1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arx Fatalis: Zenimax übernimmt…

war ja klar...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. war ja klar...

    Autor: maxmax 13.08.10 - 11:37

    Ich muss, ich meine darf, auch in einem Unternehmen arbeiten, welches in einem globalen Konzern integriert ist. Das hat Vor- und Nachteile. Der größte Vorteil ist das berühmte "Synergien nutzen!" welches von Unternehmensberatern immer wieder gern in den Raum gebullshittet wird. Wenn die einzelnen Gesellschafften aber wirklich richtig gute Arbeit leisten ist das immer eine Gefahr für den Rest der Holding. Arkane wird in den nächsten 2 Jahren bestimmt zerschlagen und die guten Programmierer oder Storyboarder auf ID SW und Bethesda aufgeteilt. Auf jeden Fall wird die Kreativität leiden, hauptsache Mainstream und bloß nix gewagtes entwickeln... moment... Fallout 4 mit Goblins als Browsergame, das wär doch mal was ;-)
    Mal ne Frage: Aber unterschiedliche Publisher bleiben dann noch oder haben die schon nen eigenen bei Zenimax???

  2. Re: war ja klar...

    Autor: Publisher 13.08.10 - 11:47

    Bethesda Softworks übernimmt zum Beispiel für Rage (id Software) die Rolle des Publishers. Könnte auch für weitere Spiele im Hause Zenimax so aussehen.

  3. Re: war ja klar...

    Autor: BILD.de 13.08.10 - 13:44

    maxmax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > leiden, hauptsache Mainstream und bloß nix gewagtes entwickeln...

    Ist klar, weder Arx Fatalis noch Dark Messiah of Might & Magic hat sich nennenswert verkauft.
    Auch wenn es super Titel waren.

    Verdammt, ich glaub ich zieh' mir DMoMM heute mal wieder rein.

  4. Re: war ja klar...

    Autor: rotuA 13.08.10 - 14:50

    Vor allem waren sowohl Arx Fatalis als auch Dark Messiah Spiele in denen der Hauptcharakter Beine hat. Fehlende Beine in der Ego-Ansicht sind für mich immer ein kleiner Stimmungskiller.

  5. Re: war ja klar...

    Autor: User2 14.08.10 - 11:33

    Naja, Dark Messiah haette vielleicht nicht "Might & Magic" im Titel haben sollen, die Rollenspielserie wurde ja ab Teil 6 so richtig gegen die Wand gefahren so dass ich Spiele mit dem Titel meide. Mit Ausnahme von Heroes of Might & Magic, das wurde aber in den letzten Teilen auch nicht gerade besser, Teil 2 bleibt mein Favorit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Caritasverband für die Stadt Bonn e. V., Bonn
  2. CP Erfolgspartner AG, Köln
  3. über duerenhoff GmbH, Frankfurt
  4. Allianz Beratungs und Vertriebs-AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

  1. Norbert Röttgen: CDU-Außenpolitiker geht mit SPD-Abgeordneten gegen Huawei an
    Norbert Röttgen
    CDU-Außenpolitiker geht mit SPD-Abgeordneten gegen Huawei an

    Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen verbündet sich mit einzelnen SPD-Abgeordneten gegen Huawei und Bundeskanzlerin Merkel. Ob das Erfolg hat, ist noch offen.

  2. Dungeons & Dragons: Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale
    Dungeons & Dragons
    Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    Ein geistiger Nachfolger für einen Baldur's-Gate-Ableger soll Dark Alliance werden. Das Rollenspiel für bis zu vier Spieler setzt auf schnelle Action mit Figuren wie Drizzt Do'Urden und Bruenor Battlehammer.

  3. Microsoft: Das Windows-10-Logo sieht bald anders aus
    Microsoft
    Das Windows-10-Logo sieht bald anders aus

    Das Fluent Design wird das Aussehen von Microsoft-Produkten veränden. Dazu zählen auch deren Symbole. Das Unternehmen zeigt als Beispiele eine neue Version des Windows-10-Fensters und der Icons von Office 365.


  1. 13:26

  2. 13:01

  3. 12:15

  4. 12:04

  5. 11:52

  6. 11:45

  7. 10:45

  8. 10:33