Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Chef: Tim Cook mag keine OLEDs

Tim Cook mag kein Spinat

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: doowopy 13.02.13 - 07:48

    Nachrichten, die die Welt nicht braucht

  2. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: AndyMt 13.02.13 - 08:02

    Ich hab zwar kein Smartphone mit OLED Display aber bei den Geräte bei denen ich eines gesehen hab war die Farbsättigung mit dem IPhone vergleichbar. Evtl. lässt sich das ja messen und tatsächlich nachweisen, dass in der Theorie der Farbraum oder ähnliches nicht auf gleichem Niveau ist. Nur: davon merkt man im Alltag nichts.
    So what? Von der geringeren Rechenleistung der IPhones merkt man ja angeblich auch nichts, obwohl sie nachweislich vorhanden ist.

  3. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: autores09 13.02.13 - 09:01

    doowopy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachrichten, die die Welt nicht braucht

    Ok, vielleicht warum das doch jemanden interessieren könnte. Wenn ein Manager eines Unternehmens nebenbei sagt, dass er keinen Nutzen/Sinn/Gefallen an OLEDS sieht/findet, dann kann man daraus schließen, dass das Unternehmen zumindest in absehbarer Zeit nicht darauf zurückgreifen wird. D.h. auch dass die Nachfrage nach OLED-Displays in Handys auch nicht schlagartig um mehrere Millionen von Panels ansteigen wird - was der Fall wäre, wenn Apples iPhone 6 beispielsweise ein OLED Display bekommen würde.

  4. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: .02 Cents 13.02.13 - 09:47

    Scheint mir auch ein ausgesprochen dünnes Argument - ich hab ein Galaxy mit OLED und es ist schon ein Unterschied feststellbar zu den Apple Displays der Kollegen. Welches nun "besser" ist, scheint dabei auch ein wenig Geschmackssache zu sein. Fakt ist aber auch: Bei den Spiegeldisplays glaube ich auch nicht, das es unter normalen Nutzungsbedingungen wirklich so einen Riesenunterschied macht. Es ist jedenfalls schon etwas merkwürdig, wenn man das technische Ausstattungsmerkmal DIsplay als so entscheidend hervorhebt, alle anderen technischen Ausstattungsmerkmale aber als irrelevant abtut. Das kann man kaum konsistent nennen.

  5. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: fehlermelder 13.02.13 - 09:50

    Es geht in der Nachricht nicht nur um OLEDs, wenn man nach der Überschrift weiterliest.
    Es ist auch die erste Stellungnahme des Konzernchefs zu Einhorns Klage.

  6. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: .02 Cents 13.02.13 - 09:50

    Das sind reine Marketing Statements, die nichts anderes heissen, als Apple Geil - Samsung Scheisse. Das ist auch die inhaltliche Tiefe, die dahinter steckt. Wenn das nächste iPhone ein OLED bekommt, wird es dem Herren nicht schwer fallen, das genaue Gegenteil zu behaupten - wenn seine Unterlinge nur ein bischen was taugen, wird er dafür nicht einmal auf "was interessiert mich mein Geschwätz von gestern" zurückgreifen müssen.

  7. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: Trollfeeder 13.02.13 - 10:59

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind reine Marketing Statements, die nichts anderes heissen, als Apple
    > Geil - Samsung Scheisse. Das ist auch die inhaltliche Tiefe, die dahinter
    > steckt. Wenn das nächste iPhone ein OLED bekommt, wird es dem Herren nicht
    > schwer fallen, das genaue Gegenteil zu behaupten - wenn seine Unterlinge
    > nur ein bischen was taugen, wird er dafür nicht einmal auf "was
    > interessiert mich mein Geschwätz von gestern" zurückgreifen müssen.

    Hehehe :D Richtig! Das machen unsere Politiker auch schon seit Jahren so. Oder hat sich Angela Merkel für ihren tollen Bundespräsidenten verantwortlich gefühlt.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  8. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: blackout23 13.02.13 - 11:01

    Also wenn ich mir das weiß und vorallem schwarz meines OLEDs im Galaxy Nexus mit dem iPhone 4 meiner Schwestern vergleiche sieht das iPhone einfach nur schäbig dagegen aus, sorry.

  9. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: Sanch 13.02.13 - 13:19

    Ich weiß nicht ob es wirklich das Problem der OLED Technik ist oder eine Kalibrierung.......
    Jedenfalls hat Samsung die übersättigten (nicht realistischen) Farben auch bei den Fernseher. So viel ich weiß, hab die meisten Fernseher noch kein OLED.
    Ich jedenfalls für meinen Teil habe lieber weniger Kontrast, aber dafür realistische faben. Obwohl es bei Handys mir jetzt nicht so wichtig wäre. Aber ich kenn viele die auf die übertriebenen Farben stehen. Ist halt eine Geschmacksache und schwer drüber zu streiten.

  10. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: Quantium40 13.02.13 - 14:33

    Sanch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht ob es wirklich das Problem der OLED Technik ist oder eine
    > Kalibrierung.......
    > Jedenfalls hat Samsung die übersättigten (nicht realistischen) Farben auch
    > bei den Fernseher. So viel ich weiß, hab die meisten Fernseher noch kein
    > OLED.
    Wenn die Farben übersättigt sind, dann solltest du einfach mal die Farbe etwas runterdrehen beim Fernseher. Die Einstellmöglichkeit gibt es nicht grundlos.
    Allerdings wirst du dann eventuell auch bei einigen Sendern weniger glücklich sein, da deren Farben dann recht blass wirken.

    > Ich jedenfalls für meinen Teil habe lieber weniger Kontrast, aber dafür
    > realistische faben.
    Für realistische Farben geh einfach mal nach draussen - im RGB-Farbraum gibt es nur Kompromisse.

    > Obwohl es bei Handys mir jetzt nicht so wichtig wäre.
    Bei Handys ist der Vorteil von OLEDs gar nicht unbedingt der bessere Schwarzwert sondern die Tatsache, dass schwarz gleichbedeutend mit ausgeschalteter OLED ist und damit Akkukapazität geschont wird. Hintergrundbeleuchtete LCDs hingegen kann man zwar global dimmen, aber auch bei schwarzem Hintergrund bleibt die Hintergrundbeleuchtung voll aktiv.

  11. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: Sanch 14.02.13 - 11:05

    Ich gebe dir recht das ein OLED Display bei Smartphones Sinn machen könnte, da die realistischen Farben nicht so wichtig sind. Das man ein Samsung Fernseher so einstellen kann, das er für mich ein gewünschtes Bild liefert kann, bin ich mir nicht sicher. Bin da aber auch kein Fachmann. Habe es beim Kauf ausprobiert und es kam kein vernünftiges Resultat heraus.
    Da ich gleich ein Fernseher gekauft hab, der meine Wünsche beinhaltet, musste ich nicht erst groß rum kalibrierten.
    Aber das ganze ist ja eh Geschmacksache und so soll jeder kaufen was er will.....

  12. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: olleIcke 14.02.13 - 13:25

    Na ich bin mir sicher, dass Apple da ausreichend Forschung betrieben hat um OLEDs zu evaluieren und dass das nicht nur auf der persönlichen Meinung von Herrn Cook beruht.
    Jobs sagte ja z.B. auch, dass sie da umfangreiche Tests gemacht haben um die optimale iPad Größe zu finden und dass dabei superoffensichtlich rauskam, dass es vollkommener hirnverbrannter Schwachsinn wäre kleinere Pads zu produzieren so wie die ganzen Trittbrettparasitenfirmen die dann hinterhergekleckert kamen.. ähem.. *räusper*

    Nun wie auch immer: Ich bin jedesmal etwas neidisch, wenn ich von meinem HTC zu so ein superflachen OLED mit supersattem schwarz rübersehe, das auch noch weniger Energie verbraucht.

    btw: "Technologiekonferenz von Goldman Sachs" Muuhbwaahahahaaa.. ehm ja.. Die wahrscheinlich wichtigste der Welt, was? Für die oberen 1% oder so.

  13. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: 0xenwumme 14.02.13 - 14:21

    AndyMt schrieb:
    > So what? Von der geringeren Rechenleistung der IPhones merkt man ja
    > angeblich auch nichts, obwohl sie nachweislich vorhanden ist.

    Ich würde eher sagen, dass man von der immensen Rechenleistung der Androids nichts merkt, obwohl sie nachweislich vorhanden ist.

  14. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: zonk 14.02.13 - 16:03

    0xenwumme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyMt schrieb:
    > > So what? Von der geringeren Rechenleistung der IPhones merkt man ja
    > > angeblich auch nichts, obwohl sie nachweislich vorhanden ist.
    >
    > Ich würde eher sagen, dass man von der immensen Rechenleistung der Androids
    > nichts merkt, obwohl sie nachweislich vorhanden ist.

    :D Sehr gut!

  15. Re: Tim Cook mag kein Spinat

    Autor: rj.45 16.02.13 - 03:12

    Geringer als was genau? Spinat? Bilderrahmen? Kartoffelsalat?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,90€
  2. ab 232,90€ bei Alternate gelistet


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.

  2. Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen
    Apple
    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

    Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren.

  3. Underground Actually Free: Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps
    Underground Actually Free
    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

    Mit Amazons komplett kostenlosen Apps ist Schluss: User können bald keine Bezahl-Apps mehr über das Underground-Programm kostenlos herunterladen und nutzen. Bis 2019 können Fire-Tablet-Nutzer ihre bisher heruntergeladenen Apps weiterverwenden, neue Inhalte sollen aber nicht mehr erscheinen.


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05