1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple kauft Musikdienst Lala

Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: Experte 05.12.09 - 11:52

    Und das wird auch so bleiben.

    Musik gibt es zu hauf legal gratis.

    di.fm z.B.

    Alles was es dort nicht gibt kaufe ich dann auf der guten alten CD.

  2. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: coderZ 05.12.09 - 11:54

    von mir auch und das wird auch so bleiben

  3. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: DerGenosse 05.12.09 - 12:04

    Apple wird erschüttert sein. Mich erschüttert eher, dass Nasen wie ihr es nach wie vor nicht lassen könnt, Foren mit non-sequitur-Müll zu verstopfen. Träumt ihr eigentlich in der Nacht davon, dass ihr's Apple, dieser bösen, bösen, bösen Firma, mit einem Kommentar auf Golem.de wieder mal ordentlich gezeigt habt?

  4. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: coderZ 05.12.09 - 12:18

    also ich persönlich zeig es Apple damit, dass ich meinem gesamten Familien, Berufs und Bekanntenkreis von besseren, nicht proprietären, nicht apple produkten überzeugt habe, was auch nicht sonderlich schwierig ist da da wirklich wenig Leute dabei sind die sich freiwillig gängeln und abzocken lassen und auch keinegswegs zur Jamba Zielgruppe gehören.

  5. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: ps 05.12.09 - 12:22

    du toller hecht!

  6. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: Lustiglustig 05.12.09 - 12:29

    coderZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich persönlich zeig es Apple damit, dass ich meinem gesamten Familien,
    > Berufs und Bekanntenkreis von besseren, nicht proprietären, nicht apple
    > produkten überzeugt habe.

    Punkt. Bis hierher hat dein Post Inhalt. Diesen Müll:

    > was auch nicht sonderlich schwierig ist da da
    > wirklich wenig Leute dabei sind die sich freiwillig gängeln und abzocken
    > lassen und auch keinegswegs zur Jamba Zielgruppe gehören.


    Solltest du uns einmal näher erklären:

    - Wie gängelt Apple sein Kunden denn genau?
    - Wie zockt Apple seine Kunden denn genau ab?
    - Warum genau gehören Apple-Käufer zur Jamba-Zielgruppe?

  7. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: coderZ 05.12.09 - 12:42

    ich hoffe deine Fragen sind nicht ernst gemeint, die Punkte sind ja schliesslich hinlänglich bekannt.

  8. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: Erklärbär 05.12.09 - 12:44

    Lustiglustig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > coderZ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > also ich persönlich zeig es Apple damit, dass ich meinem gesamten
    > Familien,
    > > Berufs und Bekanntenkreis von besseren, nicht proprietären, nicht apple
    > > produkten überzeugt habe.
    >
    > Punkt. Bis hierher hat dein Post Inhalt. Diesen Müll:
    >
    > > was auch nicht sonderlich schwierig ist da da
    > > wirklich wenig Leute dabei sind die sich freiwillig gängeln und abzocken
    > > lassen und auch keinegswegs zur Jamba Zielgruppe gehören.
    >
    > Solltest du uns einmal näher erklären:
    >
    > - Wie gängelt Apple sein Kunden denn genau?
    > - Wie zockt Apple seine Kunden denn genau ab?
    > - Warum genau gehören Apple-Käufer zur Jamba-Zielgruppe?


    zu1: In dem es z.B. Schweigeverpflichtungen unterschreiben lässt nach explodierten iPods.

    zu2: Erst Tastaturkabel Kurz machen (10 cm) dann Verlängerung für aberwitzige 20 Euro verkaufen.

    Zu3: Weil sie für jedes Feature extra zahlen und bereit sind alles hinzunehmen was Apple ihnen verkauft.

    Kurz: Konsumvieh.

  9. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: oni 05.12.09 - 13:13

    Erklärbär schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Solltest du uns einmal näher erklären:
    > >
    > > - Wie gängelt Apple sein Kunden denn genau?
    > > - Wie zockt Apple seine Kunden denn genau ab?
    > > - Warum genau gehören Apple-Käufer zur Jamba-Zielgruppe?
    >
    > zu1: In dem es z.B. Schweigeverpflichtungen unterschreiben lässt nach
    > explodierten iPods.
    >

    Das kann man stehen lassen, das ist nicht OK.

    > zu2: Erst Tastaturkabel Kurz machen (10 cm) dann Verlängerung für
    > aberwitzige 20 Euro verkaufen.
    >

    10cm glaube ich dir nicht, das waren eher 50cm bis 1m. Und bei einem iMac reicht das aus, der steht i.d.R. nicht 5m entfernt von der Tastatur. Aber hey, warum die Tastatur noch anketten, wenn man sie auch als Bluetooth-Variante haben kann...

    Übrigens war bei meiner separat gekauften Apple-Tastatur seinerzeit eine Verlängerung dabei. Und die war RICHTIG lang, bestimmt 3m.

    > Zu3: Weil sie für jedes Feature extra zahlen und bereit sind alles
    > hinzunehmen was Apple ihnen verkauft.
    >

    Bitte erkläre dies genauer. Ich habe zumindest noch kein Fenster in OSX aufpoppen sehen in der Art "Wenn Sie dieses Feature nutzen möchten, fallen 50 Cent an". Wenn du jetzt auf die Apps anspielst: Mein Gott, beim PC wird doch auch akzeptiert, dass man für Software mitunter Geld bezahlen muss. Klar kann man Linux nehmen, das geht aber nur solange gut, bis man mal Software wie Avid, Logic, Live, Aperture, Lightroom, Photoshop u.dgl. braucht. Spiele nicht vergessen, aber die sind eher Windows-Domäne. Außerdem ist das nicht Apple, die die Sachen verkaufen, sondern die Anbieter der jeweiligen Apps. Apple stellt nur die "Ladenfläche" und übernimmt die Zahlungsabwicklung.

    > Kurz: Konsumvieh.

    Oder: Leute, die in ihrer Freizeit besseres zu tun haben als sich alles selber zurechtzubasteln.

  10. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: humppa 05.12.09 - 14:23

    Die ganzen Che Guevaras hier die glauben, sie leisten Widerstand indem sie ein raffgieriges kapitalistisches Unternehmen meiden und dafür bei einem andern kaufen und sich dann soo toll dabei fühlen.

  11. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: genau 05.12.09 - 14:33

    Ja, ich muß auch immer lachen, denn das gibt es nur in dem so kleinen Deutschland. Mann, wacht auf, ihr interessiert Apple einen pups. Das Geld wird in USA, Asien und dem Rest europas gemacht. Und diese Art von Müll kenne ich nur aus Deutschland. Microsoft und PC = gut, Apple = schlecht.
    Mann oh mann, es ist ein Unternehmen, das es weis mit Geschick und guten Produkten und perfektem Marketing Geld zu verdienen, so wie andere auch, sie machen es nur besser.
    Seht auch um. I-Tunes ist der Weltmarkt für Musik im Downloadsektor, es werden mehr ipods verkauft als alle anderen MP3 Player. Also behaltet euren Seelenmüll, nur weil ihr nicht dazu gehören wollte, oder das Geld nicht habt.
    Ganz einfache Regel:
    Ich kaufe das Produkt von dem ich überzeugt bin und das meine Bedürfnisse deckt, da muß ich nicht über andere, die ich nicht haben will meckern oder "Aufklärungsarbeit" leisten.
    So ein Quatsch hier.

  12. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: Grosshirn 05.12.09 - 14:44

    genau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ganz einfache Regel:
    > Ich kaufe das Produkt von dem ich überzeugt bin und das meine Bedürfnisse
    > deckt, da muß ich nicht über andere, die ich nicht haben will meckern oder
    > "Aufklärungsarbeit" leisten.
    > So ein Quatsch hier.

    sorry aber das ist eine Einstellung an der die Welt zugrunde geht, falls dir das noch sich aufgefallen ist.
    auch der Einzelne kann durch seine Konsumgewohnheiten zum Positiven oder Negativen beitragen.

  13. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: khfljhdfljkfdhdfjshlsdfjhgldf 05.12.09 - 23:16

    oni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erklärbär schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > > Solltest du uns einmal näher erklären:
    > > >
    > > > - Wie gängelt Apple sein Kunden denn genau?
    > > > - Wie zockt Apple seine Kunden denn genau ab?
    > > > - Warum genau gehören Apple-Käufer zur Jamba-Zielgruppe?
    > >
    > >
    > > zu1: In dem es z.B. Schweigeverpflichtungen unterschreiben lässt nach
    > > explodierten iPods.
    > >
    >
    > Das kann man stehen lassen, das ist nicht OK.

    Warum nicht?

  14. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: Bitte Autor angeben Autor 06.12.09 - 00:40

    DerGenosse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple wird erschüttert sein. Mich erschüttert eher, dass Nasen wie ihr es
    > nach wie vor nicht lassen könnt, Foren mit non-sequitur-Müll zu verstopfen.
    > Träumt ihr eigentlich in der Nacht davon, dass ihr's Apple, dieser bösen,
    > bösen, bösen Firma, mit einem Kommentar auf Golem.de wieder mal ordentlich
    > gezeigt habt?


    Du hast Google vergessen ;)

  15. Xperten unter sich

    Autor: iROFL 06.12.09 - 12:48

    Yo. Lieber eine völlig überteuerte CD kaufen, von der der Künstler nur einen Bruchteil sieht, die Plattenkonzerne mit ihrem Allmachtsphantasien aber unermesslich reich macht, als dem Künstler über iTunes 70 Prozent (!!) des Betrages direkt zukommen zu lassen und der Plattenindustrie mal eben die lange Nase zeigt ..!

    Du bist mir so ein Experte. Offensichtlich einer, der sich seine Meinung BILDet ;-)

    Aber lass mal stecken. Ich habe hier noch nicht einen einzigen Beitrag von Dir gelesen, der nicht exemplarisch als Beispiel für die Leere in Deinem Schädel herhalten könnte ...

    Abgesehen davon kann man auch super bei Amazon.de günstig Musik kaufen und prima in iTunes installieren. Als MP3. Ohne DRM. Aber ich vermute eher, iTunes ist zu kompliziert für Dich ...

  16. LÜGNER !!

    Autor: hierda 06.12.09 - 13:05

    Bitte unterlassen Sie das Verbreiten von irreführenden Lügen. Ich vermute, dass Sie ohnehin nach Arbeitszeit von Apple bezahlt werden und keine zusätzlichen Provisionen für Falschaussagen und Lügen bekommen, die Sie in Foren verbreiten. Deshalb lassen Sie derartiges Gebaren doch einfach bleiben und verschonen unwissende Mitmenschen von Ihren Lügengeschichten.

    Kein Künstler dieser Erde, der seine Musik über iTunes verkauft, ob über ein Plattenlabel, oder ob er es direkt aus seinem Kellerstudio zu iTunes hochlädt, sieht 70% des Geldes, das Kunden für seine Musik an Apple bezahlen. Keiner. Die exakte Zahl kenne ich auch nicht, aber diese bewegt sich im Bereich <15%. Und dies gilt auch nur für einen Künstler ohne Plattenlabel.

  17. Re: LÜGNER !!

    Autor: nepumuk 06.12.09 - 13:11

    lass den doch labern, der installiert seine amazon mucke ja auch im itunes und ist ganz begeistert dass es klappt. leute gibts...

  18. Re: Apple hat von mir bisher genau 0.00 € bekommen

    Autor: Erklärbär 06.12.09 - 13:14

    > Warum nicht?

    Weil es nicht OK ist.

  19. Re: LÜGNER !!

    Autor: iROFL 06.12.09 - 21:34

    Stimmt, Leute gibts, die denken ein wenig nach, bevor sie die Fresse dick machen. Was spricht bitte gegen Amazon? Oh, man bezahlt für die Ware, die man bekommt. So etwas kennst Du vermutlich nicht. Ich kaufe mir auch gebraucht CDs und spiele sie in meine iTunes-Bibliothek als MP3 ein. Bislang ist mir noch kein besserer Weg untergekommen, seine Musik zu archivieren. Das muss natürlich nicht heißen, dass es keine bessere Software gibt. Aber immerhin nutze ich iTunes schon ein paar Jährchen. Also wozu wechseln?! ...

  20. Re: LÜGNER !!

    Autor: iROFL 06.12.09 - 21:43

    Sorry, es sind nicht 70 Prozent, es sind 70 Cent pro verkauftem Song. Mein Fehler. Bei einem Album kann das also schon mal weniger sein. Das Geschäftsmodell stellt allerdings den Künstler in den Mittelpunkt und nicht das Label. Warum ja auch zahlreiche Labels ständig im Clynch mit Apple liegen und mehr Geld fordern.

    Es ist also nach wie vor die Musikindustrie, die als Preis- und DRM-Treiber zu gelten hat und nicht Firmen wie Apple. Nicht vergessen: Sony bringt sogar kopiergeschützte CDs auf den Markt, die sich nicht auf allen handelsübichen Playern abspielen lassen.

    Einfach mal ab und zu nachdenken und mitdenken. Hilft echt ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, München, Oberschleißheim
  2. Hays AG, Murr
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer C101i Mini Beamer für 145,25€ statt 169,06€ im Vergleich und Roccat-Produkte...
  2. 121,58€ inkl. Direktabzug und weitere 10€ Rabatt bei Newsletter-Anmeldung (Vergleichspreis 164...
  3. 79,54€ (Preis wird an der Kasse angezeigt. Vergleichspreis 93,37€)
  4. (u. a. Forza Horizon 4 - Ultimate Edition für 49,99€, ARK: Survival Evolved für 10,99€, Human...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus