Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple verklagt: "Siri funktioniert…
  6. Thema

Ist das hier Hr. Fazio?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ist das hier Hr. Fazio?

    Autor: Peter Brülls 14.03.12 - 13:21

    redmord schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------

    > Axe ist durchaus ein Produkt, welches das Ziel verfolgt, die Attraktivität
    > des Kunden durch angenehmen Duft zu steigern. Die Verwendung eines
    > Deodorants steigert durchaus die Möglichkeit beim anderen Geschlecht. ;-)

    Ob und welche Marke wirklich mehr Interesse potentieller Partner generiert ließe sich eigentlich testen.

    Zu Apple: Wenn die gezeigten Dienste nicht einmal ansatzweise funktionieren, dann sollen sie eins auf die Nase kriegen. In Bezug auf die Geschwindigkeit wird aber wohl ein „sequences have been shorted“ oder ähnliches eingeblendet, wenn ich mich recht entsinne.

  2. Re: Ist das hier Hr. Fazio?

    Autor: ChMu 14.03.12 - 14:50

    sunnymarx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute... Ruhig bleiben. Ihr braucht Euch nicht den Kopf zu zerbrechen, um
    > Dinge, die bereits entschieden werden. Ob es richtig ist, dass Apple
    > verklagt wird oder nicht, spielt gar keine Rolle. Schließlich ist die Klage
    > eingereicht worden und die Mühlen beginnen zu mahlen.

    Noch wurde die Klage nicht angenommen, also mahlt da erst mal nichts

    > Da es sich um amerikanisches Recht handelt, wird Apple hier verlieren. Denn
    > auch eine Mikrowelle, in der man keine Tiere trocknen kann, hat bereits für
    > Millionenzahlungen gesorgt, nur weil nicht dabei stand, dass es für lebende
    > Tiere ungeeignet ist.

    Eher eine urban myth, right? So etwas hat es noch nicht gegeben:
    http://www.snopes.com/horrors/techno/microwavedpet.asp
    >
    > Apple ist mutig mit ihrer Werbestrategie auf die Kunden zugegangen und die
    > Kunden in den USA fühlen sich betrogen. Es ist ein einfacher Rechtsstreit,
    > der nicht für Diskussionen sorgen sollte. Das entscheiden nun Richter und
    > Anwälte. Wer Recht bekommt, bleibt abzuwarten. Aber wie etwas weiter oben
    > schon geschrieben, glaube ich die Antwort zu kennen.

    "Die Kunden" fuehlen sich wohl eher nicht betrogen, sonst waere waehrend der letzten 20 Mio verkauften iPhone4s wohl was passiert. Das dieser Mann, immerhin mit einer History versuchter Verklagungen belegt(die letzte gegen McDonalds, ebenfalls abgelehnt) versucht so seinen Lebendsunterhalt zu verdienen, hat kaum was mit unzufriedenen Kunden zu tun.
    Noch dazu, da er nicht mal Besitzer eines iPhone4 ist.

  3. Re: Ist das hier Hr. Fazio?

    Autor: BLi8819 14.03.12 - 17:26

    Die Coca Cola Zero Werbung suggeriert, dass wenn ich sie trinke, ein Helikopter mit einem Spezial Einsatz Team zu meiner Freundin nach Hause kommt und ihre Wohung aufräumt.
    Kann man Coca Cola jetzt verklagen?

    Axe suggeriert in der Werbung, dass alle Frauen auf mich stehen, wenn ich es verwende.
    Kann man Axe nun verklagen?

    Es ist doch logisch, dass eine Werbung das Produkt besser da stehen lässt als es in wirklichkeit ist.
    Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass kein Produkt der Welt das halten kann, "was es in der Werbung von sich behauptet".

  4. Re: Ist das hier Hr. Fazio?

    Autor: fool 14.03.12 - 17:33

    BLi8819 schrieb:
    > Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass kein Produkt der Welt das
    > halten kann, "was es in der Werbung von sich behauptet".

    Hmm. Wie gesagt, wenn ich Siri so benutze wie in der Werbung gezeigt, dann funktioniert das in der Regel auch... Jedenfalls deutlich besser als das mit dem Cola und dem Aufräumen, oder den Flügeln von Red Bull...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.12 17:34 durch fool.

  5. Re: Ist das hier Hr. Fazio?

    Autor: Peter Brülls 14.03.12 - 18:11

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Axe Werbung wird mit einer gut sichtbaren Übertreibung gearbeitet.
    >
    > Kinder nehmen das für bare Münze.

    > Und wenn sie älter sind, greifen sie "intuitiv" zu Axe.

    Das möchte ich mal sehr bezweifeln. Nach meiner Erfahrung*) gehen solche Dinge an Kindern vorbei. He-Man-Figuren, Ponys, Mini-Würstchen - da merken sie sich die Markennamen. Autos und Fußball auch noch. Balzverhalten von Erwachsenen wird eher mit Unverständnis betrachtet.

    Pubertierende Jungen mögen evtl. tatsächlich glauben, dass Axe messbar effektiver ist. Sind aber schon meistens schon Jugendliche.

    Ansonsten wirkt die Werbung halt über „Hallo! Lustig! UND TITTEN! Hingucken! AXE!“ **)



    * Disclosure: Keine eigenen Kinder)

    ** Die Dinge gucke ich mir durchaus an. Aber da ich nach Geruch einkaufe, landet sowas wie Axe sofort im Regal.

  6. Re: Ist das hier Hr. Fazio?

    Autor: Der Kaiser! 14.03.12 - 18:15

    > In welchem Alter?

    Ich sprach von meinem Neffen.

    Der ist jetzt 10 Jahre alt.

    > Und wo sind die Eltern, die ihnen Medienkompetenz beibringen?

    Was sollen man bei Werbung gross erklären ausser "alles Lüge".

    > Warum schreiben hier eigentlich wieder so viele zu einem Thema,

    > von dem sie mangels eigener Erfahrung eigentlich gar keine Ahnung haben?

    Woher willst du wissen das ich davon keine Ahnung habe?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen
  4. SOLCOM GmbH, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-77%) 11,50€
  3. (-75%) 14,99€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04