Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antennen: Telefónica Deutschland…

Scheingeschäft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scheingeschäft

    Autor: /mecki78 11.09.19 - 10:55

    Telefonica besitzt Masten, die ihnen zwar direkt kein Geld einbringen, die sie aber brauchen um Dienstleistungen an Endkunden zu vermitteln, denn diese bringen Geld. Um jetzt Geld in die Kasse zu spülen, "verkauft" man die Masten... aber nicht wirklich, denn Telxius ist ja die eigene Tochter und man wird die Masten ja trotzdem weiter verwenden. Damit kann die Tochter aber unmöglich mehr Geld mit den Masten verdienen als Telefonica selber aktuell indirekt damit verdient, weil ansonsten müssten sie Preise verlangen, die Telefonica nicht auf Dauer zahlen kann. Damit steht dann der Mutterkonzern besser da (weniger Schulden, bessere Bilanz), auf Kosten der Tochter, die man aber zur Not auch komplett abwickeln könnte, wenn es sein muss.

    Das ist so wie wenn ein Taxifahrer dringend Geld braucht, also verkauft er sein Taxi seiner eigenen Tochter, fährt das Taxi aber weiter wie bisher und ersetzt seiner Tochter nur den Wertverlust des Wagens und die Betriebskosten. Im Grunde ist der Verkauf ein Fake, im Grunde will der Vater nur einen Kredit von seiner Tochter und das Auto als Sicherheit geben, um aber hier die Rechtslage zu ändern, wird ein Verkauf "inszeniert". Der Taxifahrer steht wirtschaftlich besser da als davor, die Tochter hingegen musste viel Geld hinblättern und besitzt nun ein Auto, dass ihr keinen Ertrag einbringt und stetig an Wert verliert.

    /Mecki



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.19 11:12 durch /mecki78.

  2. Re: Scheingeschäft

    Autor: M.P. 11.09.19 - 11:04

    > Damit steht dann der Mutterkonzern besser da (weniger Schulden, bessere Bilanz),

    Seit Inkrafttreten von International Financial Reporting Standard 16 sind diese Tricks nicht mehr so einfach....


    > Er soll ab dem 1. Januar 2019 den aktuell gültigen International Accounting Standard 17 ersetzen.[1] Als größte Änderung des neuen Standards gilt, dass Leasingnehmer künftig fast alle Leasinggeschäfte aktivieren müssen.

    > Mit dem neuen IFRS 16 sind nun Leasingverpflichtungen einerseits und andererseits der Right-of-use in der Bilanz vorzuweisen. Ausnahmen bilden Leasingverbindlichkeiten mit einer Laufzeit von weniger als zwölf Monaten, sowie geringwertige Leasingverträge

  3. Re: Scheingeschäft

    Autor: malmi 11.09.19 - 12:07

    Man hat 40% der Anteile an der Tochter bereits an KKR veräußert. Entsprechend gibt es da schon einen Effekt. Evtl. gibt es dann auch eine Kapitalerhölung bei Telxius um den Ankauf zu stemmen, die den Anteil von Telefonica weiter verwässert. Das ganze wird sicherlich nicht der große Befreiungsschlag, sondern eine Maßnahme von vielen, die ja zum Teil auch im Artikel erwähnt werden.

  4. Re: Scheingeschäft

    Autor: spezi 11.09.19 - 19:28

    malmi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man hat 40% der Anteile an der Tochter bereits an KKR veräußert.
    > Entsprechend gibt es da schon einen Effekt.

    Auch Telefonica Deutschland ist eine Aktiengesellschaft, die sich "nur" noch zu knapp 70% im Besitz der spanischen Telefonica befindet.

  5. Re: Scheingeschäft

    Autor: cabel 11.09.19 - 22:52

    Darum geht es nichr. IFRS 16 wurde ja schon genannt. Es geht um die Segmentierung des Geschäfts. So kann z.B. ein Fonds Anteile von Masten kaufen und damit relativ beständge Rendite erzielen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zech Management GmbH, Bremen
  2. rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Siegburg
  3. Hays AG, Sindelfingen
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 229,00€
  4. 43,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

  1. Digitale Signalübertragung: VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen
    Digitale Signalübertragung
    VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen

    Das Fahren von Zügen auf Strecken ohne sichtbare Signale wird von der Bundesregierung gefördert. Dem Verband der Verkehrsunternehmen (VDV) reicht das Geld für die ETCS-Ausrüstung aber nicht, er möchte eine Aufstockung, da die Kosten enorm hoch sind.

  2. iOS 13 im Test: Apple macht iOS hübscher
    iOS 13 im Test
    Apple macht iOS hübscher

    Ab dem 19. September 2019 wird die fertige Version von iOS 13 verteilt. Apple hat den Fokus diesmal mehr auf sichtbare Verbesserungen des Nutzererlebnisses gelegt: Wir haben uns den neuen Dark Mode, die verbesserte Kamera-App und weitere Neuerungen angeschaut und interessante Funktionen gefunden.

  3. T-Systems: Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"
    T-Systems
    Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"

    Die komplizierte Struktur bei T-Systems konnte dem Chef Adel Al-Saleh niemand logisch erklären. Nun wechseln 5.000 T-Systems-Beschäftigte zur Telekom Deutschland.


  1. 12:30

  2. 12:03

  3. 12:02

  4. 11:17

  5. 11:05

  6. 10:50

  7. 10:33

  8. 10:11