Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazons Dash-Button: Einkaufen für…

Tolle Umweltsünde von Amazon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: egal 31.08.16 - 14:16

    Ich hoffe nur es gibt noch genug Leute in .de mit Resthirn, die diesen Mist boykottieren und öffentlich anprangern.

  2. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: hungkubwa 31.08.16 - 14:29

    egal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe nur es gibt noch genug Leute in .de mit Resthirn, die diesen Mist
    > boykottieren und öffentlich anprangern.

    Die Kaffeekapseln finde ich persönlich schlimmer...

  3. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: NIKB 31.08.16 - 14:56

    Habe gestern 5 Packungen Kaffeekapseln gekauft und heute DASH-Buttons bestellt :D

  4. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: Lemo 31.08.16 - 15:00

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe gestern 5 Packungen Kaffeekapseln gekauft und heute DASH-Buttons
    > bestellt :D

    TILT

  5. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: NIKB 31.08.16 - 15:42

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NIKB schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe gestern 5 Packungen Kaffeekapseln gekauft und heute DASH-Buttons
    > > bestellt :D
    >
    > TILT
    Mich motivieren primär Öko-Faschisten dazu :D
    Dafür ist der Stromverbrauch meines Haushalts stark unterdurchschnittlich, der Primärenergiebedarf des Gebäudes, etc.

    Den meisten Menschen, die sich bei dem Thema äußern gelingt es ja nicht mal, halbwegs im Blick zu haben, welche Leichen sie im Keller haben.

  6. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: GaliMali 01.09.16 - 00:00

    hungkubwa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > egal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hoffe nur es gibt noch genug Leute in .de mit Resthirn, die diesen
    > Mist
    > > boykottieren und öffentlich anprangern.
    >
    > Die Kaffeekapseln finde ich persönlich schlimmer...

    An den Buttons kann man echt kritisieren, dass sie nicht auf andere Produkte umstellbar sind.

    Die Kapsel-Systeme bringen auf jeden Fall leckere Heissgetränke, für die man nicht mehr ins nächste Kaffee fahren muss. (Wobei die dort inzwischen auch auf Kapselsysteme manchmal setzen °|°)

    Im Grunde sind die Maschinen eine tolle Idee. Was ich aber nicht verstehe ist, warum man die nicht mit mehreren Zylindern bauen kann.

    1 Zylinder Milchpulver
    1 Zylinder Kaffee
    1 Zylinder Schoko

    Und ein kleiner Mikroprozessor mischt es je nach Wunsch in jeder Sorte.

    Wenn man es schafft ein mit WiFi-Taster für so einen günstigen Preis unter die Leute zu bringen, muss man doch auch so eine schlaue Kaffeemachine hinbekommen.

    Notfalls Steuert die eine APP auf dem Smartphone ;-)

  7. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: hackCrack 01.09.16 - 02:35

    hungkubwa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kaffeekapseln finde ich persönlich schlimmer...


    Endlich sagts mal einer!
    Hab die schon seit ewigkeiten aufm kicker...

  8. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: amagol 01.09.16 - 02:43

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe gestern 5 Packungen Kaffeekapseln gekauft und heute DASH-Buttons
    > bestellt :D

    Du kannst die Kaffeekapseln auch mit dem Kaffeekapsel-Dash-Button bestellen ;)

  9. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: NIKB 01.09.16 - 10:29

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hungkubwa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Kaffeekapseln finde ich persönlich schlimmer...
    >
    > Endlich sagts mal einer!
    > Hab die schon seit ewigkeiten aufm kicker...

    Das sagt gefühlt täglich einer...
    Nenne mir einen andere komfortablen Weg, einfach und bequem gleichbleibend guten Espresso bei geringen Mengen zu produzieren und ich steige um. Bis dahin bitte ich um angemessenes Schweigen.

  10. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: gultimore 01.09.16 - 11:29

    egal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe nur es gibt noch genug Leute in .de mit Resthirn, die diesen Mist
    > boykottieren und öffentlich anprangern.

    Im Gegenteil, dies hilft der Umwelt. Eine Umweltsünde ist es mit einem 1000 kg Auto zum nächsten Supermarkt zu fahren und dort Waschmittel zu kaufen. Wenn du und dein Nachbarn regelmäßig so einkaufen fahren, werden sinnlos viel Tonnen Gewicht hin und herkutschiert. Werden die Sachen hingegen über Amazon bestellt und per DHL geliefert, so wird der Einkauf in einem Wagen zu dir und deinen Nachbarn geliefert. Es wird dadurch viel Treibstoff gesparrt und der Umwelt geholfen.

  11. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: Tamashii 01.09.16 - 12:24

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hackCrack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hungkubwa schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Kaffeekapseln finde ich persönlich schlimmer...
    > >
    > >
    > > Endlich sagts mal einer!
    > > Hab die schon seit ewigkeiten aufm kicker...
    >
    > Das sagt gefühlt täglich einer...
    > Nenne mir einen andere komfortablen Weg, einfach und bequem gleichbleibend
    > guten Espresso bei geringen Mengen zu produzieren und ich steige um. Bis
    > dahin bitte ich um angemessenes Schweigen.

    Wenn Du mir sagen kannst, weshalb es wichtiger für die Welt sein soll, dass Du "einfach und bequem gleichbleibend guten Espresso bei geringen Mengen" produzieren kannst, als dass wir den Abbau und die schädliche Verarbeitung des (endlichen) Rohstoffs Öl einschränken, dann können wir uns gerne weiter darüber unterhalten, ansonsten "bitte ich um angemessenes Schweigen".

    Mit der Denkweise und dem Egoismus ist es kein Wunder, dass alles so ist wie es ist, und damit meine ich weit mehr als nur die Umweltsituation...

  12. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: Peter Brülls 01.09.16 - 12:49

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nenne mir einen andere komfortablen Weg, einfach und bequem gleichbleibend
    > guten Espresso bei geringen Mengen zu produzieren und ich steige um. Bis
    > dahin bitte ich um angemessenes Schweigen.

    Gerne. Gilt halt aber natürlich auch für Dinge wie diese Buttons.

  13. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: NIKB 01.09.16 - 17:11

    Tamashii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Du mir sagen kannst, weshalb es wichtiger für die Welt sein soll, dass
    > Du "einfach und bequem gleichbleibend guten Espresso bei geringen Mengen"
    > produzieren kannst, als dass wir den Abbau und die schädliche Verarbeitung
    > des (endlichen) Rohstoffs Öl einschränken, dann können wir uns gerne weiter
    > darüber unterhalten, ansonsten "bitte ich um angemessenes Schweigen".
    Das Kriterium Welt ist neu. Darum war es bisher nie gegangen...
    Wenn du mir jetzt noch erklärst, warum eine Alukapsel zwingend mehr Öl verbraucht als 1 kg Bohnen, von denen ich regelmäßig 750g wegwerfe, dann bin ich wieder ein bisschen klüger.

    > Mit der Denkweise und dem Egoismus ist es kein Wunder, dass alles so ist
    > wie es ist, und damit meine ich weit mehr als nur die Umweltsituation...
    Die Umweltsituation erachte ich als gut...wenn sie mal schlecht wird, wird der Mensch schon handeln.

  14. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: seby 03.09.16 - 11:38

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hackCrack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hungkubwa schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Kaffeekapseln finde ich persönlich schlimmer...
    > >
    > >
    > > Endlich sagts mal einer!
    > > Hab die schon seit ewigkeiten aufm kicker...
    >
    > Das sagt gefühlt täglich einer...
    > Nenne mir einen andere komfortablen Weg, einfach und bequem gleichbleibend
    > guten Espresso bei geringen Mengen zu produzieren und ich steige um. Bis
    > dahin bitte ich um angemessenes Schweigen.

    Ich hatte selbst jahrelang Nespresso. Diese "Einfachheit" wurde mir nun aber zu langweilig. Im Grunde Kaffee von der Stange. Immer das gleiche, nichts Neues. Von den Kosten und dem ganzen Müll mal abgesehen. Habe mir nun eine Siebträgermaschine zugelegt. Ich mahle meinen Espresso vor der Zubereitung selbst von Hand. Das sind keine 2 Minuten Arbeit. Das ganze Produkt schmeckt gleich viel besser weil man es selbst gemacht hat, sich mit der Materie beschäftigt hat und man über die 39 Cent Kapseltrinker wirklich schmunzeln kann.

  15. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    Autor: deinkeks 16.09.16 - 13:04

    seby schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NIKB schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hackCrack schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > hungkubwa schrieb:
    > > >
    Ich mahle meinen Espresso vor der
    > Zubereitung selbst von Hand. Das sind keine 2 Minuten Arbeit. Das ganze
    > Produkt schmeckt gleich viel besser weil man es selbst gemacht hat, sich
    > mit der Materie beschäftigt hat und man über die 39 Cent Kapseltrinker
    > wirklich schmunzeln kann.

    Im Büro?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. SD Worx GmbH, Dreieich
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

  1. Enway: Ein autonomes Kehrpaket aus Berlin
    Enway
    Ein autonomes Kehrpaket aus Berlin

    Die Entwicklung selbstfahrender Fahrzeuge ist nicht nur ein Thema für große Autokonzerne. Ein Berliner Startup hat sich einen speziellen Anwendungsfall herausgesucht, der die Hauptstadt von ihrem Schmuddelimage befreien könnte.

  2. Bundeskabinett: Telekom kann höhere Vorleistungspreise nachträglich erheben
    Bundeskabinett
    Telekom kann höhere Vorleistungspreise nachträglich erheben

    Die Telekom kann die Preise für Konkurrenten, die ihr Netz anmieten, nun auch rückwirkend erhöhen. Davor sind nach einer Gesetzesänderung nur noch kleinere Anbieter geschützt.

  3. Bixby-Lautsprecher: Samsung plant einen Homepod-Widersacher
    Bixby-Lautsprecher
    Samsung plant einen Homepod-Widersacher

    Schon bald will Samsung den ersten Bixby-Lautsprecher vorstellen. Dieser wird preislich direkt mit Apples Homepod konkurrieren und könnte den Siri-Lautsprecher bei der Klangqualität übertrumpfen. Das Know-how für einen entsprechend guten smarten Lautsprecher hat Samsung.


  1. 12:06

  2. 11:52

  3. 11:44

  4. 11:34

  5. 11:26

  6. 11:04

  7. 10:49

  8. 10:34