1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Qualcomm kann Verkauf…

Schon das Design des iPod war von Braun geklaut.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon das Design des iPod war von Braun geklaut.

    Autor: jose.ramirez 21.12.18 - 12:55

    Braun hätte mit einer Klage gegen den diebischen Apple Konzern Millionen machen können.
    Aber erst Apple hat diese Art von Wirtschaftskrieg auf die Spitze getrieben.

  2. Re: Schon das Design des iPod war von Braun geklaut.

    Autor: Trollversteher 21.12.18 - 13:05

    >Braun hätte mit einer Klage gegen den diebischen Apple Konzern Millionen machen können. Aber erst Apple hat diese Art von Wirtschaftskrieg auf die Spitze getrieben.

    Äh, das ursprüngliche Unternehmen "Braun" gab es zu dem Zeitpunkt schon längst nicht mehr (das Unternehmen wurde mehrmals weiterverkauft, die einzelnen Sparten ausgegliedert und nach und nach ebenfalls verkauft und dicht gemacht, bis nur noch der geschichtsträchtige Markenname übrig blieb), und der legendäre Designer der Braun Geräte hat sich damals sehr geehrt gefühlt, dass Ive Ihn als sein großes Vorbild und seine Arbeit als Inspiration gesehen hat - wer hätte da also klagen sollen?

    siehe zB hier: https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/digital/designer-dieter-rams-im-gespraech-braun-hat-apple-angeregt-ein-kompliment-1981324.html

  3. Re: Schon das Design des iPod war von Braun geklaut.

    Autor: Tommy-L 22.12.18 - 06:52

    https://goo.gl/images/6Gfxbk

    Alles nur eingebildet!

  4. Re: Schon das Design des iPod war von Braun geklaut.

    Autor: Trollversteher 22.12.18 - 09:26

    >Alles nur eingebildet!

    Abgesehen von einigen eingefleischten Android-Fanboys und Apple-Hatern, von denen diese "strawman fake-news" - Geschichte stammt (und vielleicht dem ein oder anderen Apple Fanboy, der darauf hereingefallen ist), hat wirklich *niemand* bestritten, dass sich Jonathan Ive von seinem großen Vorbild Dieter Rahms bei Braun inspirieren lassen hat, im Gegenteil, Ive hat das selbst immer wieder betont, und Rahms hate dmit überhaupt kein Problem, im Gegenteil, er hat sich dadurch geehrt gefühlt (siehe verlinktes Interview in meinem anderen Kommentar). Das diese alberne alte Fanboy-Unterstellung allerdings heute immer noch geteilt wird, wundert mich ein wenig...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.18 09:28 durch Trollversteher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme