1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ant Group: Chinesische…

Geld ist Macht!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geld ist Macht!

    Autor: AllDayPiano 13.09.21 - 15:54

    Klar lässt die die KPC dies nicht nehmen. Da geht es um viele "wertvolle" Daten auf dem Weg zur absoluten Kontrolle.

    Wer heute noch chinesischen Unternehmen vertraut oder in chinesische Unternehmen investiert, spielt nur auf Zeit, und hofft, dass der Knall nach dem Ausstieg erst erfolgt.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  2. Re: Geld ist Macht!

    Autor: Plumpaquatsch 13.09.21 - 16:33

    Bei aller berechtigten Prinzip an dem System in China, aber denkst du, dass es hier besser ist? Wir haben ein Bankensystem, welche größtenteils unreguliert (ich weis, auf dem Papier stehen viele Regulierungen und proforma werden die meisten sogar eingehalten - aber eben proforma) ist und den Bürger gerne mal einen guten Teil seines Vermögens kostet.

    Und ja Geld ist Macht, und ja, das möchte die Chinesische Regierung lieber in deren Händen haben, als in der Hand von Privatiers. Aber mal Hand aufs Herz - ist das bei uns so viel Besser, wo Konzerne und Finanzholdings so viel Geld besitzen, dass Sie damit quasi alles (inkl. Politikern, Gesetzen etc.) kaufen können, was Sie wollen?

    Ich wäre ganz froh, wenn diese Macht einzelner des öfteren bei uns mal reglementiert werden würde und gegen extrem Reiche Leute auch vorgegangen wird. Passiert bei uns nur kaum, es ist eher so, dass diese Leute dann hofiert werden - mit entsprechend schlechten Ergebnissen für einen großen Teil der Bevölkerung.

  3. Re: Geld ist Macht!

    Autor: PhreakyFreaky 13.09.21 - 16:46

    Plumpaquatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wäre ganz froh, wenn diese Macht einzelner des öfteren bei uns mal
    > reglementiert werden würde und gegen extrem Reiche Leute auch vorgegangen
    > wird.

    Das hatten wir das letzte mal im 2 Weltkrieg.

    Naja was macht es für einen Unterschied ob es in der Macht von Firma XYZ oder Politiker ZYX ist. Ändert doch garnix und jede Regierung die dieses Sozialistisch im Namen hatte wissen wir ja wie die mit den Menschen umspringen.

  4. Re: Geld ist Macht!

    Autor: Plumpaquatsch 13.09.21 - 17:40

    Seit wann wurde im 2. Weltkrieg gegen Reiche vorgegangen? Hast du da nähere Informationen dazu?

    Und ich meine ja nicht, dass Politiker die Kohle einheimsen sollen. Ich denke da mehr an Regierungen (nicht sowas wie wir die letzten Jahrzehnte hatten, sondern demokratische), damit einzelne Leute nicht zu mächtig werden.

  5. Re: Geld ist Macht!

    Autor: PhreakyFreaky 13.09.21 - 19:10

    Plumpaquatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann wurde im 2. Weltkrieg gegen Reiche vorgegangen? Hast du da nähere
    > Informationen dazu?
    >
    > Und ich meine ja nicht, dass Politiker die Kohle einheimsen sollen. Ich
    > denke da mehr an Regierungen (nicht sowas wie wir die letzten Jahrzehnte
    > hatten, sondern demokratische), damit einzelne Leute nicht zu mächtig
    > werden.
    https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/industrie-und-wirtschaft/arisierung.html
    Schau in dem Artikel mal unter Rothschild nach das waren mit unter die Begründer modernen Bankwesens und die Gates/Besos ihrer Zeit. Aber auch genug andere Wohlhabende wurden Verfolgt z.B. Esterhazy.

    Du scheinst mir sehr jung zu sein weil du noch den Traum vom idealen demokratischen Staat hägst. Aber im Grund hat jeder der ganz oben steht nach macht gestrebt und davon kann man nie genug haben
    Im Grund ist der Staat auch nur eine Form von Firma bei der jeder mündige Bürger eine Aktie hält. Bei privaten Firmen kommt es eher zu irgendwelche Konsequenzen als bei der Deutschen Demokratie das wird dir bei Scheuer und co doch schon aufgefallen sein.

    Und ja Regierungen sind auch nur Menschen/Politiker.

  6. Re: Geld ist Macht!

    Autor: AllDayPiano 13.09.21 - 20:43

    Wer linientreu war, hat sein Geld über 45 gerettet. Wer nicht ganz dumm war, ist um die Zwangshypothek herum gekommen. Juden wurden enteignet, das ist richtig, aber es gab auch genug deutsche Unternehmen nichtjüdischer Unternehmer, die satt Kasse gemacht haben. Oder fragt sich heute denn niemand mehr, woher die Familie Quandt das Geld hatte, BMW zu kaufen?

    Die Reichen standen schon immer über dem Gesetz. Und auch China will daran gar nichts ändern. Es geht um Einflussnahme und Macht. Hätte sich der Alibaba Besitzer nicht gegen die NSKPC aufgelehnt, hätte er auch jetzt noch ein angenehmes Leben.

    Das Kontrollinstrument ist den Chinesen viel wichtiger, als der schnöde Mammon.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  7. Re: Geld ist Macht!

    Autor: Plumpaquatsch 13.09.21 - 23:28

    PhreakyFreaky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Plumpaquatsch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Seit wann wurde im 2. Weltkrieg gegen Reiche vorgegangen? Hast du da
    > nähere
    > > Informationen dazu?
    > >
    > > Und ich meine ja nicht, dass Politiker die Kohle einheimsen sollen. Ich
    > > denke da mehr an Regierungen (nicht sowas wie wir die letzten Jahrzehnte
    > > hatten, sondern demokratische), damit einzelne Leute nicht zu mächtig
    > > werden.
    > www.dhm.de
    > Schau in dem Artikel mal unter Rothschild nach das waren mit unter die
    > Begründer modernen Bankwesens und die Gates/Besos ihrer Zeit. Aber auch
    > genug andere Wohlhabende wurden Verfolgt z.B. Esterhazy.
    Ach so, es lag also nicht daran, dass es Juden waren! Reiche wurden verfolgt! Und ich dachte damals ging es um die Verfolgung von Juden. Ich Dummerchen ... Familie Krupp wurde ja auch ganz doll verfolgt, oder die Familie hinter IG Farben, denn Reiche wurde ja bei den Nazis verfolgt, nicht Juden!

    >
    > Du scheinst mir sehr jung zu sein weil du noch den Traum vom idealen
    > demokratischen Staat hägst.

    Ganz im Gegenteil, weder das eine, noch das andere. Nur denke ich, dass es durchaus besser geht, als in den letzten paar Jahrzehnten in Deutschland.

    > Aber im Grund hat jeder der ganz oben steht
    > nach macht gestrebt und davon kann man nie genug haben
    Ich denke, dass man Machtgeil sein muss, um so einen Job überhaupt machen zu wollen. Freiwillig würden sich das die wenigsten antun.

    > Im Grund ist der Staat auch nur eine Form von Firma bei der jeder mündige
    > Bürger eine Aktie hält. Bei privaten Firmen kommt es eher zu irgendwelche
    > Konsequenzen als bei der Deutschen Demokratie das wird dir bei Scheuer und
    > co doch schon aufgefallen sein.
    Das dürfte aber wohl weniger an der Demokratie liegen, sondern mehr daran, dass handeln ohne Verantwortung tragen zu müssen, zu verantwortungslosem Handeln führt. Und das wiederum ist eine Schuld des Souveräns. Denn dieser hat seine Verantwortung an Verantwortungslose abgegeben.

    >
    > Und ja Regierungen sind auch nur Menschen/Politiker.
    Auf jeden Fall, trotzdem sollte man sich (wie jeder superuser) seiner Verantwortung bewusst sein. Und das sind sich diese Leute scheinbar nicht (oder nur zu einem kleinen Teil). Während jeder kleine Beamte wegen einem 10 Euro Geschenk belangt werden kann gibt es noch keine Gesetze um Korruption bei Politikern wirkungsvoll zu bekämpfen - was eben auch Schuld der Wähler ist ... schauen wir mal, wie lange es noch dauert, bis der Wagen den Baum knallt.

  8. Re: Geld ist Macht!

    Autor: yooyoo 14.09.21 - 07:21

    PhreakyFreaky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Grund ist der Staat auch nur eine Form von Firma bei der jeder mündige
    > Bürger eine Aktie hält. Bei privaten Firmen kommt es eher zu irgendwelche
    > Konsequenzen als bei der Deutschen Demokratie das wird dir bei Scheuer und
    > co doch schon aufgefallen sein.
    >
    > Und ja Regierungen sind auch nur Menschen/Politiker.

    CDU und CSU sehen gerade dem schlechtesten Ergebnis ihrer Geschichte entgegen. Da hat Scheuer auch seinen Anteil dran.

  9. Re: Geld ist Macht!

    Autor: Plumpaquatsch 14.09.21 - 08:24

    yooyoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PhreakyFreaky schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Grund ist der Staat auch nur eine Form von Firma bei der jeder
    > mündige
    > > Bürger eine Aktie hält. Bei privaten Firmen kommt es eher zu
    > irgendwelche
    > > Konsequenzen als bei der Deutschen Demokratie das wird dir bei Scheuer
    > und
    > > co doch schon aufgefallen sein.
    > >
    > > Und ja Regierungen sind auch nur Menschen/Politiker.
    >
    > CDU und CSU sehen gerade dem schlechtesten Ergebnis ihrer Geschichte
    > entgegen. Da hat Scheuer auch seinen Anteil dran.

    Noch ist nichts entschieden, am Wahltag sieht es oft nochmals ganz anders aus. Und das schlimmste daran ist - es wird sich in keinem Fall etwas wirklich ändern - und schon gar nicht zum besseren.
    Und vor allem: Wer Grün wählt, wählt CDU. Denn die Mehrheit werden Sie (Gott sei dank) nicht erhalten, aber als Königsmacher werden Sie fungieren.

  10. Re: Geld ist Macht!

    Autor: AllDayPiano 14.09.21 - 09:41

    Wenn ich mir die argumentativen Anfeindungen zwischen Grün und Schwarz aus dem letzten Triell ansehe, dann habe ich daran massive Zweifel.

    Alleine schon Laschets absolut dubiose Rolle beim Kohleausstieg, seinen regelmäßigen Treffen mit RWE, den im Gutachten geänderten Passagen von Altmaiers Wirtschaftsministerium in ebenjenem, damit die Entscheidung pro RWE, LEAG & Co. ausfällt..

    Laschet ist so fundamental visionslos; Schwarz-Grün kann nicht funktionieren.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  11. Re: Geld ist Macht!

    Autor: Plumpaquatsch 14.09.21 - 10:53

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laschet ist so fundamental visionslos; Schwarz-Grün kann nicht
    > funktionieren.

    Es geht ja nicht darum. Grün ist Machtgeil und Schwarz braucht einen Starken Partner um die Opposition klein zu halten (am besten so gut wie nicht existent, wie in den letzten Jahrzehnten). Deshalb wird es vermutlich entweder Schwarz-Grün oder wahrscheinlicher eine Ampel geben.

    Egal was, es wird unserem Land genauso wenig gut tun wie die Jahrzehnte vorher :(.

  12. Re: Geld ist Macht!

    Autor: AllDayPiano 14.09.21 - 13:09

    Die 16 Jahre zuvor taten Deutschland deshalb so wenig gut, weil faktisch nichts mehr geändert worden ist. Klar; hier ein Reförmchen, dort ein Reförmchen. Aber keines der brennenden Thema, auch Abseits des notwendigen Umweltschutzes, wurden zum Wohle des Volkes behandelt.

    Es kann also eigentlich gar nicht mehr schlechter gehen. 16 Jahre auf die Bearbeitung des Freigängerantrages zu warten, reicht mehr als dicke aus.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  13. Re: Geld ist Macht!

    Autor: Plumpaquatsch 14.09.21 - 13:51

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 16 Jahre zuvor taten Deutschland deshalb so wenig gut, weil faktisch
    > nichts mehr geändert worden ist. Klar; hier ein Reförmchen, dort ein
    > Reförmchen. Aber keines der brennenden Thema, auch Abseits des notwendigen
    > Umweltschutzes, wurden zum Wohle des Volkes behandelt.
    >
    > Es kann also eigentlich gar nicht mehr schlechter gehen. 16 Jahre auf die
    > Bearbeitung des Freigängerantrages zu warten, reicht mehr als dicke aus.

    Naja die Regierungen Kohl / Merkel haben den nachfolgenden Generationen Lasten überlassen, welche durch den Klimawandel (so er wirklich in dieser immer gepredigten Starken Form kommt) nicht mehr getoppt werden kann. Der Stillstand war da noch das kleinste Problem.

    Die Schädigung des sozialen Gefüges (H4) durch Rot-Grün lasse ich da mal noch außen vor.

    Aber ich denke ja, es kann leider noch schlechter Kommen. Die Politiker überraschen mich immer wieder, wie inkompetent und Dilletantisch man Dinge "lösen" kann. Und ich fürchte Sie haben das Maximum noch nicht erreicht ...

  14. Re: Geld ist Macht!

    Autor: AllDayPiano 14.09.21 - 15:34

    Die Grünen aus der Ära Schröder sind nicht mehr die Grünen von heute. Da liegen 20 Jahre dazwischen.

    Die SPD will Hartz 4 auch wieder abschaffen. Sie haben längst gemerkt, dass das eine Scheißidee war. Und auch die von der SPD so forcierte private Rentenversicherung (Riester ist gescheitert!) stößt ihnen selbst mittlerweile auf. Man kann schon darüber staunen, wieso Maschmeyer Schröder 2 Mio Euro für die Biographierechte bezahlte, und womit Maschmeyer damals zu Schröder-Wahlkampfzeiten sein Geld verdiente.

    Ich würde heute nicht mehr erwarten, dass eine SPD noch so viel Klientel-Politik macht, wie Schröder damals. Erst recht nicht in einem Rot-Grünen Bündnis.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  15. Re: Geld ist Macht!

    Autor: Plumpaquatsch 14.09.21 - 15:55

    Naja, ich kann nicht ganz glauben, dass sich da so viel geändert hat. Gerade die SPD hat wiederholt bewiesen ("Bauchweh", "Mit und keine GroKo mehr" etc.), dass sich da nicht so viel geändert hat. Und ich bezweifle auch, dass die SPD H4 wirklich bereut - sind Sie oder Ihre Klientel doch nicht entfernt davon betroffen ...

    Was die Grünen anbelangt, steht man zum Krieg (Nato), ergötzt sich an Verboten etc. - Nein danke, brauche ich wirklich nicht.

    Aber das Größte Problem ist das weitgehende Fehlen einer Opposition, denn ohne diese ist eine Demokratie (auch eine Stellvertretende) nichts weiter als eine mehr Parteien Diktatur. Und diesen Zustand haben wir schon viel zu Lange dank Monarchin Merkel und der Berichterstattung in den Medien über ihr Wirken. Ich finde das wesentlich besorgniserregender als den Klimawandel, denn dies geschieht jetzt (also real und nicht auf Modellen basierend in der Zukunft) und ist garantiert nicht mehr Umkehrbar (zumindest nicht mit unseren Parteien, egal welcher Farbe).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Consultant Microsoft Office 365 Power Platform (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz (Österreich)
  2. Ingenieur (m/w/d) Vernetzung Automotive
    STAR ELECTRONICS GmbH, Sindelfingen (Home-Office möglich)
  3. Frontend Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
  4. Informatikerin / Informatiker (w/m/d) für Data Center Infrastruktur am Zentrum für Informationstechnologie ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 49,99€
  3. 19,79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de