Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Chef: Tim Cook mag keine OLEDs

Größeres Display, selten so gelacht!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Größeres Display, selten so gelacht!

    Autor: DDMinovia 13.02.13 - 11:01

    "Auf die Frage, ob Apple ein iPhone mit einem größeren Display plane, wollte Cook naturgemäß nicht direkt eingehen, kritisierte aber die Fokussierung auf Größe und Spezifikationen der Geräte. Das sei etwas, auf das Firmen setzten, wenn sie mit ihren Produkten kein überzeugendes Gesamterlebnis schaffen könnten. "

    Ich selbst bin zwar kein Apple Nutzer aber wenn ich mich zurück erinnere an das iPhone 4 S und das iPhone 5, was war da doch gleich nochmal der "größte" unterschied?
    Ich gebe mal einen kleinen Tipp: Eine Reihe mehr!

  2. Re: Größeres Display, selten so gelacht!

    Autor: TITO976 13.02.13 - 11:04

    DDMinovia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich selbst bin zwar kein Apple Nutzer aber wenn ich mich zurück erinnere an
    > das iPhone 4 S und das iPhone 5, was war da doch gleich nochmal der
    > "größte" unterschied?
    > Ich gebe mal einen kleinen Tipp: Eine Reihe mehr!

    Kannst Du mir bitte noch einen Tipp geben? Komme noch nicht drauf

  3. Re: Größeres Display, selten so gelacht!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.02.13 - 11:39

    Apple hat FETT damit geworben, dass man eine Reihe Apps mehr sehen kann...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Größeres Display, selten so gelacht!

    Autor: TITO976 13.02.13 - 16:29

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat FETT damit geworben, dass man eine Reihe Apps mehr sehen kann...

    Jetzt echt? Das ist mal wirklich unverschämt von Apple, wie können die nur?

  5. Re: Größeres Display, selten so gelacht!

    Autor: day-luxe 14.02.13 - 09:23

    "Er kritisierte aber die Fokussierung auf Größe und Spezifikationen der Geräte. Das sei etwas, auf das Firmen setzten, wenn sie mit ihren Produkten kein überzeugendes Gesamterlebnis schaffen könnten."

    Da Apple genau dies tat, also die Fokussierung auf Größe und Spezifikationen und diese extra Reihe stark vermarktete, ist das Ergebnis des 2. Satzes und somit die eigene Schlussfolgerung von Cook: Das sie darauf setzten weil sie mit ihrem Produkt kein überzeugendes Gesamterlebnis schaffen konnten.

    Das war die Aussage des Posts, keiner meinte dass es unverschämt ist, jedoch passen die Aussagen von Apple oft nicht zu den getroffenen Entscheidungen. Ich denke da gerade an die Aussage dass 7" Tablets eine Totgeburt seien (wobei es um die handliche Größe von Tablets ging und nicht um den reinen Wert 7") und dann doch selber ein Mini-IPad veröffentlichten. Zugegeben, mit 7,9" mehr an 8" aber dennoch ein Tablet im kompakten Formfaktor.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.13 09:25 durch day-luxe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  2. Mediaform Unternehmensgruppe über ACADEMIC WORK, Hamburg, Reinbek
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  4. über JobLeads GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-15%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

  1. Datenschutzverordnung im Bundestag: "Für uns ist jeden Tag der Tag der inneren Sicherheit"
    Datenschutzverordnung im Bundestag
    "Für uns ist jeden Tag der Tag der inneren Sicherheit"

    Zwischen "Verwässerung" und "Meilenstein" war in der Debatte alles dabei: Der Deutsche Bundestag hat das Gesetz zur Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung beschlossen. Ein CSU-Politiker machte dabei deutlich, wo die Prioritäten seiner Fraktion liegen.

  2. Aspire-Serie: Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor
    Aspire-Serie
    Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor

    Einsteiger- oder Multimediageräte: Vier neue Aspire-Notebooks mit 180-Grad-Scharnier ergänzen Acers Angebot. Ihre Hardware ist so unterschiedlich wie ihr Preis - von eMMC-Speicher über AMD-Prozessoren bis hin zu dedizierten Grafikkarten ist alles dabei.

  3. Acer Predator Triton 700: Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad
    Acer Predator Triton 700
    Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad

    Das Predator Triton 700 ist ein 15,6-Zoll-Spiele-Notebook mit aktueller Kaby-Lake- sowie Pascal-Hardware und Schnittstellen wie Thunderbolt 3. Neben der ungewöhnlichen Position der Peripherie sorgt ein großes Glasfenster für Einblick.


  1. 20:24

  2. 18:00

  3. 18:00

  4. 17:42

  5. 17:23

  6. 16:33

  7. 16:05

  8. 15:45