1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazons deutscher Cyber Monday…
  6. Thema

Antwort von Amazon bzgl. Cyber Monday - Hier lesen

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Antwort von Amazon bzgl. Cyber Monday - Hier lesen

    Autor: bas_ 30.11.10 - 01:23

    Office Home and Student? Das hab ich nach n Sekunden noch bekommen, hatte da sogar gewartet, weil ich es nur mal so ausprobieren wollte, ich mein das Office wollte ich schon, aber den Clickprozess hatte ich noch nicht ganz kapiert. Und meine Systemuhr ging 4 Sekunden nach! Also da gings echt 12:00. Ich hab auch keine PS3 bekommen.. Immer dieses rumgeheule. Das einzigste was ok ist, ist eine gewisse Wut auf die Händlerscriptclicker, aber da kann Amazon ja in Zukunft ja evtl. was machen. Ne Lotterie wär mir auch ok, aber diese Aufregung.. Schaut euch mal die Bewertungen für die PS3 an, alles 1-Stern Wutratings..

  2. Re: Antwort von Amazon bzgl. Cyber Monday - Hier lesen

    Autor: syx 30.11.10 - 02:23

    sinni800 schrieb:
    -------------------------------------------------------------------
    > Hätte nur eine Zeile lang sein können, die Antwort:
    > ---
    > Pech gehabt, zu spät geklickt
    > ---


    Wenns denn so einfach gewesen wäre. Selbst jemand mit Click-Bot mit 50 Klicks pro Sekunde hat nichts bekommen:
    http://www.youtube.com/watch?v=96jeoYgG_mw

  3. Re: Antwort von Amazon bzgl. Cyber Monday - Hier lesen

    Autor: Wurstbrot 30.11.10 - 06:28

    Und? War doch klar. Also zumindest jedem der für 10cent denken kann.
    Amazon hat im Vorfeld schon angekündigt, dass das Kontingent bei einigen Artikeln sehr gering ist (stand in irgend nem Werbetext auf der Seite). Das das vielleicht nicht auf die Unterhosen, sondern eher auf so Artikel wie PS3, TV, Beamer etc. zutrifft war irgendwie auch logisch.
    Einige Artikel konnten ja auch nach über einer Minute noch bestellt werden, wie z.B. die Alien Anthology und Robin Hood auf BR.

    Amazon hat in meinen Augen keinen Imageverlust erlitten und ich werd da weiterhin einkaufen, weil ich mir von der Aktion eh nicht erhofft habe etwas zu ergattern (ich wollte aber auch nur die Uhr und 'ne Win7 Lizenz ^^) und Amazon m.E. nix falsch gemacht hat bei der ganzen Aktion. Keinem wurde etwas versprochen und damit kann auch niemand so wirklich enttäuscht werden, oder?

  4. Re: Verbraucherschutz / Unlauterer Wettbewerb

    Autor: Wurstbrot 30.11.10 - 06:32

    Ja, hier waren 100.000 Kunden gleichzeitig im Geschäft und da lagen leider nur 500 Kartons. Jetzt kannte dich im echten Geschäft entweder mit den anderen prügeln oder den Artikel woanders kaufen. Steht dir frei.
    Und ich kenne kein Geschäft wo richtig gute Angebote 2 Wochen lang vorrätig sind. Völlig an der Realität vorbei!

  5. Re: Antwort von Amazon bzgl. Cyber Monday - Hier lesen

    Autor: Wurstbrot 30.11.10 - 06:38

    Also der MM hier nimmt bei allen Aktionen die am selben Tag nicht mehr im Laden liegen ganz brav Bestellungen der Kunden entgegen und verkauft zum Aktionspreis.

  6. Re: Antwort von Amazon bzgl. Cyber Monday - Hier lesen

    Autor: Wurstbrot 30.11.10 - 07:55

    LOL... PS3Fangirls at their best. ^^

  7. Re: Verbraucherschutz / Unlauterer Wettbewerb

    Autor: Ext 30.11.10 - 08:16

    Deswegen steht da auch 2 Tage, und nicht 2 Wochen.
    Dennoch trifft das in diesem Fall voll zu, unzählige Kunden hatten dann den Artikel dann doch zum Vollpreis im Warenkorb und ich will gar nicht wissen wie viele davon den Artikel dann versehentlich doch noch gekauft werden. Auch wenn Amazon sich darauf beruft das der Gerichtsort nicht Deutschlad sondern Luxemburg sei, ist die Aktion alles andere als in Ordnung gewesen.

  8. Re: Verbraucherschutz / Unlauterer Wettbewerb

    Autor: Wurstbrot 30.11.10 - 08:38

    Nein, wenn du keinen Artikel aus der "Aktion" mehr bekommen hast, landete gar nix im Warenkorb. Auch nicht zum normalen Preis.
    Ich kenne jemanden der dachte er wär schlau und hat sich die Artikel vorher schon in den Warenkorb gelegt und dann die PS3 für 299,- € bestellt, als der Timer auf 0:00:00 lief.
    Er konnte aber heute morgen noch stornieren. ^^

  9. Re: Verbraucherschutz / Unlauterer Wettbewerb

    Autor: envY 30.11.10 - 08:59

    Ich hab hier irgendwann aufgehört mir die weinerlichen Heul-Kommentare durchzulesen.
    Es ist immer das gleiche. Es gibt ne Rabatt Aktion und die Leute, die nichts abbekommen haben, fangen an zu flennen wie kleine Kinder denen der Lolly weggenommen wird, mit dem Unterschied dass dem kleinen Kind dabei wirklich was genommen wird.
    Habe hier sowas gelesen wie "Stückzahl <10". Komm mal klar.
    Nur weil man vllt in nem Kuhdorf mit 50 Menschen lebst heißt das nicht, dass bei Amazon lediglich die selbe geringe Menge an Menschen bei Sonderaktionen drauf schaut, sondern in dem Fall eher mehrere Tausend.

    Ganz einfache Rechnung:
    Produktstückzahl: 5000
    Wartende Kunden die gebannt auf den Countdown schauen: 10000

    So nun könnt ihr euch ja mal überlegen wie lang es dauert bis alles weg ist.

    Also bitte nehmt den Finger ausm Po und kommt klar.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  2. 10,48€
  3. (-87%) 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

  1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
    Jens Spahn
    Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

    Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

  2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
    Bafin
    Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

    Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

  3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
    Teams
    Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

    Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


  1. 14:17

  2. 13:59

  3. 13:20

  4. 12:43

  5. 11:50

  6. 14:26

  7. 13:56

  8. 13:15