Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Google löscht Apps mit…

DAS IST SO NICHT IN ORDNUNG!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DAS IST SO NICHT IN ORDNUNG!

    Autor: Anonymer Nutzer 07.03.11 - 10:03

    Man mag zwar hier das eindeutig Gutmuetige in diesem Schritt erkennen koennen, aber ich lehne es grundsaetzlich ab, wenn sich eine Firma an meinem Handy zu schaffen macht, was ICH besitze. Ein guter Kompromiss waere gewesen, wenn Google hier einen nicht zu uebersehenden Hinweis einblenden wuerde, dass die installierte Software = Malware ist. Aber aus der Ferne zu Loeschen ist ueberhaupt nicht ok. Prinzipiell bin ich pro Google eingestellt und ich sehe auch ein, dass man manche Menschen zu ihrer Sicherheit zwingen muss - aber so geht es nicht. Wenn man diesen Hinweis immer wieder Fullscreen einblendet, kann man auch einen gewissen Zwang ausueben und mit einem Loeschen-Knopf im Hinweis ist auch die notwendige Usability realisierbar.

    P.S. Ich bin __nicht__ selbst betroffen, auch wenn ich in der Ich-Form schreibe.

  2. Re: DAS IST SO NICHT IN ORDNUNG!

    Autor: p14nk41ku3hl 07.03.11 - 11:37

    Du hättest auch ein Gerät eines Herstellers kaufen können, der das nicht macht ...

  3. Re: DAS IST SO NICHT IN ORDNUNG!

    Autor: Lars_Kleter 07.03.11 - 11:51

    Dieser Kommentar ist eigentlich nur Ignoranz würdig.

    Tschuldigung...

  4. Re: DAS IST SO NICHT IN ORDNUNG!

    Autor: Cyruss1989 07.03.11 - 12:00

    Auch ein Hinweis ist irgendwie eine Art zu schaffen machen imho.

    Denke das Löschen war das beste was Google hätte machen können, die Hinweise wären sicher von einer großen Anzahl von Nutzern ignoriert worden und dann wäre das Geschreie groß.

  5. Re: DAS IST SO NICHT IN ORDNUNG!

    Autor: p14nk41ku3hl 07.03.11 - 12:54

    Hinterher ist man halt immer schlauer. Sich aber generell für schlauer zu halten, nur weil man ein Android gekauft hat, ist eh ein eineindeutiges Zeichen für eine korrekturbedürftige Profilneurose.

  6. Re: DAS IST SO NICHT IN ORDNUNG!

    Autor: nicht du 07.03.11 - 17:06

    hmm. Nu heißt es "Ahh böse Google löscht Apps vom Handy" und alle rennen in den Laden und holen sich ein Iphone.

    Ich persönlich bin mit meinem Nokia 6310 zufrieden. Das hat keine "Apps" wie Farcebook oder Schmetter.

  7. Re: DAS IST SO NICHT IN ORDNUNG!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.03.11 - 07:57

    Gibt es für das Nokia 6310 überhaupt noch Akkus?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  3. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Mark Zuckerberg: Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook
    Mark Zuckerberg
    Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich in einer Rede als Hüter der Meinungsfreiheit aufgespielt. Darunter versteht er vor allem den eigenen Vorteil.

  2. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  3. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.


  1. 11:20

  2. 14:43

  3. 13:45

  4. 12:49

  5. 11:35

  6. 18:18

  7. 18:00

  8. 17:26