusammen mit einem Raspberry Pi.

    Ich habe gerade noch einmal sechs stück bestellt :D

    Danke Amazon!

  2. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Moe479 31.08.16 - 07:19

    ... was kostet dich ein nicht gebrandeter wlan-knopp, bzw brauchtest du das bestellte gerade überhaupt?

  3. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:24

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... was kostet dich ein nicht gebrandeter wlan-knopp, bzw brauchtest du das
    > bestellte gerade überhaupt?

    Ein nicht gebrandeter Wlan Taster kostet weit über ~5¤.
    Und das Branding ist meiner Meinung nach kein Problem. Wenn man den Dash Button nicht zu ende einrichtet, bestellt er nichts. Außerdem kann man ihm ja den Internetzugriff verbieten.
    Vom Preis her sind die Dinger einfach unschlagbar.

    Und ich werde wohl nicht sofort alle 6 brauchen. Aber innerhalb kürzester Zeit wird sich ein Einsatzgebiet dafür finden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.16 07:24 durch hungkubwa.

  4. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Bendix 31.08.16 - 07:28

    Kannst du mal ein paar Einsatzgebiete skizzieren?

  5. Re: Geilste Teile ever

    Autor: TrollNo1 31.08.16 - 07:33

    Wenn du Pedigree heißt, kannst du ihn als Türklingel nehmen.

  6. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Crossfire579 31.08.16 - 07:47

    Wie kann man denn die Knöpfe mit dem Raspberry paaren?

  7. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Ibob 31.08.16 - 07:50

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du Pedigree heißt, kannst du ihn als Türklingel nehmen.


    +1 :D

  8. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:56

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mal ein paar Einsatzgebiete skizzieren?

    - Beleuchtungssteuerung
    - Totmannschalter für die gesamte Wohnung (beim verlassen derselbigen)
    - Verschiedene, gescriptete Presets aktivieren (z.B. Vollbeleuchtung; Entspannungsathmosphäre; Fernseher und seichte Hintergrundbeleuchtung einschalten und Licht aus, gleichzeitig stummschalten des Telefons)
    - Mehrere Schalter für Beleuchtung pro Raum, um beim entspannen auf der Couch oder wo auch immer, nicht zu einem Lichtschalter laufen zu müssen

    Du könntest ja einmal googlen, wenn du noch weitere Szenarien wissen willst.
    Und natürlich sind das alles Luxusprobleme, aber es ist ja auch nur ein Hobby mit dem Zeug herum zu basteln.

  9. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:57

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man denn die Knöpfe mit dem Raspberry paaren?

    Ich fange z.B. das DHCP discovery Paket ab und werte die Absender Mac Adresse darin aus.
    Dadurch kann ich dann Aktivitäten auslösen.

  10. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Bendix 31.08.16 - 08:18

    hungkubwa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > - Beleuchtungssteuerung
    > - Totmannschalter für die gesamte Wohnung (beim verlassen derselbigen)
    > - Verschiedene, gescriptete Presets aktivieren (z.B. Vollbeleuchtung;
    > Entspannungsathmosphäre; Fernseher und seichte Hintergrundbeleuchtung
    > einschalten und Licht aus, gleichzeitig stummschalten des Telefons)
    > - Mehrere Schalter für Beleuchtung pro Raum, um beim entspannen auf der
    > Couch oder wo auch immer, nicht zu einem Lichtschalter laufen zu müssen
    >
    > Du könntest ja einmal googlen, wenn du noch weitere Szenarien wissen
    > willst.
    > Und natürlich sind das alles Luxusprobleme, aber es ist ja auch nur ein
    > Hobby mit dem Zeug herum zu basteln.

    Danke, war wirklich ne ernstgemeinte frage. Also hauptsächlich Beleuchtung (meine Lampen sind leider noch alle nicht wlan fähig, kommt aber bestimmt noch :D)

  11. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Smincke 31.08.16 - 08:27

    Es gab früher so Steckdosen, die man mit Infrarot an und ausschalten kann, heutzutage gibts das bestimmt mit Wlan/Bluetooth.

  12. Re: Geilste Teile ever

    Autor: schnedan 31.08.16 - 08:31

    mag ja sein... aber für 99,999% der Kunden ist es vermutlich Wegwerfelektronik und somit, finde ich, nicht zu bejubeln sondern klar abzulehnen!

  13. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Trollversteher 31.08.16 - 08:47

    >Wenn du Pedigree heißt, kannst du ihn als Türklingel nehmen.

    LOL :D

  14. Re: Geilste Teile ever

    Autor: elgooG 31.08.16 - 08:51

    Über das DHCP-Discovery? Funktioniert, dass denn zuverlässig?

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  15. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 08:54

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über das DHCP-Discovery? Funktioniert, dass denn zuverlässig?

    Bei mir bisher ja.
    Da der Button zur Funktion auf jeden Fall eine IP braucht, versucht er auch aggressiv eine zu bekommen.
    Es können dann also von einem Button auch mal zwei, drei oder vier DHCP discoveries innerhalb weniger Sekunden kommen.

  16. Re: Geilste Teile ever

    Autor: kayozz 31.08.16 - 09:03

    Noch günstiger ist man mit den Funksteckdosen aus dem Baumarkt. Da hat man für 20 EUR gleich 4 Aktoren dabei.

    Allerdings natürlich mit Null Sicherheit oder Verschlüsselung dazwischen.

  17. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Smincke 31.08.16 - 09:05

    Die Teile interessieren mich echt. Was machen die, wenn man einfach die ausgehenden Pakete droppt, oder sie aus dem Wlan aussperrt, oder keine IP zuweist.

  18. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 09:09

    Smincke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Teile interessieren mich echt. Was machen die, wenn man einfach die
    > ausgehenden Pakete droppt, oder sie aus dem Wlan aussperrt, oder keine IP
    > zuweist.

    Sie versuchen es eine Weile lang und dann leuchtet die LED rot bis sie kurz darauf wieder aus gehen.
    Sonst passiert nichts weiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.16 09:09 durch hungkubwa.

  19. Re: Geilste Teile ever

    Autor: elgooG 31.08.16 - 09:22

    Aha, damit kann man tatsächlich arbeiten. Das sie mehrere DHCP-Abfragen schicken ist ja ok, das kann man abfangen. Auch kann man ihnen dann einen DHCP-Bereich ohne Gateway geben.

    Ich hoffe nur die Dinger verhalten sich nicht so, dass sie im Fehlerfall alle Nase lang aufwachen, ein DHCP-Discovery machen und dadurch etwas auslösen. :D ...eigentlich müsste man ja die HTTP-Anfragen abfangen und stattdessen darauf reagieren. Dazu müsste man die DNS-Auflösung ändern, oder eine Fake-Gateway anlegen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  20. Re: Geilste Teile ever

    Autor: RipClaw 31.08.16 - 09:53

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mal ein paar Einsatzgebiete skizzieren?

    Man könnte den elektronischen Einkaufszettel damit befüllen. Ein Knopfdruck bei der Waschmaschine und "Waschmittel" steht auf dem Einkaufszettel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Allianz Partners Deutschland GmbH, Aschheim bei München
  3. INTER CONTROL Hermann Köhler Elektrik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Fredrick Brennan: "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"
    Fredrick Brennan
    "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"

    Wo sich Attentäter austauschen: Auf dem Imageboard 8chan wächst Hass und Nazi-Ideologie. Er habe nie gedacht, dass Leute sich so radikalisieren könnten, sagt der Gründer.

  2. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  3. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.


  1. 07:00

  2. 19:25

  3. 17:18

  4. 17:01

  5. 16:51

  6. 15:27

  7. 14:37

  8. 14:07