1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple verklagt HTC wegen 20facher…

komisches Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. komisches Apple

    Autor: Steve Jobless 02.03.10 - 16:27

    Putzig erst Sachen als die einzig wahre und beste Lösung verkaufen und sich dann wundern, dass die Anderen sich etwas abgucken!

  2. Re: komisches Apple

    Autor: Steve Jobless 02.03.10 - 16:29

    Wie trivial darf eigentlich ein Patent sein, um es immer noch schützen zu können?

  3. Re: komisches Apple

    Autor: doedeldi 02.03.10 - 16:44

    vermutlich ist die verwendung von zwei finger gesten schon ein patent. Von der technologie 2 touch events gleichzeitig detektieren mal abgesehen, aber dieses patent liegt m.W. nicht bei apple, sondern beim hersteller der touchpanels.

    Patente sind leider notwendig um einen return of invest zu sichern, jedoch behindern sie zeitgleich auch die technische weiterentwicklung.

  4. Re: komisches Apple

    Autor: Steve Jobless 02.03.10 - 16:52

    Die Fingergesten würde ich eher als einfall von jemanden bezeichnen, der noch nie mit einem Computer gearbeitet hat. Der versucht halt am Bild mit den Fingern rumzuzerren. Also jetzt keine besondere Idee von Apple.
    Die Idee wie mehrere Finger erkannt werden ist aber schützenswert, da gebe ich dir Recht. Allerdings gibt es verschiedene Techniken und die kann nicht alle Apple patentiert haben.

  5. Re: komisches Apple

    Autor: dreifingerjoe 02.03.10 - 17:04

    Die Idee, mit einer Hand einen Stift zu halten ist ebenso innovativ, wie mit zwei oder mehreren Fingern auf irgend einer Fläche Bewegungen oder Aktionen auszulösen. Das ist genauso wenig patentierbar, wie das Laufen in Nike-Schuhen...

    Apple at it's Best! Think different, be different. Wenn das jetzt heisst, daß man selbst die simpelsten Aktionen und Interaktivitäten nur noch aus Lizenzen von irgendwelchen geldgeilen Hungerhaken in Rollkragenpullovern erhält, dann Gute Nacht.

    Heuchlertum, Arroganz, Hochnäsigkeit. Die drei "Tugenden" von Apple.

  6. Re: komisches Apple

    Autor: FAIL 02.03.10 - 17:06

    dreifingerjoe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heuchlertum, Arroganz, Hochnäsigkeit. Die drei "Tugenden" von Apple.

    Was man von jemandem der derart abwertend über eine Firma schreibt natürlich nicht behaupten kann, ne?

    FAIL

  7. Re: komisches Apple

    Autor: sparvar 02.03.10 - 17:47

    woher kommt deine vermutung dass es sich um triviale patente handelt?

  8. Re: komisches Apple

    Autor: Schrödinger 02.03.10 - 17:50

    Sag mal, musst du jeden Beitrag kommentieren? Kocht dir dermaßen das Blut?

    Zum Thema: lustig! Die Annahme, dass Patente den ROI sichern ist also immer noch weit verbreitet. Die Wirtschaftsweisheiten, die einem die Unis eintrichtern sind in Großkonzernen ad absurdum geführt, weil komplett virtuell. Die größte Einnahmequelle die sich mit Patenten verbinden lässt, scheint auf illusorischen Schadensersatzforderungen zu basieren - und das ist der wahrhaft kriminelle Aspekt daran!

  9. Re: komisches Apple

    Autor: dreifingerjoe 02.03.10 - 17:52

    Du hast wohl geFAILed im Unterricht, gelle?

    Sieh es mal realistisch. Apple propagiert das "Anderssein" seit Jahren, eine Innovationsschmiede sondergleichen sollen sie sein - klauen aber bei anderen genauso spektakulär wie sonstwer. Verzichten mit voller Absicht auf Funktionen und mitgeliefertes Zubehör, damit man mit Support und Extras ordentlich Kohle einfährt. Sondern sich von der restlichen IT-Welt ab und titulieren sie selbst als kompliziert und unwirklich. Reden von Lifestyle und diktieren ihren Usern (Verzeihung, Jüngern!) ihre 10 Gebote, verhalten sich dabei genauso Arrogant wie die meisten Apple-Kinder in ihrem weissen Sandkasten.

    Apple wollte schon immer was anderes sein, nutzt aber in ihrer Produktpalette z.Teil die gleiche Hardware, wie andere Systeme. Gängelt diese und verschliesst so sehr, daß man garnicht drumherum kommt über ihre Pforten die Nutzung sich überhaupt gewähren zu lassen. Warum muß man ein IPhone via Itunes aktivieren? Warum muß man Kredikkartendaten im ITunes-Store hinterlegen? Wieso darf man das Mac OS X nicht auf anderen Computern (!) die auf gleicher Hardware basieren installieren, aber kein Apfel-Logo tragen? Warum kann man nicht sein iPod an beliebigen PCs anschließen um Musik draufzuspielen? Warum darf ich mir keine Apps selber schreiben und auf ein iPod/iPhone installieren, ohne über iTunes zu gehen? Und warum werden irgendwelche Apps einfach aus dem Store entfernt? Apropos Entfernen: Wieso darf man den Akku in zig iPods und Phones denn nicht selber wechseln dürfen?

    Und warum sind Apple-User so unflexibel im Umgang mit der am weitesten Verbreiten Plattform? Immernoch stolpere ich über Mac-User, die nicht begriffen haben, daß man Dateierweiterungen nutzen sollte, um Dateiinhalt identifizieren zu können (ja, für den einen ein Nachteil, für den anderen ein Vorteil)? Aber nein, Apple sorgt ja nichtmal dafür, daß man mit anderen Welten gut kommuniziert. Dabei wäre das doch sehr innovativ.

    Zahllose Beispiele dafür, wie "offen" Apple doch nicht ist. Und genau DAS macht die Firma unsympathisch und hochnäsig erscheinen. Gepaart mit der Arroganz von Steve und seinen Fans bis hin zu den heuchlerischem Getue im Bezug auf Support und Zubehör a.k.a. "Die Geldmaschine", disqualifiziert Apple sich in vielen Augen der Userschaft...

    Ach und übrigens, ich war selbst auch Apple-Nutzer - wenigstens eine Zeit lang. Damals hatte das noch Style, bis zum nächsten Neustart. Denn auch Macs schmieren ab, aber hallo...

  10. Re: komisches Apple

    Autor: Steve Jobless 02.03.10 - 18:06

    Ich würde jetzt auf das Look and Feel tippen! HTC wird ja jetzt nicht vor Apple gepost haben, etwas von der Technik geklaut zu haben.

  11. Re: komisches Apple

    Autor: 12345 02.03.10 - 18:24

    - unflexible apple user. hmm da mag was dran sein, aber dann erklär mir mal warum sehr viele der user die diese am weitesten verbreitete plattform nutzen so unflexibel im umgang mit den ganzen anderen plattformen sind?

    - warum sollte man an einem mac mit dateierweiterungen arbeiten? das bs ermöglicht mir die identifizierung von dateiinhalten ohne diese. und zum kommunizieren mit den anderen plattformen kannst du immernoch die drei buchstaben dranhängen. und nur weil es dir dein bs vorschreibt, heißt das nicht, das mac-user zu blöd, zu verblendet usw. sind zu begreifen das du die unbedingt brauchst. sie brauchens nicht, also warum willst du es ihnen aufzwingen?

    - und hast du schon einmal versucht einen hfs(+) formatierten usb-stick an einem windows rechner zu lesen? soviel zum thema kommunikation mit anderen welten.

    - da du annimmst das man eine kreditkarte für itunes einkäufe braucht, legst du offen, das du noch nie damit gearbeitet hast, geschweige auch nur mal mehr als nur die erste pressemitteilung dazu gelesen hast. oder wozu meinst du hängen im media markt die ganzen itunes prepaid karten rum? richtig. weil man nur mit kreditkarten zahlen kann und die karten nur verarsche sind.

    - du kannst sehr wohl deinen ipod an andere rechner anschließen und ihn mit musik befüllen. es gibt mehrere programme für windows und für linux die das können. oftmals sogar besser als itunes selbst.

    - du fragst dich warum man os x nicht auf jedem x-beliebigen pc installieren darf? sie dir windows und die verschiedenen probleme an die viele menschen damit auf ihrem x-beliebigen pc haben. es ist einerseits sicher ein kopierschutz, auf der anderen seite stellt es aber auch sicher, das das zusammenspiel von soft- und hardware bestmöglich funktioniert. das ist schließlich auch ein grund dafür, das viele menschen die mit einem mac gearbeitet haben begeistert sind.

    - deine anderen klischee und von zuviel schlechtem windows verursachten gedanken lass ich mal unkommentiert, da es vollkommen sinnfrei ist mit einem solchen unflexiblen menschen zu reden der sich nur in seiner windows höhle vergräbt und seit jahren kein sonnenlicht gesehen hat.

  12. Re: komisches Apple

    Autor: BernieBrot 02.03.10 - 18:51

    Übrigens ist Multitouch weder eine Erfindung von Apple, noch hat Apple diese Technik als erstes eingesetzt. Im Gegenteil, das ist auch mal wieder einer der vielen Funktionen, die Apple von anderen geklaut hat.

    Das läuft bei Apple schon seit dem ersten MAC (also LISA) so. Die klauen ständig bei anderen und beschweren sich dann hinterher, wenn eine andere Firma ebenfalls das tut (also nicht von Apple abkupfert, sondern von der selben Quelle wie Apple selber).

    Und Apple wird ja ständig wegen diesen Ideenklau verklagt. Meistens werden diese Prozesse dann beigelegt mit Zahlung nicht näher genannter Summen seitens Apple an den Geschädigten.

    Wenn man sich das iPhone nur mal zum Beispiel nimmt, dann ist ausser der Oberfläche alles andere nur bei der Konkurrenz geklaut.

    Und diese schlechte gemachte Oberfläche klaut auch keine andere Firma.

  13. Re: komisches Apple

    Autor: Steve Jobless 02.03.10 - 19:19

    Ich ergänze mal den Link. In der Übersicht stehen zwar keine 20Patente, aber die Namen der Patente sprechen für sich. Ich kann da jetzt nix entdecken was wirklich innovativ ist. Einige Dinge schon, die sind aber auch überall zu finden.

    http://www.engadget.com/2010/03/02/apple-sues-htc-for-infringing-20-iphone-patents/

  14. Re: komisches Apple

    Autor: nuffy 02.03.10 - 22:02

    12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - unflexible apple user. hmm da mag was dran sein, aber dann erklär mir mal
    > warum sehr viele der user die diese am weitesten verbreitete plattform
    > nutzen so unflexibel im umgang mit den ganzen anderen plattformen sind?

    Kanns aber auch bestätigen, dass "Hardcore"-Apple-User niemals über ihren Tellerrand hinausschauen. Und wenn sie mal gezwungen sind mit z.B. einem Windows-PC zu arbeiten, bekommen die schon Finger-Herpes. Kenne mindestens drei solcher Typen, die sich nichtmal vor einen PC trauen, weil ihnen schon die Panik im Gesicht geschrieben steht.


    > - warum sollte man an einem mac mit dateierweiterungen arbeiten? das bs
    > ermöglicht mir die identifizierung von dateiinhalten ohne diese. und zum
    > kommunizieren mit den anderen plattformen kannst du immernoch die drei
    > buchstaben dranhängen. und nur weil es dir dein bs vorschreibt, heißt das
    > nicht, das mac-user zu blöd, zu verblendet usw. sind zu begreifen das du
    > die unbedingt brauchst. sie brauchens nicht, also warum willst du es ihnen
    > aufzwingen?

    Nun, mit dieser Aussage hast Du Dich gerade selbst ins Abseits gestellt und als verbohrter und niemals über die eigenen Grenzen hinausschauender Mac-User geoutet. Genau DAS ist doch der Kritikpunkt. "Warum sollte ich...." ist die beste und schlechteste Aussage, die man hier geben kann. Warum Du es solltest? Weil wenn Du ein Package von 40 verschiedenen Dateien ohne Dateiendung an einen Linux-User oder meinetwegen Windows-User schickst (Denk mal bisserl nach vorm Posten, es gibt nicht nur Mac-User auf der Welt!), diese dann mit dem Dateischrott nix anfangen können.

    Schick mal 20 Weissglas-Flaschen gefüllt mit weisser Flüssigkeit in einen Supermarkt. Eine Flasche ist mit transparenter Säure gefüllt... woran erkennst Du es?

    Genau, steck 'nen Finger rein... und zwar in jede Flasche.


    > - und hast du schon einmal versucht einen hfs(+) formatierten usb-stick an
    > einem windows rechner zu lesen? soviel zum thema kommunikation mit anderen
    > welten.

    In der Tat, dafür gibt es auch Tools für die Windows-Welt. Immer schön mit gleichem Maß messen, Kollege.


    > - da du annimmst das man eine kreditkarte für itunes einkäufe braucht,
    > legst du offen, das du noch nie damit gearbeitet hast, geschweige auch nur
    > mal mehr als nur die erste pressemitteilung dazu gelesen hast. oder wozu
    > meinst du hängen im media markt die ganzen itunes prepaid karten rum?
    > richtig. weil man nur mit kreditkarten zahlen kann und die karten nur
    > verarsche sind.

    Aha... also muss ich erstmal in den MM latschen, um mir 'ne Karte kaufen, damit ich zuhause dann Musik kaufen kann? Super Idee... dann hol ich mir die doch direkt im MM aus dem Regal. Was für eine Logik. Ach und übrigens, es gibt Player, da muss man keine Gängel-Software nutzen, um sie zu befüllen. Ein Kabel reicht... und zwar egal an welchem Gerät und völlig ohne Software.


    > - du kannst sehr wohl deinen ipod an andere rechner anschließen und ihn mit
    > musik befüllen. es gibt mehrere programme für windows und für linux die das
    > können. oftmals sogar besser als itunes selbst.

    Ja, immer schön mit proprietärer Software das Ding volltanken, super Idee, Ingo!
    Ansonsten, siehe oben.


    > - du fragst dich warum man os x nicht auf jedem x-beliebigen pc
    > installieren darf? sie dir windows und die verschiedenen probleme an die
    > viele menschen damit auf ihrem x-beliebigen pc haben. es ist einerseits
    > sicher ein kopierschutz, auf der anderen seite stellt es aber auch sicher,
    > das das zusammenspiel von soft- und hardware bestmöglich funktioniert. das
    > ist schließlich auch ein grund dafür, das viele menschen die mit einem mac
    > gearbeitet haben begeistert sind.

    ... und sich dann mit Bootcamp Windows installieren. Klar :)
    Das hat nichts mit Abstimmung von Software/Hardware zu tun, es ist nur ein Vorwand von Apple, daß sie ihre eigene überteuerte HW verkaufen können und es mit abgestimmter Software begründen. Das aber ein Unternehmen, welches nun von Apple plattgemacht wurde es schafft mit einem simplen USB-Dongle das Mac OS X auf zig diverse PC-Plattformen zu bringen und zwar problemlos und völlig ohne große Schwierigkeiten, ist Dir aber auch entgangen, oder? Das man mit etwas Know-How und Virtualisierung das Mac OS X ohne solches Dongle sogar auf einem normalen PC installieren kann und - auch hier - ohne wirklich schwere Probleme zum Laufen bekommt, scheinst Du auch nicht zu wissen. Diese Beweise sind genug, um zu belegen, daß Apple sich mit Händen und Füßen wehrt, um nicht auf ihrer HW sitzen zu bleiben.

    > - deine anderen klischee und von zuviel schlechtem windows verursachten
    > gedanken lass ich mal unkommentiert, da es vollkommen sinnfrei ist mit
    > einem solchen unflexiblen menschen zu reden der sich nur in seiner windows
    > höhle vergräbt und seit jahren kein sonnenlicht gesehen hat.

    Hat er irgendwo Windows geschrieben? Wunschdenken, mein Lieber, Wunschdenken.

  15. Re: komisches Apple

    Autor: 12345 02.03.10 - 23:22

    - mein ipod shuffle hatte 1gb speicher als ich ihn damals gekauft hab und hatte 1gb speicher als ich ihn ca. 20 mal per amarok unter opensuse (ich weiß ist scheiße mit klickibunti und nur ubuntu ist das einzig wahre) befüllt habe. heute hat er immernoch 1gb speicher. soviel zum thema mit proprietärer software volltanken.

    - zum thema dateiendung hatte ich geschrieben, das man die vor dem tausch mit anderen auch hinzufügen kann. vor dem hass-troll-posten erst mal bisserl lesen was da steht.

    - warum sollte ich... warum soll ich nicht? ich bin ein freier mensch und treffen meine entscheidungen und nicht die der werbung oder irgendwelcher "profis" aus dem golem forum. warum sollte ich ms office benutzen, wo doch openoffice kostenlos ist, warum sollte ich mir keinen full-hd fernseher kaufen (da sieht da tv bild doch so super scharf drauf aus mit seinen 720x576 pixeln)... es gibt viele warum sollte ich. wie gesagt es gibt freie entscheidungenen.

    - thema hfs(+) windows kanns aber nicht out-of-the-box und die tools die ich kenne kosten geld.

    - simpler usb-dongle und zig pc-plattformen? es sind vielleicht 30 mainboards, 15 grakas und nach nem update kanns sein das die ganze friemel karre abschmiert. spitzenmäßig. ganz emotionslos. ehrlich. spitzenmäßig.

    mal ganz allgemein zum forum hier:

    - apple user: bääääh. dein windows / linux is scheiße. meins is viel größer, besser, sicherer, schneller usw.
    - windows user: bäääääh. dein apple / linux is scheiße meins is viel größer, besser, sicherer, schneller usw.
    - linux user: bäääääh. dein apple / windows is scheiße meins is viel größer, besser, sicherer, schneller usw.

    zu guter letzt noch der zeta user: alles andere ist scheiße. meins is viel größer, besser, sicherer, schneller usw. und kann full-hd mit dolby schieß-mich-tot auf haste-nich-gesehn-wievielen monitoren und das alles auf nem pentium 90.

    @golem: bitte einfach die kommentare bei apple / linux / windows themen deaktivieren. ist doch echt immer die gleiche scheiße mit den deppen hier.

  16. Re: komisches Apple

    Autor: nuffy 03.03.10 - 00:05

    12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - mein ipod shuffle hatte 1gb speicher als ich ihn damals gekauft hab und
    > hatte 1gb speicher als ich ihn ca. 20 mal per amarok unter opensuse (ich
    > weiß ist scheiße mit klickibunti und nur ubuntu ist das einzig wahre)
    > befüllt habe. heute hat er immernoch 1gb speicher. soviel zum thema mit
    > proprietärer software volltanken.

    Du denkst (wenn überhaupt) immernoch "ich"-bezogen. Gehe mit Deinem tollen 1gb Ipod mal zum Kollegen mit normalem Windows PC und versuche da mal - ohne Zuhilfenahme von Fremdsoftware - innerhalb von 20sec ein mp3-Song draufzuballern. Ich gehe jede Wette ein, daß es Dir nicht gelingt.

    Man nehme irgend einen "billig" oder Marken-Player aus dem Saturn/MM, welcher als normaler USB-Datenträger fungieren kann und auch so eine Option bereitstelt, schließe ein popels-USB-Kabel an und ziehe seine(n) Song(s) auf das Gerät. Fertig. Kein Geheimnis, sondern simpelste Technik.


    > - zum thema dateiendung hatte ich geschrieben, das man die vor dem tausch
    > mit anderen auch hinzufügen kann. vor dem hass-troll-posten erst mal
    > bisserl lesen was da steht.

    Ja, scheinbar hast Du nicht verstanden, daß gerade DAS die meisten Apple-Fanatiker nicht können. Kaum jemand ändert Dateinamen hinterher ab. Wenn Du so "klug" bist, dann herzlichen Glückwunsch, hier ist dein Drops (Himbergeschmack).


    > - warum sollte ich... warum soll ich nicht? ich bin ein freier mensch und
    > treffen meine entscheidungen und nicht die der werbung oder irgendwelcher
    > "profis" aus dem golem forum. warum sollte ich ms office benutzen, wo doch
    > openoffice kostenlos ist, warum sollte ich mir keinen full-hd fernseher
    > kaufen (da sieht da tv bild doch so super scharf drauf aus mit seinen
    > 720x576 pixeln)... es gibt viele warum sollte ich. wie gesagt es gibt freie
    > entscheidungenen.

    Und genau die verbarrikadiert Apple mit ihren Politik. Sie waren und werden immer eine Insellösung sein.


    > - thema hfs(+) windows kanns aber nicht out-of-the-box und die tools die
    > ich kenne kosten geld.

    Informier Dich besser, dann können wir darüber reden. Tipp: Google mal...


    > - simpler usb-dongle und zig pc-plattformen? es sind vielleicht 30
    > mainboards, 15 grakas und nach nem update kanns sein das die ganze friemel
    > karre abschmiert. spitzenmäßig. ganz emotionslos. ehrlich. spitzenmäßig.

    Und auf wievielen Plattformen kann man ein Linux oder Windows installieren? Was haben wir daraus gelernt? Apple ist nicht fähig auf globaler Breite ihre Software anbieten zu können, sie sind einerseits gezwungen auf ausgesuchte HW zu setzen, diese im Preis locker mal anzuheben bis auf fast das doppelte des EK und dies unter dem Vorwand "Beste HW ever" an ihre hechelnden Freunde zu verkaufen. Spitzenmäßig - ganz emotionslos und ehrlich - spitzenmäßig.


    > @golem: bitte einfach die kommentare bei apple / linux / windows themen
    > deaktivieren. ist doch echt immer die gleiche scheiße mit den deppen hier.

    Oh, fühlt sich der kleine Hansi mit dem Eintastenmaussyndrom jetzt beleidigt? ;)

  17. Re: komisches Apple

    Autor: Mac Jack 03.03.10 - 05:03

    Ich hätte da mal ne Frage bezüglich Dateiendungen und Mac.
    Warum sollte man sowas implementieren? Ok, für den 08/15 User der keinen Plan von nix hat bestimmt ne super Sache, aber das ganze ist doch Ressourcenverschwenderei, da eine Analyseroutine drüberlaufen lassen die einem dann sagt mit was zu öffnen ist. Das muss doch dann rein theoretisch die Datei in jedem Programm öffnen und dann abwarten ob sich das Prog beklagt oder nicht.
    Und vor allem, was passiert wenn man mehrere verschiedene Dateien in einer kombiniert hat? Mac-User wissen das bestimmt nicht, aber via command box kann man ganz leicht zwei Dateien fusionieren und die Dateiendung bestimmen mit der es unter normalen OS geöffnet wird (der Klassiker ist ja txt), kann aber auch mit nem Grafikprogramm geöffnet werden und dann ist da das Bild das mit hineinkopiert wurde. Wie handhabt der Mac sowas?

    * The president is a duck? *

  18. Re: komisches Apple

    Autor: windowsverabschieder 03.03.10 - 06:54

    Du scheinst nicht nur sprachlich ein wenig verwirrt zu sein. *g*

  19. Re: komisches Apple

    Autor: 12345 03.03.10 - 11:29

    - hfs(+) gegooglet und siehe da: 3 kommerzielle programme und ein kostenlose, das nur lesen kann. soviel dazu.

    - apple ist sehr wohl fähig ihre software auf globaler front anzubieten. sie wollen es nur nicht. vielleicht wollen sie eine insellösung bleiben. porsche bietet schließlich auch keinen kleinwagen mit 5 litern verbrauch an. auch eine insellösung von unfähigen. microsoft ist auch nicht in der lage ms office für linux anzubieten. noch mehr unfähige auf einer (zugegeben sehr großen) insel.

    - nein der kleine hansi fühlt sich nicht beleidigt. und ein eintastenmaussyndrom hat er auch nicht. er ist vielmehr überrascht das es beim thema apple hier anscheinend nur extremisten gibt. es hat aber den anschein das du mit deiner openoffice maus überfordert bist. by-the-way an meinem g3 mac hab ich nie eine zweite oder gar 18-te maustaste vermisst. ging alles auch mit einer taste.


    --- ich bin ein gänseblümchen ---

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  2. Bank-Verlag GmbH, Köln
  3. OAS Automation GmbH, Bremen
  4. Stadt Neumünster, Neumünster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,68€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  3. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  4. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Gardena: Open Source, wie es sein soll
    Gardena
    Open Source, wie es sein soll

    Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner

    1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
    2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
    3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
    Frauen in der IT
    Ist Logik von Natur aus Männersache?

    Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
    Von Valerie Lux

    1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
    2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
    3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

    1. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
      Messenger
      Wire verlegt Hauptsitz in die USA

      Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

    2. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
      Darsteller
      Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

      Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.

    3. Mobile Payment: Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen
      Mobile Payment
      Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen

      Bisher können iPhone-Besitzer den in ihren Smartphones verbauten NFC-Chip nur für Zahlungen per Apple Pay verwenden. Die Bundesregierung hat ein Gesetz entworfen, das den Chip auch für andere Anbieter öffnen soll.


    1. 17:34

    2. 17:10

    3. 15:58

    4. 15:31

    5. 15:05

    6. 14:46

    7. 13:11

    8. 12:59