Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazons Dash-Button: Einkaufen für…
  6. Thema

Geilste Teile ever

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Geilste Teile ever

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 14:29

    demokrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menplant schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du weißt schon was ein Totmannschalter ist, oder?
    >
    > Habe ich auch gedacht, aber vielleicht möchte er ja alle paar
    > Sekunden/Minuten zum Knopf sprinten :D

    Ja, sonst explodiert die Bombe die ich in alle Dash Buttons habe einbauen lassen.

  2. Re: Geilste Teile ever

    Autor: megaseppl 31.08.16 - 14:42

    hungkubwa schrieb:
    > Die Antwort auf beide Frage ist Ja :)

    Dankeschön! Schon bestellt :-)

  3. Re: Geilste Teile ever

    Autor: cyablo 31.08.16 - 14:56

    Die Idee kam mir schon als die ESP's bekannt wurden. Wenn man die LED ablötet und deep sleep nutzt verbraucht das Ding in der Tat nur 0.077 mA, keine Ahnung was so eine Lithium Batterie für eine Kapazität hat. Theoretisch sollte das Ding so ne GANZE Weile laufen und kost nur <2 EUR.

  4. Re: Geilste Teile ever

    Autor: MadDoc 31.08.16 - 16:10

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hört sich interessant an, aber mir fällt kein sinnvoller Einsatzzweck ein.

    Einfach mal nach Dash Button Hack googeln.

    Was mir so auf die schnelle einfällt:

    - Taxi bestellen (z.B. in einer Arztpraxis kann das praktisch sein)
    - Lieblingspizza auf Knopfdruck bestellen
    - Lichtsteuerung (wurde ja auch schon genannt)
    - vom Bett aus die Kaffeemaschine starten
    - Arbeitszeiten tracken (kommen und gehen)
    - Wenn die Kinder nachhause kommen, drücken Sie mal kurz drauf und man bekommt eine SMS
    - stimmungsmäßig die Musik starten --> mehrer Buttons und je nach Laune werden unterschiedliche Playlists geladen
    - ein und ausschalten der Sprinkleranlage im Garten
    - automatische Slacknachricht, damit alle gleich wissen, man ist im Büro/Zuhause etc.
    - das ganze noch in Verbindung mit IFTTT

    usw. usf.

    Also da gibt es schon einiges. Man muss nur kreativ sein.

  5. Re: Geilste Teile ever

    Autor: gamesartDE 31.08.16 - 16:13

    Für sowas würde ich mir einen kleinen Kurs wünschen, einer der mir beibringt wie man sowas macht und die Teile mit einen Rapsberry Pi zweckentfremdet.

  6. Re: Geilste Teile ever

    Autor: GeroflterCopter 31.08.16 - 16:25

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird eine URL bei Amazon aufrufen bzw. ein Datenpaket an einen
    > Amazon-Webservice senden, worüber eine ID übermittelt wird.
    >
    > Die Einrichtung ist nur Amazon zu sagen, dass du das Gerät mit der ID hast
    > und was genau passieren soll.

    Ohne Einrichtung verbindet sich das Ding erstmal gar net mit dem Internet.

  7. Re: Geilste Teile ever

    Autor: MartinHennecke 31.08.16 - 17:25

    Wenn man "dash button hack" bei google eingibt, bekommt man ne ganze menge netter Projekte.

  8. Re: Geilste Teile ever

    Autor: grslbr 31.08.16 - 18:09

    Das ist ja wirklich cool. Danke für die Inspiration.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  9. Re: Geilste Teile ever

    Autor: floewe 31.08.16 - 21:55

    Die meisten machen das mit ARP, da schickt er nur genau ein probe packet wenn er aufwacht.

    Hier sogar in komfortabel
    >https://github.com/hortinstein/node-dash-button

  10. Re: Geilste Teile ever

    Autor: monosurround 01.09.16 - 00:36

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bendix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kannst du mal ein paar Einsatzgebiete skizzieren?
    >
    > Man könnte den elektronischen Einkaufszettel damit befüllen. Ein Knopfdruck
    > bei der Waschmaschine und "Waschmittel" steht auf dem Einkaufszettel.

    ...bis hier hin habe ich nur geschmunzelt...jetzt muss ich wieder ins fhem Forum...geile Idee!

  11. Re: Geilste Teile ever

    Autor: amagol 01.09.16 - 03:16

    demokrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menplant schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Du weißt schon was ein Totmannschalter ist, oder?
    > Habe ich auch gedacht, aber vielleicht möchte er ja alle paar
    > Sekunden/Minuten zum Knopf sprinten :D

    Warum muss ich nur an Lost denken :D

  12. Re: Geilste Teile ever

    Autor: cyablo 01.09.16 - 10:12

    Schau mal nach: Sonoff, vielleicht eher was du suchst.

  13. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Sicaine 01.09.16 - 13:15

    Ich wollte die mir eigentlich auch holen aber ich find die Umsetzung ganz schoen hackelig. Dachte die koennte man direkter/anders ansteuern.

    Abgesehen davon hab ich da auch ein schlechtes Gewissen irgendjemand 5 Euro zahlen zu lassen damit ich die fuer was anderes hernehmen kann. Das mag vielleicht nicht direkter Diebstahl sein, die Implikation bleibt aber.

  14. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Peter Brülls 01.09.16 - 15:05

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Abgesehen davon hab ich da auch ein schlechtes Gewissen irgendjemand 5 Euro
    > zahlen zu lassen damit ich die fuer was anderes hernehmen kann. Das mag
    > vielleicht nicht direkter Diebstahl sein, die Implikation bleibt aber.

    Naja, erst mal zahlst Du. Nämlich 5 ¤. Der Rest ist das Problem von Amazons Kalkulation.

  15. Re: Geilste Teile ever

    Autor: neocron 01.09.16 - 15:24

    Doch. Mit einem Raspberry dazwischen schon. Hab ich seit Jahren in Betrieb!

  16. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Sicaine 01.09.16 - 15:27

    Noeh das wird dir verrechnet und der Hersteller zahlt.

    Mag sein dass Amazon damit rechnen muss, dass Leute das missbrauchen, ich selbst aber wuerds halt trotzdem nicht missbrauchen.

  17. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Peter Brülls 01.09.16 - 16:21

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noeh das wird dir verrechnet und der Hersteller zahlt.

    Nein, wenn ich damit etwas gekauft habe, kriege ich einen einmaligen Rabatt.

    > Mag sein dass Amazon damit rechnen muss, dass Leute das missbrauchen, ich
    > selbst aber wuerds halt trotzdem nicht missbrauchen.

    Es gibt kein „missbrauchen“. Du kaufst ein Produkt. Ein Ding. Danach ist es Dein Eigentum.

    Es ist ein fundamentaler Grundsatz unseres Gesellschaftssystems, dass Eigentum genutzt werden kann wie man möchte, abgesehen von „Eigentum verpflichtet“.

    Wenn jemand sein iPhone/Samsung/Kindle jailbreaked, dann ist das auch seine Sache und kein Missbrauch, auch wenn der Hersteller das nicht vorgesehen hat und aktiv versucht, das zu unterbinden.

  18. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Sicaine 01.09.16 - 16:29

    Du wirfst da zwei Dinge durcheinander.

    Wenn dir bewust ist, wie Amazon das handhabt und was der Zweck ist, z.B. so ein Button, ist dir klar, dass jemand am Ende des Tages mit einem Verlust rausgeht. Naemlich der Hersteller der fuer diese 'Werbe- und Kundenbindungsaktion' zahlt. Im Artikel steht das auch konkret:

    "Jeder einzelne Dash-Button kostet 4,99 Euro; bei der ersten Bestellung darüber gibt es eine Gutschrift von 4,99 Euro, so dass er für die Kunden bei Nutzung kostenlos ist.

    Ganz anders sieht es für die Hersteller aus, die in das Amazon-Dash-Programm aufgenommen werden sollen. Nach Informationen des Wall Street Journal zahlen Markenhersteller für jeden verkauften Dash-Button 15 US-Dollar an Amazon."

    Du weist also dass jemanden einen Schaden von 15 US-Dollar entsteht. Das nutzt du aus um an diesen Button zu kommen.

    Wenn Amazon oder Sony ihre Hardware verdongelt und du das freischaltest, solltest du dann ein Moralisches/Ethisches Problem haben wenn du z.B. weist, dass die Hardware subventioniert wird und du von anfang an gar nicht die Absicht hast das Geraet mit dem Zusatzangebot zu nutzen.

    Durch die Mehrinformationen kommst du in die Verantwortung. Wenn du das so hinnimmst, ist das okay fuer dich. In diesem Fall gibts warscheinlich auch keine Konsequenzen von seiten Amazon. Richtig wirds damit aber nicht.

    Das ist auch der gleiche Bloedsinn den sich Leute einreden wenn ein Onlineshop oder eine Tankstelle falsche Preise eingeben. Schuld sind die vielleicht weil sie es getan haben, in einer Welt mit ehrlichen Menschen ist das aber auch klar, dass das ein Versehen war und damit wird es ein Missbrauch.

    Ob ich jemanden die Geldboerse klaue oder um Umwege an das Geld komme, bleibt sich hierbei einfach gleich. Das eine ist Gesellschaftlich nur durchsichtiger und wird gleich bestraft, das andere vielleicht nicht.

    EDIT: Die 5 Euro sind natuerlich eine Schutzgebuehr. Wenn die Schutzgebuehr ausreicht um die Kosten fuer Amazon zu decken, dann ist das natuerlich okay. Wenn du dann aber einmal was bestellst, dann sind wir wieder auf Square one und ist moralisch nicht mehr okay.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.16 16:31 durch Sicaine.

  19. Re: Geilste Teile ever

    Autor: monosurround 02.09.16 - 14:05

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte die mir eigentlich auch holen aber ich find die Umsetzung ganz
    > schoen hackelig. Dachte die koennte man direkter/anders ansteuern.
    >
    > Abgesehen davon hab ich da auch ein schlechtes Gewissen irgendjemand 5 Euro
    > zahlen zu lassen damit ich die fuer was anderes hernehmen kann. Das mag
    > vielleicht nicht direkter Diebstahl sein, die Implikation bleibt aber.


    Amazon...schlechtes Gewissen xD
    ...der war Gut....wirklich gut!

  20. Re: Geilste Teile ever

    Autor: Sicaine 02.09.16 - 23:03

    Mir geht es nicht um Amazons Gewissen, es geht mir um meins.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Dallmeier electronic, Raum Stuttgart
  4. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€
  2. 5,55€
  3. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  4. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

  1. Libra: Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung
    Libra
    Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung

    Facebooks Pläne zur Einführung der Kryptowährung Libra sollen besser kontrolliert oder sogar ausgesetzt werden, lauten die Forderungen von Politikern aus den USA und Europa. Erst sollten mögliche Probleme geklärt werden.

  2. Bamboo Ink Plus: Wacoms neuer Dual-Digitizer-Stift ist per USB-C aufladbar
    Bamboo Ink Plus
    Wacoms neuer Dual-Digitizer-Stift ist per USB-C aufladbar

    Wacoms Bamboo Ink Plus braucht keine Primärzelle mehr, wie das beim Vorgänger noch der Fall war. Dafür ist die Akkulaufzeit aber für Zeichner ziemlich kurz. Wie der Vorgänger werden zudem sowohl Wacoms als auch Microsofts aktives Protokoll unterstützt.

  3. iPhones und Co.: Apple will offenbar Produktion aus China verlagern
    iPhones und Co.
    Apple will offenbar Produktion aus China verlagern

    Der Wirtschaftsstreit zwischen den USA und China scheint sich nicht so bald zu beruhigen - und Apple wird offenbar langsam nervös. Das Unternehmen soll sich nach alternativen Produktionsstandorten umschauen und bis zu 30 Prozent der Produktion umsiedeln wollen.


  1. 15:18

  2. 15:00

  3. 14:46

  4. 14:26

  5. 14:12

  6. 13:09

  7. 12:11

  8. 12:05