1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Tim Cook besucht Foxconn…

Apple soll mehr auf Wohlergehen der Arbeiter achten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple soll mehr auf Wohlergehen der Arbeiter achten

    Autor: blubberlutsch 29.03.12 - 17:32

    Wie wäre es denn, wenn die chinesische Regierung die Arbeiterrechte stärkt?

  2. Re: Apple soll mehr auf Wohlergehen der Arbeiter achten

    Autor: Nasjer 29.03.12 - 17:45

    +1

  3. Naja..

    Autor: deutscher_michel 29.03.12 - 19:05

    Wie wäre es wenn Unternehmen, wenn sie von menschenunwürdigen Bedingungen in IHRER Produktion erfahren, etwas dagegen unternehmen und nicht darauf warten dass ein Staat ihnen sagt das menschenunwürdige Bedingungen nicht akzeptabel sind? ..es ist immerw wieder unglaublich wie pervers die Systeme in der Realität sind, in denen wir leben.. nur wird immer der Kopf in den Sand gesteckt solang es nur den "Nachbarn" und nicht uns selber trifft..


    imho ist das absolut heuchlerisch allein der chinesischen Regierung den schwarzen Peter zu geben.. Apple hat sich mindestens genauso die Finger schmutzig gemacht..

  4. Re: Apple soll mehr auf Wohlergehen der Arbeiter achten

    Autor: linuxuser1 29.03.12 - 19:31

    blubberlutsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es denn, wenn die chinesische Regierung die Arbeiterrechte stärkt?


    Das dachte ich mir auch beim Lesen der Meldung. Ein Staat sagt, "ihr könnt ja dafür sorgen, dass bei Firmen in unserem Land alles gut läuft mit den Mitarbeitern". Dafür müssen Gesetze her. Was hilft es denn, wenn dann in einer Firma die gerade öffentlichkeitswirksam in der Kritik war, etwas bessere Arbeitsbedingungen herrschen und alle anderen haben nichts gewonnen? Wobei Foxxcon ja scheinbar eh schon zu den "besseren" Arbeitgebern der Region gehört. Wenn man sich mal anschaut wieviel die im Vergleich zu anderen Firmen in der Region bezahlen und wieviele Leute sich da anstellen/bewerben um dort arbeiten zu können. Gut sind die Arbeitsbedingungen natürlich trotzdem bei weitem nicht aber dagegen helfen am besten Arbeitnehmerschutzgesetze und kein "ihr macht das schon ausländische Firmen" gelaber.

  5. Re: Naja..

    Autor: cry88 30.03.12 - 08:17

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > imho ist das absolut heuchlerisch allein der chinesischen Regierung den
    > schwarzen Peter zu geben.. Apple hat sich mindestens genauso die Finger
    > schmutzig gemacht..

    es is die aufgabe des staates sich um seine bürger zu kümmern, nicht wie china (und viele andere) um seine geldgeber. unternehmen sind alleine gewinnorientiert und offenbar lohnt es sich nicht nett zu seinen mitarbeitern zu sein, was wohl am traurigsten ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. PHOENIX CONTACT Energy Automation GmbH, Velbert
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Maschinensehen: Lights Mehraugen-Kamera soll Lidar ersetzen
    Maschinensehen
    Lights Mehraugen-Kamera soll Lidar ersetzen

    Nach den Fehlschlägen mit der Light L16 und dem Nokia Pureview soll die Kameratechnik des US-Startups Light in autonom fahrenden Autos verbaut werden.

  2. Google: Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin
    Google
    Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    In einer Aufzählung von Android-Builds beschreibt Google neben einem Pixel 5a drei weitere unbekannte Geräte, von denen eins explizit als faltbar bezeichnet wird.

  3. 8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.


  1. 12:40

  2. 12:25

  3. 12:01

  4. 11:50

  5. 11:40

  6. 11:25

  7. 11:10

  8. 10:52