1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Store: Verkäufer wegen Kritik…

Apple Store: Verkäufer wegen Kritik bei Facebook gekündigt

Apple darf einem Apple-Store-Mitarbeiter kündigen, der das Unternehmen in einem privaten Facebook-Kommentar kritisiert hat. Für britische Richter steht fest, dass Apple das Recht auf Meinungsfreiheit einschränken darf, um Schaden vom Unternehmen abzuwenden.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Apple schon auf Schlecker Niveau 1

    Anonymer Nutzer | 18.12.11 20:04 18.12.11 20:04

  2. Auf nach Brüssel! 1

    maracujaneiro | 03.11.11 17:39 03.11.11 17:39

  3. Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant. 10

    Keridalspidialose | 02.11.11 15:55 03.11.11 16:38

  4. Ach Golem... 7

    Netspy | 02.11.11 23:47 03.11.11 16:18

  5. Stasi 2.0 (Seiten: 1 2 ) 33

    Affenkind | 02.11.11 14:16 03.11.11 11:40

  6. apple mitarbeiter sind also sklaven

    moppi | 03.11.11 09:31 Das Thema wurde verschoben.

  7. Sehr geehrter Herr Sawall, (Seiten: 1 2 ) 31

    AndyGER | 02.11.11 14:43 02.11.11 21:57

  8. Der Prozess schadet Apple 1000 mal mehr 2

    motzerator | 02.11.11 18:31 02.11.11 21:52

  9. Golem verarscht euch

    ruckeleric | 02.11.11 21:46 Das Thema wurde verschoben.

  10. Also bitte... 9

    Freiheit statt Apple | 02.11.11 17:54 02.11.11 21:02

  11. Kalkofes Mattscheibe 1

    Netspy | 02.11.11 20:32 02.11.11 20:32

  12. Aus aktuellem Anlass: (Link inside) ... ;-)) 1

    AndyGER | 02.11.11 20:20 02.11.11 20:20

  13. Die Gier hat das letzte der *bedingungslosen* Menschenrechte geschluckt 11

    Altruistischer Misanthrop | 02.11.11 14:25 02.11.11 19:46

  14. Wetten! 17

    quantummongo | 02.11.11 14:24 02.11.11 18:49

  15. Ist ja wohl absolut normal... (Seiten: 1 2 ) 25

    MediaGate | 02.11.11 14:42 02.11.11 18:29

  16. Reinste Menschenverachtung

    fusspils | 02.11.11 22:05 Das Thema wurde verschoben.

  17. Mal eine blöde Frage .... 7

    trollwiesenverschieber | 02.11.11 15:55 02.11.11 17:46

  18. Seinen "Facebook-Freund" verklagen 13

    miauwww | 02.11.11 15:00 02.11.11 17:31

  19. Jetzt aber... 1

    Goox | 02.11.11 17:12 02.11.11 17:12

  20. Regte euch nicht schon wieder künstlich auf 1

    deus-ex | 02.11.11 17:12 02.11.11 17:12

  21. Gleicher Käse wie bei der "Alice"-Tante... 4

    chrulri | 02.11.11 14:54 02.11.11 16:55

  22. Nah wenigsten war er so schlau ... 1

    Husten | 02.11.11 16:45 02.11.11 16:45

  23. Nicht der Schläger hat Schuld 1

    Anonymer Nutzer | 02.11.11 16:40 02.11.11 16:40

  24. "Facebook Freunde" 1

    ggggggggggg | 02.11.11 16:36 02.11.11 16:36

  25. Weiso erinnert mich das... 1

    Trollversteher | 02.11.11 16:34 02.11.11 16:34

  26. mal abgesehen von Apple 1

    JeanClaudeBaktiste | 02.11.11 16:24 02.11.11 16:24

  27. Jap, kann ich bestätigen .... 1

    ExMitarbeiter | 02.11.11 16:13 02.11.11 16:13

  28. Andere Sekten ähh Kirchen machen das genauso 3

    Brainfreeze | 02.11.11 15:25 02.11.11 16:12

  29. Der Kollege hat richtig gehandelt, Nestbeschmutzer gehören an den Pranger 1

    Platanas | 02.11.11 15:30 02.11.11 15:30

  30. Hätte ich auch so gemacht - Ein authentischer Fall.... 3

    ralf.wenzel | 02.11.11 15:22 02.11.11 15:29

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ARIBYTE GmbH, Berlin
  2. Total Deutschland GmbH, Berlin
  3. Thüringer Aufbaubank, AöR, Erfurt
  4. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 21,00€
  2. 3,99€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  4. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

  1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
    Grünheide
    Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

    Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

  2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


  1. 23:17

  2. 19:04

  3. 18:13

  4. 17:29

  5. 16:49

  6. 15:25

  7. 15:07

  8. 14:28