1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Store München: Apple…

Äääähm ... wie jetzt?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: Blablablublub 17.02.12 - 10:50

    Ich denke, Apple ist der weltallerbeste Arbeitgeber, den man sich denken kann?
    Doch nicht?

    [www.golem.de]

    _______________________________________________________
    http://www.forum.kaninchen-at-home.com/images/ranks/flotter_feger2.gif Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur http://www.naturheilkundeforen.de/images/smilies/eigene/07haushalt/putzen.gif
    _______________________________________________________

  2. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: Bouncy 17.02.12 - 11:08

    Blablablublub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, Apple ist der weltallerbeste Arbeitgeber, den man sich denken
    > kann?
    > Doch nicht?
    >
    > www.golem.de
    Wo steht das da?

  3. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: Dragos 17.02.12 - 11:20

    Blablablublub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, Apple ist der weltallerbeste Arbeitgeber, den man sich denken
    > kann?
    > Doch nicht?
    >
    > www.golem.de


    war das nicht google?

  4. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: linuxuser1 17.02.12 - 11:22

    Im Gegensatz zu anderen unterstützen sie die Gewerkschafft wenigstens. Andere z.B. Samsung sind dafür bekannt Gewerkschaften in ihrem Unternehmen aktiv zu bekämpfen.

  5. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: Tho_mas 17.02.12 - 11:30

    Wenn Apple Gewerkschaften aktiv unterstützt, warum gibt es dann nicht (wie bei einem anständigen Arbeitgeber) bereits von Anfang an Gewerkschaften bei Apple?

    Aktive Unterstützung sieht für mich anders aus...

    https://www.golem.de/1105/83630.html
    https://www.golem.de/1111/87602.html

    ...dies ist nun einfach die Pflichtreaktion um wenigstens sein Image zu wahren...

  6. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 17.02.12 - 11:46

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz zu anderen unterstützen sie die Gewerkschafft
    > wenigstens. Andere z.B. Samsung sind dafür bekannt
    > Gewerkschaften in ihrem Unternehmen aktiv zu bekämpfen.

    Nach dem Tod von Steve und eher nicht so positiver Presse in letzter Zeit wäre Apple schön blöd, sich mit einer Verweigerung richtig schlechte Presse einzuhandeln.

    Die Gründung von Betriebsräten könnte Apple zudem ohnehin nicht verhindern, denn dafür (wohl aber dagegen) gibt es keinerlei rechtliche Grundlage. Außerdem kostet es erst einmal nichts, denn was Betriebsräte letztlich durchsetzen können, steht auf einem anderen Blatt. Das Personal in den Stores ist problemlos ersetzbar, da kann man allzu eifrige/erfolgreiche Reformer später immer noch ganz dezent entsorgen, indem man einfach Verträge nicht verlängert. Neues Personal, das in den Stores - Vorsicht, Seitenhieb! - die Reliquien an Sektenmitglieder verteilt und weniger renitent ist, dürfte sich auch leicht finden lassen.

    Schlimmstenfalls hat Apple in Deutschland (!) höhere Personalkosten. So lange die Produkte in China für 'nen Apple und 'n Ei produziert und teuer verkauft werden, zahlt Apple das aus der Portokasse und die Gewinnprognose wird womöglich um ein paar Promille nach unten korrigiert.

    Bevor das Geschrei los geht: Natürlich handhabt nicht nur Apple das so, sondern jeder Konzern.

  7. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: D-G 17.02.12 - 11:58

    Weil Gewerkschaften Arbeitnehmervertretungen sind und von Arbeitnehmern gegründet werden? Zeige mir mal den Großkonzern, der auf seine Mitarbeiter zugeht und sie fragt: "Wollt ihr vielleicht eine Gewerkschaft gründen?" Ich kenne jetzt keinen. Und keine aktive Verhinderung einer Gewerkschaft bedeutet soviel wie "aktive" Unterstützung.

  8. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: Tho_mas 17.02.12 - 12:10

    Eine Arbeitnehmervertretung kann ab mindestens fünf ständig wahlberechtigten Arbeitnehmern, von denen drei wählbar sind gegründet werden. Wie viele Mitarbeiter hat Apple in Deutschland? Wie lange gibt es Apple bereits in Deutschland? Und keiner von diesen soll bisher auf die Idee gekommen sein eine Arbeitnehmervertretung zu gründen?

    Keine aktive Verhinderung einer Arbeitnehmervertretung bedeutet eben nicht so viel wie die "aktive" Unterstützung dieser, denn hierzu (um eine Arbeitnehmervertretung zu verhindern) gibt es keine Gesetzliche Grundlage. Eine Arbeitnehmervertretung darf also gar nicht (sollte diese gewünscht werden) verhindert werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.12 12:11 durch Tho_mas.

  9. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: GeroflterCopter 17.02.12 - 12:34

    Tho_mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine aktive Verhinderung einer Arbeitnehmervertretung bedeutet eben nicht
    > so viel wie die "aktive" Unterstützung dieser, denn hierzu (um eine
    > Arbeitnehmervertretung zu verhindern) gibt es keine Gesetzliche Grundlage.
    > Eine Arbeitnehmervertretung darf also gar nicht (sollte diese gewünscht
    > werden) verhindert werden.

    Lt. Gesetz ja. Aber in der Praxis sieht es doch etwas komplizierter aus^^

  10. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: H.Brecht 17.02.12 - 13:02

    Apple ist mir derart unsympatisch geworden. Apple steht für klauen und verklagen(Steve Jobs Zitat:"Good artist copy, great artist steal") Was die in der Geschichte geklaut habe und als eigene Erfindung verkauft haben geht auf keine Kuhhaut und nicht nur das, sondern sie verklagen auch noch andere die sich nicht anders verhalten. Siehe Tablets, was schon seit den 60-70iger in den Köpfen herumschwirrt gilt als Erfindung Apples, so ein Stuss.

    Bei dem Apfel kommt mir das Kotzen..

  11. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: Das_B 17.02.12 - 13:22

    Gelaber!!!!

  12. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: Blablablublub 17.02.12 - 13:24

    Nun soviel mehr Inhalt hat Dein Posting aber auch nicht ... *malsoindenraumreinwerf*

    _______________________________________________________
    http://www.forum.kaninchen-at-home.com/images/ranks/flotter_feger2.gif Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur http://www.naturheilkundeforen.de/images/smilies/eigene/07haushalt/putzen.gif
    _______________________________________________________

  13. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: Jolla 17.02.12 - 13:42

    Wie Google eben. Auch so ne Sekte.

  14. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: Kiang 17.02.12 - 15:29

    H.Brecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist mir derart unsympatisch geworden. Apple steht für klauen und
    > verklagen(Steve Jobs Zitat:"Good artist copy, great artist steal") Was die
    > in der Geschichte geklaut habe und als eigene Erfindung verkauft haben geht
    > auf keine Kuhhaut und nicht nur das, sondern sie verklagen auch noch andere
    > die sich nicht anders verhalten. Siehe Tablets, was schon seit den
    > 60-70iger in den Köpfen herumschwirrt gilt als Erfindung Apples, so ein
    > Stuss.
    >
    > Bei dem Apfel kommt mir das Kotzen..


    Da hast du völlig Recht. Ich kann mich da an StarTrek erinnern wo sie schon damals diese schönen hightech "tablets" im Maschinenraum und in der Medi benutzten. Schade dass die Designidee damals keiner patentiert hat XD.

    Achja Fakt nebenbei. Die Dinger waren in StarTrek auch viereckig mit abgerundeten Ecken...

  15. Re: Äääähm ... wie jetzt?

    Autor: Blablablublub 17.02.12 - 16:24

    ??

    Erklär mal.

    _______________________________________________________
    http://www.forum.kaninchen-at-home.com/images/ranks/flotter_feger2.gif Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur http://www.naturheilkundeforen.de/images/smilies/eigene/07haushalt/putzen.gif
    _______________________________________________________

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Junior PHP Entwickler (m/w/d)
    Sport-Tiedje GmbH, Schleswig
  3. IT Security Spezialist (m/w/d)
    BAHAG AG, Mannheim
  4. System Engineer DevOps Logistik Automation (m/w/d)
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 319€ (Bestpreis!)
  2. 89,99€ für MediaMarkt-Club-Mitglieder (sonst 99,99€ - Release: 29.10.)
  3. (u. a. Ranch Simulator für 12,99€, WRC 10 - FIA World Rally Championship für 25,99€, Dark...
  4. (u. a. iPhone 13 128GB für 899€, iPhone 13 Pro 512GB für 1.499€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neue iPhones und mehr: Apple macht ein Päuschen
Neue iPhones und mehr
Apple macht ein Päuschen

Apple hat neue Produkte vorgestellt - Bahnbrechendes war nicht dabei. Selbst die Apple-Manager machten einen lustlosen Eindruck.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. NSO-Trojaner Apple schließt Sicherheitslücke in iOS, MacOS und WatchOS
  2. Apple Event für iPad und Macs soll später folgen
  3. Arbeitsplatz Apple feuert Managerin, die sich gegen Missstände aussprach

Xenothreat: Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite
Xenothreat
Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite

Das Xenothreat-Event in Star Citizen ist vorbei. Es bescherte einer tollen Community grandiose Raumschlachten - wenn es denn funktionierte.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. Cloud Imperium Games Der nächste Patch setzt Fortschritt in Star Citizen zurück
  2. Chris Roberts' Vision Nach einem Jahr Pause kehren wir zu Star Citizen zurück
  3. Weltraumsimulation Star Citizen Alpha 3.13 bringt Schiff-zu-Schiff-Docking

Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
Direct Air Capture
Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden