Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARM tritt der Linux Foundation bei

*verwundert*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. *verwundert*

    Autor: verwundert 15.09.09 - 13:06

    Mmmmh, wundert mich eigentlich dass ARM noch nicht mitglied ist.

    Mal abgesehen davon dass ARM selbst keine Chips herstellt, zitat wikipedia:

    ARM entwickelt das Design von RISC-Prozessoren, deren Fertigung von den Lizenznehmern - zu denen Firmen wie IBM, 3Com, Infineon, Freescale, Intel, Atmel, Toshiba, Renesas NXP oder Texas Instruments gehören - durchgeführt wird.

    Zitat ende.

    Dennoch wundert es mich. AFAIK liefen die ARMs der letzten jahre weitaus besser mit linux als mit WinCE und konsorten. Nuja wie dem auch sei, ARM ist immernoch einer der grossen im Embedded bereich. Die Frage ist nur, ob das so bleibt. Ich sehe hier besonders den Tegra von nvidia als ernste konkurrenz. Denn wenn iwr mal ehrlich sind, die Marke NVidia ist bekannter als ARM. Und wie wird dann wohl die Werbung für ein Smartphone eher aussehen?

    "Neues Smartphone mit leistungsfähigem HD-Tauglichem ARM Prozessor"

    oder

    "Neues Smartphone mit supertollem HD-Decodendem Nvidia Tegra"
    (Dazu noch das fläshige NV logo...

    naja ich hoffe ARM bleibt am Markt

  2. Re: *verwundert*

    Autor: gpl-profi 15.09.09 - 13:51

    deine super wikipediaquelle sagt aber gleichzeitig:

    # ARM Limited, früher Advanced RISC Machines Ltd., ein britischer Chiphersteller
    http://de.wikipedia.org/wiki/ARM

  3. Re: *verwundert*

    Autor: irata_ 15.09.09 - 14:55

    ARM klingt im englischen immer noch besser als RISC (Advanced RISC Machines).
    Wer kauft sich schon gerne eine Risiko-Maschine? ;-)

    Man kann auch nicht auf jede Sprache Rücksicht nehmen,
    Osram hat sich z.B. auch nicht umbenannt für Polen...
    ;-)

  4. Re: *verwundert*

    Autor: someone 16.09.09 - 11:14

    Der Tegra ist ein ARM-Chip:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Nvidia_Tegra
    ARM freut es also, wenn Nvidia möglichst viele davon absetzt.;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  3. alanta health group GmbH, Hamburg
  4. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
    Batterieherstellung
    Kampf um die Zelle

    Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
    2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
    3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

    Mobile-Games-Auslese: Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
    Mobile-Games-Auslese
    Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln

    Action im Stil von Overwatch bietet Frag Pro Shooter, dazu kommt Retro-Arcade-Spaß mit Cure Hunters und eine gelungene Umsetzung des Brettspiels Die Burgen von Burgund: Neue Mobile Games sorgen für viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
    2. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android
    3. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel

    1. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
      Lokaler Netzbetreiber
      Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

      Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

    2. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
      Volkswagen
      5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

      Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.

    3. Amazon vs. Google: Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast
      Amazon vs. Google
      Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast

      Fire-TV-Geräte erhalten erstmals eine offizielle Youtube-App von Google. Dafür integriert Amazon eine Chromecast-Unterstützung in die Prime-Video-App. Andere Streitpunkte zwischen Amazon und Google bleiben hingegen bestehen.


    1. 19:10

    2. 18:20

    3. 17:59

    4. 16:31

    5. 15:32

    6. 14:56

    7. 14:41

    8. 13:20