1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Chef: Tim Cook mag keine OLEDs

Mir ist aufgefallen, die verbliebenen Entscheider bei Apple

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mir ist aufgefallen, die verbliebenen Entscheider bei Apple

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.13 - 12:28

    Sind alle schon ziemlich alt und grau.
    Schaut euch mal Tim Cock an.
    Da wundert mich die steife Haltung gar nicht.
    Schläft wohl noch auf Steinen weil er weiche Matratzen nicht mag.

    Gegen Oled ist nichts einzuwenden. Vorallem die neuen Anwendungsmöglichkeiten von Oled finde ich echt toll.

  2. Re: Mir ist aufgefallen, die verbliebenen Entscheider bei Apple

    Autor: QDOS 13.02.13 - 14:09

    Ist doch in allen großen Unternehmen so...

  3. Re: Mir ist aufgefallen, die verbliebenen Entscheider bei Apple

    Autor: Endwickler 14.02.13 - 09:18

    sys64738 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Gegen Oled ist nichts einzuwenden. Vorallem die neuen
    > Anwendungsmöglichkeiten von Oled finde ich echt toll.

    Welche Anwendungsmöglichkeiten? Was gibt es denn da noch außer Displays?

  4. Re: Mir ist aufgefallen, die verbliebenen Entscheider bei Apple

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.13 - 18:07

    Stichwort: Biegsamkeit.
    :)

  5. Re: Mir ist aufgefallen, die verbliebenen Entscheider bei Apple

    Autor: dreamtide11 15.02.13 - 09:44

    sys64738 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gegen Oled ist nichts einzuwenden. Vorallem die neuen
    > Anwendungsmöglichkeiten von Oled finde ich echt toll.

    Das ist ja ziemlich allgemeiner Konsens. Meine eigene Erfahrung läßt mich wg. Oled aber auch etwas skeptischer sein. Es scheint so, als wäre mein Anwendungsfall dann doch nicht so verbreitet, was schade ist.
    Hintergrund: Ich hatte mir seinerzeit eines der ersten Galaxy Tabs 7 gekauft. Dieses hatte noch ein konventionelles Display. Da ich das Ding überall mit hingeschleppt habe, hatte ich sowohl auf der Arbeit, als auch zu Hause eine Docking-Station am Start. Das angenehme: Auf dem Homescreen habe ich in Übersicht alle meine Termine und sonstigen Benachrichtigungsfunktionen. Da auf dem GT das Display immer an sein konnte war das eine wirklich tolle Info-Zentrale für mich. (Am Rande: Das GT ist immer noch zu Huase im Cradle und Dauer-ON. Keinerlei Einbrenneffekte oder Qualitätseinbussen bisher)

    Irgendwann wurde mir das GT zu groß und es kam das Galaxy Note, dass den damals größten Screen für Smartphones besaß und mir eine gute Zwischenlösung schien. Wäre es auch gewesen, ja wenn das Gerät nicht den nachteil hätte wg. des Oleds nicht dauerhaft einschaltbar zu sein. Selbst wenn es ginge, würde man es nicht tun, wg. der Unzulänglichkeiten der Oleds bei Dauerbetrieb.

    Das ist für mich ein riesiger Nachteil und ich werde beim nächsten Gerät versuchen eines ohne Oled zu bekommen (wenns die dann noch gibt). Leider scheine ich aber einer sehr kleinen Gruppe anzugehören, die die Verwendung der Geräte im Dauer-ON so sehr bevorzugt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden Württemberg (ZSW), Ulm
  2. Diehl Stiftung & Co. KG, Nürnberg
  3. Hays AG, Ravensburg
  4. Hays AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 21,99€
  3. 64,99€ (Release: 7. Mai)
  4. 114,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme