Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple verklagt: "Siri funktioniert…

richtig so, auch wenns DAUs sein sollten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. richtig so, auch wenns DAUs sein sollten

    Autor: miauwww 13.03.12 - 18:23

    die klagen.

    außerhalb US denken wahrscheinl. auch 50% aller neu-ipad-käufer, das LTE sei an Bord...

  2. Re: richtig so, auch wenns DAUs sein sollten

    Autor: samy 13.03.12 - 18:56

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die klagen.
    >
    > außerhalb US denken wahrscheinl. auch 50% aller neu-ipad-käufer, das LTE
    > sei an Bord...

    Es ist auch LTE an Bord.. da haben sie auch Recht. Nur können sie das LTE nicht nutzten (zumindest nicht in Deutschland),. Das sind durchaus zwei verschiedene Dinge.

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  3. Re: richtig so, auch wenns DAUs sein sollten

    Autor: Factum 13.03.12 - 19:19

    Sogar im Werbespot des "neuen Ipads" erfährt man das in Deutschland LTE nicht verfügbar ist...

  4. Re: richtig so, auch wenns DAUs sein sollten

    Autor: ChMu 13.03.12 - 19:20

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die klagen.
    >
    > außerhalb US denken wahrscheinl. auch 50% aller neu-ipad-käufer, das LTE
    > sei an Bord...
    Na ich hoffe doch das LTE an board ist, wenn ich in die Staaten reise, will ich doch mit der gewohnten Geschwindigkeit rummachen, die ich hier aus Europa kenne. Dafuer haben sie das LTE doch eingebaut?

    Hier in Europa ist LTE ja nur fuer den laendlichen ADSL Ersatz gedacht, was man mobil so sieht (wenn man mal was sieht und die Batterie nicht sofort abstuerzt) bringt ja keinen Vorteil gegenueber HDSPA+ was die Amis halt nicht haben.

  5. Re: richtig so, auch wenns DAUs sein sollten

    Autor: miauwww 13.03.12 - 20:39

    samy schrieb:

    > Es ist auch LTE an Bord.. da haben sie auch Recht. Nur können sie das LTE
    > nicht nutzten (zumindest nicht in Deutschland),. Das sind durchaus zwei
    > verschiedene Dinge.

    Nee, ist es nicht: denn ich verstehe wie bei jedem technischen Feature auch unter LTE einen funktionierenden (!) Service. Es grenzt also allemal an Irreführung von irgendwelchen Features zu reden, wenn die dann nicht oder nicht wie beworben funktionieren. Siehe Siri.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.12 20:40 durch miauwww.

  6. Re: richtig so, auch wenns DAUs sein sollten

    Autor: miauwww 13.03.12 - 20:41

    Factum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sogar im Werbespot des "neuen Ipads" erfährt man das in Deutschland LTE
    > nicht verfügbar ist...


    War das bei der Keynote auch so?

  7. Re: richtig so, auch wenns DAUs sein sollten

    Autor: ChMu 13.03.12 - 20:55

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Factum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sogar im Werbespot des "neuen Ipads" erfährt man das in Deutschland LTE
    > > nicht verfügbar ist...
    >
    > War das bei der Keynote auch so?

    Ja.
    Es wurden die 5 Provider genannt, die dieses LTE unterstuetzen. Es gibt zwar noch mehr, aber diese 5 machen es jetzt.

  8. Re: richtig so, auch wenns DAUs sein sollten

    Autor: Maxiklin 15.03.12 - 12:09

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > samy schrieb:
    >
    > > Es ist auch LTE an Bord.. da haben sie auch Recht. Nur können sie das
    > LTE
    > > nicht nutzten (zumindest nicht in Deutschland),. Das sind durchaus zwei
    > > verschiedene Dinge.
    >
    > Nee, ist es nicht: denn ich verstehe wie bei jedem technischen Feature auch
    > unter LTE einen funktionierenden (!) Service. Es grenzt also allemal an
    > Irreführung von irgendwelchen Features zu reden, wenn die dann nicht oder
    > nicht wie beworben funktionieren. Siehe Siri.

    Das ist faktisch falsch :) Wird im Werbespot funktionierendes LTE in Deutschland beworben ? Nein ? Schade oder ? Zum einen steht das sogar relativ groß im Werbespot dabei, im Gegensatz zu Mobilfunkanbietern, die Haken & Ösen in einer Schriftgröße liefern, die nicht einmal im Standbild am FullHD-Beamer zu erkennen sind, aber beides ist nunmal geltende Rechtslage, leider.

    Der oft zitierte Erdbeerjoghurt hat mit Erdbeeren etwa so viel zu tun, wie deine Kaffeemaschine mit der Raumfahrt. Trotzdem darf er so genannt werden, weil irgendwelche aus Sägespänen extrahierten Aromastoffe nach Erdbeeren schmecken, es dürfen sogar frische Erdbeeren auf der Verpackung leuchten. Die komplette Lebensmittelindustrie baut auf Irreführung auf, etwas dagegen tun kann nur der Gesetzgeber, der dies nicht will, weil deren Lobby zu stark ist.

    Selbst wenn LTE nur in einem Land der Erde mit 5 EInwohnern funktionieren würde und sonst nirgends, dürfte es beworben werden. So macht es der Einhelhandel seit Jahren. "Preisreduzierungen bis 80 %" Genial, alle hin. Daß es aber nur einen einzigen Artikel gibt, nen Radiergummi für 10 Cent, den man nun für 2 Cent bekommen kann, 99,9 % der anderen Ware aber keinen Cent billiger ist, wird verschwiegen, warum nur ? :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln, Wilhelmshaven, Potsdam-Schwielowsee
  2. Universität Paderborn, Paderborn
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 14,99€
  4. 1,12€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33