1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple verklagt HTC wegen 20facher…

Wie dreist kann man eigentlich kopieren? Klage berechtigt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie dreist kann man eigentlich kopieren? Klage berechtigt!

    Autor: Nutzer38573 02.03.10 - 17:45

    Ist zwar nicht HTC, aber mit Samsung auch ein großer Hersteller für Smartphones:

    http://www.engadget.com/2010/02/14/samsung-wave-first-hands-on-bada-packed-and-super-fast/

    Schaut euch die Videos an. Wie dreist kann man eigentlich vom iPhone kopieren?

    Gibt es andere Möglichkeiten ein UI aufzubauen?
    Ja!

    Gibt es andere Möglichkeiten "App"-Icons zu gestalten?
    Ja!

    Aber wieso kopiert man alles? Das ist bei weitem nicht das einzige Beispiel. Und jetzt sag mir mal einer dass Apple -KEIN- innovatives Produkt entwickelt hat, sonst würde es wohl kaum jemand so dreist kopieren.

    Eine Klage in solchem Falle wäre berechtigt. Und in diesem Falle geht nur es um Äußerlichkeiten... leider werden die 20 Patente ja nicht genannt.

  2. Re: Wie dreist kann man eigentlich kopieren? Klage berechtigt!

    Autor: Appoliker 02.03.10 - 17:56

    Da bewahrheitet sich eine goldene Regel des Interface-Designs: Apple kopieren führt immer zu besseren Ergebnissen, als selbst neu erfinden.

  3. Das ruckeln des iPhones haben sie nciht kopiert ;-)

    Autor: Experte_22 02.03.10 - 17:57

    Nutzer38573 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist zwar nicht HTC, aber mit Samsung auch ein großer Hersteller für
    > Smartphones:
    >
    > www.engadget.com
    >
    > Schaut euch die Videos an. Wie dreist kann man eigentlich vom iPhone
    > kopieren?
    >
    > Gibt es andere Möglichkeiten ein UI aufzubauen?
    > Ja!
    >
    > Gibt es andere Möglichkeiten "App"-Icons zu gestalten?
    > Ja!
    >
    > Aber wieso kopiert man alles? Das ist bei weitem nicht das einzige
    > Beispiel. Und jetzt sag mir mal einer dass Apple -KEIN- innovatives Produkt
    > entwickelt hat, sonst würde es wohl kaum jemand so dreist kopieren.
    >
    > Eine Klage in solchem Falle wäre berechtigt. Und in diesem Falle geht nur
    > es um Äußerlichkeiten... leider werden die 20 Patente ja nicht genannt.


    Und die Träge UI auch nicht ;-)

  4. Re: Das ruckeln des iPhones haben sie nciht kopiert ;-)

    Autor: mercalli12 02.03.10 - 18:02

    Bei meinem 3GS ruckelt nichts. Wo bitte soll denn auch ruckeln? Alles läuft super smooth. Kein Vergleich zu meinen UIQ3-Smartphone (SE P1i).

  5. Re: Wie dreist kann man eigentlich kopieren? Klage berechtigt!

    Autor: bernstein 02.03.10 - 21:34

    Appoliker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da bewahrheitet sich eine goldene Regel des Interface-Designs: Apple
    > kopieren führt immer zu besseren Ergebnissen, als selbst neu erfinden.

    Genau. Schon komisch das Apple da nicht (HTC, Samsung, Nokia, ...) wegen übermässigem Kopieren klagen. Denn das ist a) nicht Patentrecht und b) weltweit (exklusiv China) einklagbar.

  6. Re: Wie dreist kann man eigentlich kopieren? Klage berechtigt!

    Autor: qorl 03.03.10 - 11:31

    Viel besser: http://www.youtube.com/watch?v=udlxr8t1nZM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. August Storck KG, Halle (Westf.)
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  4. über duerenhoff GmbH, Wiener Neustadt (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 20,49€
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
    Mikrocontroller
    Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

    Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
    Eine Anleitung von Dirk Koller

    1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
    2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
    3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    1. Neuer Trick: Ransomware versteckt sich im Windows Safe Mode
      Neuer Trick
      Ransomware versteckt sich im Windows Safe Mode

      Windows startet im abgesicherten Modus meist keine Antiviren- oder Endpoint-Protection-Software - diesen Umstand nutzt die Ransomware Snatch aus, um nicht entdeckt zu werden und die Dateien verschlüsseln zu können.

    2. Software-Update: Der Jaguar I-Pace bekommt mehr Reichweite
      Software-Update
      Der Jaguar I-Pace bekommt mehr Reichweite

      Elektrischer Rennsport ist für Jaguar eine Möglichkeit, Erkenntnisse für Serien-Elektroautos zu gewinnen. Beim I-Pace ist das gelungen: Unter anderem durch Verbesserungen im Management des Akkus fährt das Auto weiter.

    3. Ghostbusters Afterlife: Im Sommer 2020 kommt die nächste Generation Geisterjäger
      Ghostbusters Afterlife
      Im Sommer 2020 kommt die nächste Generation Geisterjäger

      Ein erster Trailer zum kommenden Film Ghostbusters: Afterlife zeigt die neuen Geisterjäger, aber auch das alte Geistermobil und die Ausrüstung von 1984. Neben neuen Gesichtern sollen auch Dan Akroyd, Bill Murray und Sigourney Weaver wieder dabei sein.


    1. 11:59

    2. 11:43

    3. 11:16

    4. 11:01

    5. 10:37

    6. 10:22

    7. 10:07

    8. 09:04