1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple verklagt: "Siri funktioniert…

Nach 10 Minuten mit meinem neuen iPhone 4S ...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach 10 Minuten mit meinem neuen iPhone 4S ...

    Autor: shyte 14.03.12 - 07:41

    ... und etlichen "Oh je, da ist ein Fehler aufgetreten, versuche es bitte noch einmal." hat die Siri-Datenbank zumindest jede Menge neue Schimpfwörter (in mehreren Sprachen natürlich) hinzugewonnen. ;)

    Das war mein Beitrag zur "öffentlichen Beta". Und seitdem habe ich Siri nur noch als Partygag verwendet. Für etwas anderes ist die Spracherkennung im Moment (für mich) nicht zu gebrauchen.

  2. Re: Nach 10 Minuten mit meinem neuen iPhone 4S ...

    Autor: Maxiklin 15.03.12 - 08:08

    Dann machst du definitiv etwas falsch oder benutzt Dienste, die es derzeit noch nur in der US-Version gibt. Oder du hattest keine Internetanbindung :)

  3. Re: Nach 10 Minuten mit meinem neuen iPhone 4S ...

    Autor: shyte 15.03.12 - 10:57

    WLAN und GPS waren jeweils vorhanden und aktiv (Durchsatz WLAN 9,79MBit/s, 3G etwa 5-6MBit/s). Sollte also mehr als genug sein. Wenn der "Oh je, ein ..."-Fehler mal nicht kan, hab ich es nicht nur in deutsch sondern auch in englisch (USA, Australien) probiert bzw. meine Kollegen (Ire, Australier, Schotte) probieren lassen. Kam nichts produktives dabei raus. ;) Da muss also noch einiges getan werden.

  4. Re: Nach 10 Minuten mit meinem neuen iPhone 4S ...

    Autor: Maxiklin 15.03.12 - 11:21

    Was hast du denn gefragt wenn ich fragen darf ? :) Sowas hatte ich auch mal phasenweise, dann war der Siri-Server halt nicht erreichbar bzw. überlastet. Das hat aber mit Siri an sich nix zu tun, das ist ja das verrückte bei der Klage. Man kann nicht gegen etwas klagen, was an sich ja exakt so funktioniert, nur halt hin und wieder nicht mangels Server.

    Und wer mir erzählt (allgemein gesagt), egal was er Siri fragt, egal wann auch über Wochen hinweg, und er redet deutlich, und es gibt immer nur Fehler, der lügt. Ich würde nen Jahresgehalt verwetten, das 4s nehmen und dem dann das Gegenteil beweisen ^^.

  5. Re: Nach 10 Minuten mit meinem neuen iPhone 4S ...

    Autor: Affenkind 15.03.12 - 12:47

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann machst du definitiv etwas falsch oder benutzt Dienste, die es derzeit
    > noch nur in der US-Version gibt. Oder du hattest keine Internetanbindung :)
    Verliert das iPhone nicht Empfangsbalken wenn man es falsch anspricht?

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Hannover (Home-Office möglich)
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.829,00€, Trust Trino...
  2. 29,99€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  3. (u. a. Far Cry 5 für 11€, Greedfall für 17,99€, Dishonored 2 für 12,99€)
  4. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

    1. HP Envy 14 im Test: Eine gelungene Alternative zum Lenovo Thinkpad
      HP Envy 14 im Test
      Eine gelungene Alternative zum Lenovo Thinkpad

      Das HP Envy 14 ist mit Tiger-Lake-SoC und Nvidia-GPU schnell und ausdauernd. Es fällt schwer, an der guten Kombination etwas zu bemängeln.

    2. Elektroautos: Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz
      Elektroautos
      Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz

      Der Verband der Automobilindustrie fordert von der EU-Kommission, beim europäischen Ladenetz für E-Autos endlich zu liefern.

    3. MBOS: Daimler plant eigenes Betriebssystem
      MBOS
      Daimler plant eigenes Betriebssystem

      In Sindelfingen entsteht ein Software-Entwicklungszentrum für Daimlers Betriebssystem MBOS. 1.000 Software-Entwickler sollen dort agil tätig werden.


    1. 09:00

    2. 07:50

    3. 07:38

    4. 07:24

    5. 07:00

    6. 17:32

    7. 16:36

    8. 12:17