1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astaro bietet Service für E-Mail…

Was ein Schwachsinn!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ein Schwachsinn!

    Autor: Erpel123 20.04.10 - 19:24

    Wieso bitte würde ich meinen eigenen Exchangeserver besitzen und dann mein Archiv außer Haus geben?
    WTF?

    Wo liegen die Daten eigentlich? In einem "Hochsicherheitsdatencenter mit 2x Redundanz" (=Auf einer Desktopkiste bei dem einen Entwickler unterm Schreibtisch in einer Mysql-Datenbank?)

    Außerdem kann ich mir bei dem Preis ja gleich den Teufel persönlich ins Haus holen und einfach ein paar dicke Gmail-Postfächer nutzen und nie löschen, dann is auch gut

  2. Re: Was ein Schwachsinn!

    Autor: nevermind 20.04.10 - 21:39

    Full Ack! :-)
    Und die ganzen Daten dann nochmal per Uplink ins Netz zurücktröpfeln.
    Was passiert, wenn man mal keinen Internetzugang hat, aber trotzdem an die Daten ran muss?
    Die meisten E-Mailarchivierungsprogramme oder -dienste haben das Problem, dass sie immer über ein "Plugin" oder Webinterface bedient werden müssen. Akzeptanz bei Benutzern? Tendiert gegen 0.

    Gruß,
    nevermind

  3. Re: Was ein Schwachsinn!

    Autor: myforke 01.07.10 - 09:28

    Hallo,

    wo ich dieses gerade gelesen habe, musste ich einwenig über diese Kommentare lachen.

    1.) Zu wenig Informationen gelesen und Trotzdem seinen Senf dazu geben (lächerlich)
    2.) Keine Ahnung von mehreren Sicherheitsbereichen


    Also nur damit man Unklarheiten klar stellt.

    Das AMA ist ein Cloudbasierter Dienst, dieser ist nicht nur auf zwei Desktop Rechnern. Sondern für den EU Bereich auf vielen Servern in der EU Aufgeteilt und für AMER in dem Amerikanischen Bereich. Bedeutet zwei unabhängige Cloudsysteme.

    Diese Sind mehrfach Redundant Ausgelegt und können Ohne Probleme wieder neu bespielt werden.

    Warum lagert man Mails im AMA, dies ist ganz Einfach.. als erstes spart man Speicherplatz und als zweites, wird dadurch eine Datensicherheit erstellt, die mit einem Server in einem Betrieb nicht gegeben ist. z.B. Feuer, Diebstahl etc...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  4. VEKA AG, Sendenhorst

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Sam & Max Hit the Road für 1,25€ Maniac Mansion für 1,25€, The Secret of Monkey...
  2. 39,99€ (Release 4. Dezember)
  3. Luigi: 104€, Mario: 104€ (Release 16.10.)
  4. 2,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da