1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Ex-Mitarbeiter beklagt…

Los gehts...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Los gehts...

    Autor: LynQ 10.04.15 - 12:08

    IMHO passt das natürlich wieder perfekt. Direkt vor dem Verkaufsstart wird so ein Artikel losgelassen und man kann nichts nachweisen. Wer weiß, wer weiß... vielleicht "arbeitete" der Herr auch nur mal kurz für Apple, um dann darüber berichten zu können, wie schlecht alles ist.

  2. Re: Los gehts...

    Autor: blizzy 10.04.15 - 12:08

    Ja, wer weiß. Vielleicht stimmt auch alles :)

  3. Re: Los gehts...

    Autor: Der Supporter 10.04.15 - 12:14

    Oder er ist einfach nur eine unerträgliche Heulsuse und hat den Aufstieg nicht geschafft. Er gibt ja zu, dass er mangelnde Disziplin hat und nicht einmal Termine einhalten kann oder seinen Status im Online Chat korrekt einstellen kann und beschwert sich dann über Nachfragen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.15 12:15 durch Der Supporter.

  4. Re: Los gehts...

    Autor: cuthbert34 10.04.15 - 12:35

    LynQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IMHO passt das natürlich wieder perfekt. Direkt vor dem Verkaufsstart wird
    > so ein Artikel losgelassen und man kann nichts nachweisen. Wer weiß, wer
    > weiß... vielleicht "arbeitete" der Herr auch nur mal kurz für Apple, um
    > dann darüber berichten zu können, wie schlecht alles ist.

    Hatte das gestern schon bei MSN gelesen oder wo. Da war der volle Namen genannt. Kann man doch nachprüfen, wenn man möchte. Er hat es ja nicht anonym geschrieben.

    In dem Artikel gestern beschwerte er sich, dass er als seine schwangere Frau die Treppe runtergeflogen ist und er ins Krankenhaus geeilt ist, gab es einen Eintrag in die Personalakte.

    Nur, da es Apple Australien ist oder irgend eine Sub-Division, kann es auch einfach sein, dass dort schlechte Manager sitzen, die weder Sozialkompetenz noch Führungsqualitäten haben. Ob das jetzt Apple insgesamt beschreibt, darf man hinterfragen.

  5. Re: Los gehts...

    Autor: bazoom 10.04.15 - 12:44

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er gibt ja zu, dass er mangelnde Disziplin hat

    Wo tut er das?

  6. Re: Los gehts...

    Autor: HorkheimerAnders 10.04.15 - 12:52

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder er ist einfach nur eine unerträgliche Heulsuse und hat den Aufstieg
    > nicht geschafft. Er gibt ja zu, dass er mangelnde Disziplin hat und nicht
    > einmal Termine einhalten kann oder seinen Status im Online Chat korrekt
    > einstellen kann und beschwert sich dann über Nachfragen.

    Mit diesem und Ihrem anderen Beitrag outen sie sich als Ignorant und boshaften Moralhetzer. Eventuell tut Ihnen gut sich mit Geschichte und Soziologie mal auseinander zu setzen, dann braucht es niemand Ihre Mentalität mit der eines typischen Bauklötzchensoldaten von vor 70 Jahren zu vergleichen. Ich hoffe diese falsche Sicht der Dinge stirbt alsbald aus, sonst haben wir wirklich den Salat, den uns Weber, Foucault und co vor sovielen Jahren als unüberwindbar ausgeschrieben haben.

    Aber ich halte Ihnen zugute, dass sie wenigstens zugeben sich nicht wohl in Ihrer Welt zu fühlen. Eventuell müssen Sie dann irgendwann Krankenhaus Aufenthalte und Heirat nicht mehr als Disziplinmangel verkennen und verkünden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.15 12:53 durch HorkheimerAnders.

  7. Re: Los gehts...

    Autor: GTaur 10.04.15 - 12:53

    Wieder Apple-Fanboys unterwegs oder warum wird der Hersteller bei allem Negativen so "verteidigt"? Bekommt ihr Geld davor oder ist eure "Gottheit" unfehlbar?
    Man könnte gerade meinen, dass das ein wohltätiger Verein sei und ihr Geld dafür bekommt dass ihr die Geräte nutzt. Auch diese Firma will von euch nur das Beste und das ist euer Geld... ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.15 12:56 durch GTaur.

  8. Re: Los gehts...

    Autor: Dwalinn 10.04.15 - 12:54

    Als er sagt er kam zu Spät zu einer Besprechung....

    Aber er hätte ja auch mal daran denken können das seine Frau auch alleine zum Krankenhaus trampen kann...

    @ Der Supporter Meine aussage ist übrings genauso spekulativ wie deine ;-)

  9. Re: Los gehts...

    Autor: Friedrich.Thal 10.04.15 - 13:01

    LynQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IMHO passt das natürlich wieder perfekt. Direkt vor dem Verkaufsstart wird
    > so ein Artikel losgelassen und man kann nichts nachweisen. Wer weiß, wer
    > weiß... vielleicht "arbeitete" der Herr auch nur mal kurz für Apple, um
    > dann darüber berichten zu können, wie schlecht alles ist.

    Gottchen, ist nicht die erste Meldung aus dem Hause Apple. Steve Jobs war auch so ein Stinker, dass irgendwann keiner mehr mit ihm zeitgleich im Aufzug war, weil er die Mitarbeiter permanent blöd anmachte oder runterputze.

    Aber Applefans wollen ja nur die Sonnenseite hören und sehen.
    Denen ist auch egal unter welchen widrigen Umständen ihre überteuerten Prestigeprodukte in Billiglohnländern gefertigt werden.
    Hauptsache wieder ein neues Schmuckstückchen für die Sammlung erworben.

  10. Re: Los gehts...

    Autor: JanZmus 10.04.15 - 13:06

    GTaur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieder Apple-Fanboys unterwegs oder warum wird der Hersteller bei allem
    > Negativen so "verteidigt"?

    Wenn das alles so stimmt, gibt es da nichts zu verteidigen. Die Reaktion kommt vermutlich eher daher, dass man bei einem so großen Unternehmen nicht sofort alles glauben soll, was EIN ehemaliger Mitarbeiter sagt. Kann sein, dass er recht hat, kann aber auch anders sein. Wäre ja nicht der erste, der seinem ehemaligen Arbeitnehmer "eins auswischen" will.

  11. Re: Los gehts...

    Autor: Dreed 10.04.15 - 13:19

    Friedrich.Thal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Applefans wollen ja nur die Sonnenseite hören und sehen.
    > Denen ist auch egal unter welchen widrigen Umständen ihre überteuerten
    > Prestigeprodukte in Billiglohnländern gefertigt werden.
    > Hauptsache wieder ein neues Schmuckstückchen für die Sammlung erworben.

    Ja...und die Samsung und HTC Smartphones werden im Gegensatz zu den Apple Produkten, von motivierten, glücklichen und äusserst gut bezahlten Mitarbeitern zusammengebaut....

    Das ist doch nur wieder ein weiterer Industriezweig, der die Billiglohnländer ausbeutet. Egal mit welchem Elektrogerät sie arbeiten....irgend ein armes Schwein auf dieser Welt, musste dafür schufften! Das fängt schon bei den Rohstoffen in den Minen an... wir haben alle Dreck am Stecken, sozusagen die Erbsünde der westlichen Industrie...

  12. Re: Los gehts...

    Autor: bernd71 10.04.15 - 13:32

    Dreed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Friedrich.Thal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber Applefans wollen ja nur die Sonnenseite hören und sehen.
    > > Denen ist auch egal unter welchen widrigen Umständen ihre überteuerten
    > > Prestigeprodukte in Billiglohnländern gefertigt werden.
    > > Hauptsache wieder ein neues Schmuckstückchen für die Sammlung erworben.
    >
    > Ja...und die Samsung und HTC Smartphones werden im Gegensatz zu den Apple
    > Produkten, von motivierten, glücklichen und äusserst gut bezahlten
    > Mitarbeitern zusammengebaut....
    >
    > Das ist doch nur wieder ein weiterer Industriezweig, der die
    > Billiglohnländer ausbeutet. Egal mit welchem Elektrogerät sie
    > arbeiten....irgend ein armes Schwein auf dieser Welt, musste dafür
    > schufften! Das fängt schon bei den Rohstoffen in den Minen an... wir haben
    > alle Dreck am Stecken, sozusagen die Erbsünde der westlichen Industrie...

    Das ist allen klar, aber Apple machte 16 Milliarden Gewinn im Quartal. Da kann man sich schon fragen ob man das nicht mal dazu einsetzen könnte die Welt ein wenig besser zu machen. Sei es durch Investitionen, bessere Arbeitsbedingungen, niedrigere Preise, Steuern zahlen, etc. Unternehmen haben eine gesellschaftliche Verantwortung, auch wenn das gerne vergessen wird.

  13. Re: Los gehts...

    Autor: cuthbert34 10.04.15 - 14:14

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]

    Das war im 19. oder vielleicht 20. JH so. Da haben die Unternehmensbesitzer noch Wohnungen für die Angestellten zur Verfügung gestellt, Krankenhäuser und Altenheime gebaut. Gar Kindergärten und Parkanlagen.

    Heute dienen Unternehmen den Gesellschaftern, die global verteilt sind. Was interessiert bspw. einen Gesellschafter in den USA, ob Gewinne in Deutschland dort 100%ig versteuert werden, damit mit den Steuermitteln vor Ort Investitionen durchgeführt werden können? Der Gesellschafter sieht in der Steuerlast bloßen "Verlust". Auch die Manager werden nicht regional eingesetzt, sonst könnten die sich emotional verbunden fühlen. Die kommen aus dem HQ, arbeiten da 5-10 Jahre und ziehen weite. Warum sollten die, die Welt vor Ort verbessern wollen? Die globalen Unternehmen sind doch gar nicht mehr Teil einer Gesellschaft, der sie auch dienen könnten. Von daher... das macht kein Apple, kein Amazon, kein Siemens.

  14. Re: Los gehts...

    Autor: vomi1011 10.04.15 - 16:10

    Ist auch alles ok was er schildert. Man kann sich dagegen wehren oder damit umgehen. Jedes Unternehmen verlangt möglichst viel Leistung von seinen Mitarbeitern und jeder Käufer möchte auch möglichst viel für sein Geld.

    Auf den Aktenvermerk hätte ich gesch... die Frau und Kind gehen vor.
    Da hätten die bei mir an den Papst schreiben können. Diese Grenze hätte ich eingezogen, da gäbe es keine Diskussion.

    Er hat auch selber gekündigt... so unzufrieden waren die mit ihm anscheinend nicht.
    Ist klar, dass der Druck hoch ist, nur muss man nicht komplett nachgeben und sein Leben dafür auflösen. Es gibt viele Mitarbeiter und viele Unternehmen, wenn Apple komplett unzufrieden wäre, hätten die ihn gekündigt.

  15. Re: Los gehts...

    Autor: Captain 11.04.15 - 18:38

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder er ist einfach nur eine unerträgliche Heulsuse und hat den Aufstieg
    > nicht geschafft. Er gibt ja zu, dass er mangelnde Disziplin hat und nicht
    > einmal Termine einhalten kann oder seinen Status im Online Chat korrekt
    > einstellen kann und beschwert sich dann über Nachfragen.

    Ihm wurde mangelde Disziplin unterstellt,
    weil er privaten Belangen im Notfall Vorrang gegeben hat,
    er die Frechheit begangen hat, nachts!! um 1 nicht sofort auf mails zu antworten,
    und krank sein durfte er ja auch nicht, da ist die Arbeit ja wichtiger (email ins KH)und erreichbar sein bis zum Traualtar...

    Merkst du noch was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORLEN Deutschland GmbH, Elmshorn
  2. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen am Rhein
  3. emz-Hanauer GmbH & Co. KGaA, Nabburg / Oberpfalz
  4. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de