Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazons Dash-Button: Einkaufen für…

Geilste Teile ever

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:14

    Wenn man sie zweckentfremdet hat man geniale Wlan Taster für Heim Automatisation.
    Ein Kollege hat mir letztes Jahr vier Stück aus den USA mit gebracht. Das funktioniert hervorragend zusammen mit einem Raspberry Pi.

    Ich habe gerade noch einmal sechs stück bestellt :D

    Danke Amazon!

  2. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Moe479 31.08.16 - 07:19

    ... was kostet dich ein nicht gebrandeter wlan-knopp, bzw brauchtest du das bestellte gerade überhaupt?

  3. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:24

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... was kostet dich ein nicht gebrandeter wlan-knopp, bzw brauchtest du das
    > bestellte gerade überhaupt?

    Ein nicht gebrandeter Wlan Taster kostet weit über ~5¤.
    Und das Branding ist meiner Meinung nach kein Problem. Wenn man den Dash Button nicht zu ende einrichtet, bestellt er nichts. Außerdem kann man ihm ja den Internetzugriff verbieten.
    Vom Preis her sind die Dinger einfach unschlagbar.

    Und ich werde wohl nicht sofort alle 6 brauchen. Aber innerhalb kürzester Zeit wird sich ein Einsatzgebiet dafür finden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.16 07:24 durch hungkubwa.

  4. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Bendix 31.08.16 - 07:28

    Kannst du mal ein paar Einsatzgebiete skizzieren?

  5. Re: Geilste Teile ever

    Autor: TrollNo1 31.08.16 - 07:33

    Wenn du Pedigree heißt, kannst du ihn als Türklingel nehmen.

  6. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Crossfire579 31.08.16 - 07:47

    Wie kann man denn die Knöpfe mit dem Raspberry paaren?

  7. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Ibob 31.08.16 - 07:50

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du Pedigree heißt, kannst du ihn als Türklingel nehmen.


    +1 :D

  8. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:56

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mal ein paar Einsatzgebiete skizzieren?

    - Beleuchtungssteuerung
    - Totmannschalter für die gesamte Wohnung (beim verlassen derselbigen)
    - Verschiedene, gescriptete Presets aktivieren (z.B. Vollbeleuchtung; Entspannungsathmosphäre; Fernseher und seichte Hintergrundbeleuchtung einschalten und Licht aus, gleichzeitig stummschalten des Telefons)
    - Mehrere Schalter für Beleuchtung pro Raum, um beim entspannen auf der Couch oder wo auch immer, nicht zu einem Lichtschalter laufen zu müssen

    Du könntest ja einmal googlen, wenn du noch weitere Szenarien wissen willst.
    Und natürlich sind das alles Luxusprobleme, aber es ist ja auch nur ein Hobby mit dem Zeug herum zu basteln.

  9. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 07:57

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man denn die Knöpfe mit dem Raspberry paaren?

    Ich fange z.B. das DHCP discovery Paket ab und werte die Absender Mac Adresse darin aus.
    Dadurch kann ich dann Aktivitäten auslösen.

  10. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Bendix 31.08.16 - 08:18

    hungkubwa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > - Beleuchtungssteuerung
    > - Totmannschalter für die gesamte Wohnung (beim verlassen derselbigen)
    > - Verschiedene, gescriptete Presets aktivieren (z.B. Vollbeleuchtung;
    > Entspannungsathmosphäre; Fernseher und seichte Hintergrundbeleuchtung
    > einschalten und Licht aus, gleichzeitig stummschalten des Telefons)
    > - Mehrere Schalter für Beleuchtung pro Raum, um beim entspannen auf der
    > Couch oder wo auch immer, nicht zu einem Lichtschalter laufen zu müssen
    >
    > Du könntest ja einmal googlen, wenn du noch weitere Szenarien wissen
    > willst.
    > Und natürlich sind das alles Luxusprobleme, aber es ist ja auch nur ein
    > Hobby mit dem Zeug herum zu basteln.

    Danke, war wirklich ne ernstgemeinte frage. Also hauptsächlich Beleuchtung (meine Lampen sind leider noch alle nicht wlan fähig, kommt aber bestimmt noch :D)

  11. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Smincke 31.08.16 - 08:27

    Es gab früher so Steckdosen, die man mit Infrarot an und ausschalten kann, heutzutage gibts das bestimmt mit Wlan/Bluetooth.

  12. Re: Geilste Teile ever

    Autor: schnedan 31.08.16 - 08:31

    mag ja sein... aber für 99,999% der Kunden ist es vermutlich Wegwerfelektronik und somit, finde ich, nicht zu bejubeln sondern klar abzulehnen!

  13. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Trollversteher 31.08.16 - 08:47

    >Wenn du Pedigree heißt, kannst du ihn als Türklingel nehmen.

    LOL :D

  14. Re: Geilste Teile ever

    Autor: elgooG 31.08.16 - 08:51

    Über das DHCP-Discovery? Funktioniert, dass denn zuverlässig?

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  15. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 08:54

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über das DHCP-Discovery? Funktioniert, dass denn zuverlässig?

    Bei mir bisher ja.
    Da der Button zur Funktion auf jeden Fall eine IP braucht, versucht er auch aggressiv eine zu bekommen.
    Es können dann also von einem Button auch mal zwei, drei oder vier DHCP discoveries innerhalb weniger Sekunden kommen.

  16. Re: Geilste Teile ever

    Autor: kayozz 31.08.16 - 09:03

    Noch günstiger ist man mit den Funksteckdosen aus dem Baumarkt. Da hat man für 20 EUR gleich 4 Aktoren dabei.

    Allerdings natürlich mit Null Sicherheit oder Verschlüsselung dazwischen.

  17. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Smincke 31.08.16 - 09:05

    Die Teile interessieren mich echt. Was machen die, wenn man einfach die ausgehenden Pakete droppt, oder sie aus dem Wlan aussperrt, oder keine IP zuweist.

  18. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 09:09

    Smincke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Teile interessieren mich echt. Was machen die, wenn man einfach die
    > ausgehenden Pakete droppt, oder sie aus dem Wlan aussperrt, oder keine IP
    > zuweist.

    Sie versuchen es eine Weile lang und dann leuchtet die LED rot bis sie kurz darauf wieder aus gehen.
    Sonst passiert nichts weiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.16 09:09 durch hungkubwa.

  19. Re: Geilste Teile ever

    Autor: elgooG 31.08.16 - 09:22

    Aha, damit kann man tatsächlich arbeiten. Das sie mehrere DHCP-Abfragen schicken ist ja ok, das kann man abfangen. Auch kann man ihnen dann einen DHCP-Bereich ohne Gateway geben.

    Ich hoffe nur die Dinger verhalten sich nicht so, dass sie im Fehlerfall alle Nase lang aufwachen, ein DHCP-Discovery machen und dadurch etwas auslösen. :D ...eigentlich müsste man ja die HTTP-Anfragen abfangen und stattdessen darauf reagieren. Dazu müsste man die DNS-Auflösung ändern, oder eine Fake-Gateway anlegen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  20. Re: Geilste Teile ever

    Autor: RipClaw 31.08.16 - 09:53

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mal ein paar Einsatzgebiete skizzieren?

    Man könnte den elektronischen Einkaufszettel damit befüllen. Ein Knopfdruck bei der Waschmaschine und "Waschmittel" steht auf dem Einkaufszettel.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Wilhelmshaven
  2. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring, Berlin
  3. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  4. Stadt Flensburg, Flensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€
  2. 499,00€ (zzgl. 8,99€ Versand)
  3. 104,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Unfallgefahren: DJI baut Flugzeugerkennung in Drohnen ein
      Unfallgefahren
      DJI baut Flugzeugerkennung in Drohnen ein

      DJI will verhindern, dass unbedachte Nutzer ihre Drohnen in die Nähe von startenden und landenden Hubschraubern und Flugzeugen bringen und baut daher künftig ein Erkennungssystem ein, auch in kleine Drohnen.

    2. Logistik: Ford plant humanoiden Roboter für die Paketzustellung
      Logistik
      Ford plant humanoiden Roboter für die Paketzustellung

      Nach den Vorstellungen von Ford soll bei der Paketzustellung in nicht allzu ferner Zukunft ein zweibeiniger Roboter den menschlichen Postboten ersetzen. Er soll in einem autonomen Fahrzeug mitfahren und das gewünschte Paket zur Haustür tragen.

    3. Consumer Reports: Verbraucherschützer bewerten Teslas Autopilot als unsicher
      Consumer Reports
      Verbraucherschützer bewerten Teslas Autopilot als unsicher

      Die US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports bewertet die automatische Spurwechselfunktion in Teslas Autopilot als weit weniger kompetent als einen menschlichen Fahrer und warnt vor Sicherheitsrisiken.


    1. 08:42

    2. 08:22

    3. 07:51

    4. 07:00

    5. 18:46

    6. 18:07

    7. 17:50

    8. 17:35