Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anafi Thermal: Parrot stellt…

Wermebild auf undendliche Entfernung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wermebild auf undendliche Entfernung?

    Autor: Fotobar 16.04.19 - 11:15

    Nehmen wir mal an, ich fliege in 100 Meter Höhe über einen Wald. Könnte ich dann das Wermebild von Rehen oder Wildschweinen empfangen oder wäre die Drohne dafür zu weit entfernt?

    Leider kenne ich mich als Laie nicht damit aus, bis auf welche Entfernung ein solches Wärmebild erkannt werden kann.

  2. Re: Wermebild auf undendliche Entfernung?

    Autor: mwo (Golem.de) 16.04.19 - 11:26

    Hallo, das wird wohl nicht funktionieren - die Parrot-Vertreter meinten, um beispielsweise einen Menschen per Wärmebild zu detektieren müsse man auf 50 Meter heranfliegen.

  3. Re: Wermebild auf undendliche Entfernung?

    Autor: theFiend 16.04.19 - 11:46

    Die 50 Meter wären aber auch schon sehr hilfreich, wenn es darum geht vor der Maisernte oder dem Mähen Tiernester oder Rehkitze ausfindig zu machen...

    Leider ist der Aufpreis für die thermalfunktion dann doch ganz schön happig...

  4. Re: Wermebild auf undendliche Entfernung?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.04.19 - 12:25

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 50 Meter wären aber auch schon sehr hilfreich, wenn es darum geht vor
    > der Maisernte oder dem Mähen Tiernester oder Rehkitze ausfindig zu
    > machen...
    >
    > Leider ist der Aufpreis für die thermalfunktion dann doch ganz schön
    > happig...
    Könnte man ja mal sinnvoll EU geld einsetzen und sowas fördern.

  5. Re: Wermebild auf undendliche Entfernung?

    Autor: Arsenal 16.04.19 - 14:10

    1900 ¤ sind für eine Wärmebildkamera ohne Flugfunktion (außer einmal aus der Hand auf den Boden) eigentlich schon nicht allzu viel.

    Gerade etwas geschaut, den Chip alleine kriegt man wohl für um die 200 ¤.

    Dann noch die Entwicklungskosten dazu. Naja vielleicht wäre 1500 ¤ angemessener, aber vermutlich sind andere Drohnen doppelt so teuer.

  6. Re: Wermebild auf undendliche Entfernung?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.04.19 - 14:32

    Nicht zu vergessen die Optik die es auch net gratis gibt. ^-^

  7. Re: Wermebild auf undendliche Entfernung?

    Autor: Arsenal 16.04.19 - 17:18

    Also auf den Bildern sieht das nur nach einer Scheibe aus, die da vor den Sensor geklebt wurde.

  8. Re: Wermebild auf undendliche Entfernung?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.19 - 04:33

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also auf den Bildern sieht das nur nach einer Scheibe aus, die da vor den
    > Sensor geklebt wurde.
    Ein bildsensor ohne Optik davor kann man machen. Aber dann isses halt scheiße.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen bei Aachen
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. ad agents GmbH, Herrenberg
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Digitale Signalübertragung: VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen
    Digitale Signalübertragung
    VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen

    Das Fahren von Zügen auf Strecken ohne sichtbare Signale wird von der Bundesregierung gefördert. Dem Verband der Verkehrsunternehmen (VDV) reicht das Geld für die ETCS-Ausrüstung aber nicht, er möchte eine Aufstockung, da die Kosten enorm hoch sind.

  2. iOS 13 im Test: Apple macht iOS hübscher
    iOS 13 im Test
    Apple macht iOS hübscher

    Ab dem 19. September 2019 wird die fertige Version von iOS 13 verteilt. Apple hat den Fokus diesmal mehr auf sichtbare Verbesserungen des Nutzererlebnisses gelegt: Wir haben uns den neuen Dark Mode, die verbesserte Kamera-App und weitere Neuerungen angeschaut und interessante Funktionen gefunden.

  3. T-Systems: Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"
    T-Systems
    Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"

    Die komplizierte Struktur bei T-Systems konnte dem Chef Adel Al-Saleh niemand logisch erklären. Nun wechseln 5.000 T-Systems-Beschäftigte zur Telekom Deutschland.


  1. 12:30

  2. 12:03

  3. 12:02

  4. 11:17

  5. 11:05

  6. 10:50

  7. 10:33

  8. 10:11